Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Fürstenhof Quellness- und Golfhotel

BAYERISCHE HERZLICHKEIT in Europas größtem Quellness Golf Resort

Das Golf-Angebot des Quellness Golf Resort Bad Griesbach ist für ganz Europa einzigartig: fünf 18-Loch-Championship-Golfplätze, mehrere Übungsplätze, sogar ein Kinderplatz und die europaweit größte Golf-Akademie. Doch nicht nur Anfänger und Hobbyspieler finden hier ihr Eldorado. Auch Profis zieht es zum Beispiel im Rahmen hochkarätiger PGA-Turniere nach Bad Griesbach. Doch nicht nur die hervorragende Golf-Infrastruktur lockt Reisende von weit her ins niederbayerische Rottal.

Eine weitere wichtige Rolle spielt das „Gold von Bad Griesbach“ – die heißen Thermalquellen. Aus über 1500 Metern Tiefe sprudelt das Thermalwasser, das nicht nur regenerierende, sondern sogar heilende Wirkung hat, in die resorteigenen Thermen. Wie die Wortschöpfung  Quellness schon vermuten lässt, ist das Wasser der drei Bad Griesbacher Quellen die Basis für das breitgefächerte Angebot für „Body & Soul“. Wer die wohltuende Wirkung des 35 Grad warmen Wassers mit herzlich bayerischer Gastlichkeit und exzellenter Kulinarik verbinden möchte, ist im Fürstenhof Quellness- und Golfhotel genau richtig. Das Vier-Sterne-Superior-Domizil bietet seinen Gästen einen 4400 Quadratmeter großen Health- und Quellnessbereich, inklusiv der 1300 Quadratmeter großen Fürstenhof-Thermen-Oase, die ausschließlich den Fürstenhof-Gästen zur Verfügung steht.

Panoramafenster öffnen diese exklusiv designte Therme zur weitläufigen Liegewiese, die genau wie ein Großteil der Zimmer und die Sonnenterrasse tolle Panoramablicke über die Weite des niederbayerischen Rottals bis zu den Gipfeln der Alpen bietet. Eine Saunalandschaft mit mehreren Saunen und lichtdurchfluteten Ruhebereichen, ein medizinisches Präventiv-Zentrum unter der ärztlichen Betreuung von Dr. med. Roger Eisen, eine Praxis für Physiotherapie, die Beauty- Abteilung, die auf die effektive Wirkung von Babor-Kosmetik setzt, und ein professionelles Fitnesszentrum mit einem breitgefächerten Aktivitäten-Programm ergänzen das Angebot für Körper und Geist.

Doch auch, wenn das Angebot überaus vielschichtig ist und über 11o der insgesamt 148 Zimmer mit viel Liebe neugestaltet und mit modernen Bädern ausgestattet worden sind, ein Großteil der unzähligen Stammgäste lobt vor allem eins: die exzellente Kulinarik. Schon seit über 20 Jahren ist Manfred Eigner verantwortlich für das hohe Niveau der Küche. „Bei uns wird wirklich noch alles selbst gekocht und zwar von der Krokette bis zum Jus, von der Salatvinaigrette bis zum Dessert“, betont der Niederbayer, der Spezialitäten aus der regionalen Küche mit der gleichen Leidenschaft kocht wie Köstlichkeiten aus der internationalen Cuisine.

„Was wir nicht selber herstellen können, beziehen wir von ausgesuchten Produzenten der Region. So stammt die Wurst auf dem Frühstücksbüfett vom heimischen Metzger und das Brot vom besten Bäcker am Ort“, erzählt Manfred Eigner, der sich als Dozent an der Fachschule der IKK und engagierter Ausbilder besonders auch um den Koch-Nachwuchs kümmert. Dass er nicht nur beim üppigen Frühstücksbüfett, das jeden Morgen mit leckeren Tagesspecials wie z.B. fruchtigen Milchshakes, Weißwurst oder ofenfrischem Leberkäse überrascht, auf beste Produktqualität und kulinarische Vielfalt setzt, spiegelt sich insbesondere bei den saisonbetonten Halbpension-Menüs am Abend wider. Dabei hat der Gast die Qual der Wahl zwischen 25 verschiedenen Salaten vom Büfett, drei Suppen, fünf Hauptgängen – beispielsweise einem gegrillten Filet von der Kaiserbrasse auf Safranrisotto, einer gekochten Bullenbrust auf dem Wurzelsud oder einer Lammkeule in Aromaten mit Dijonsenfs0ße – und drei Desserts. Und dass die Auswahl auf dem Käsebrett hervorragend ist versteht sich fast von selbst. Auch wer kulinarische Abwechslung sucht, muss das Hotel eigentlich nicht verlassen, zumal jedes der einmal wöchentlich stattfindenden Themenbüfetts und das samstägliche Galadinner mit Überraschungsdessert-Büfett Highlights für sich sind.

Darüber hinaus können die Fürstenhof- Gäste im Rahmen des „Dine-Around-Programms“ in jedem anderen Restaurant des Quellness Golf Resorts Bad Griesbach speisen − dazu gehören auch die Gutshöfe der Golfplätze. Ein Angebot, das in Anbetracht der tollen Fürstenhof-Küche nur wenige Gäste in Anspruch nehmen.

Öffnungszeiten Küche: 11.30 – 13.30 Uhr und 18.00 – 21.00 Uhr

Preise: EZ ab 116 Euro, DZ ab 110 p.P. inklusive HP und Vorzugskonditionen
auf die Greenfees  der fünf 18-Loch-Meisterschaftsplätze des Golf Resorts

Kreditkarten: Mastercard, Visa, American Express.

Fürstenhof Quellness- und Golfhotel

Direktorin: Irene Mayer-Jobst

Thermalbadstraße 28
94086 Bad Griesbach

Telefon: 0 85 32 / 98 10
Telefax: 0 85 32 / 98 11 35

eMail: fuerstenhof@quellness-golf.com
Homepage: http://www.quellness-golf.com
ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...