Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

RASMUSHOF Hotel Kitzbühel

Herzlich, tirolerisch, echt

Signe Reisch ist eine echte Powerfrau, Chefin des Tourismusverbandes, dreifache Mutter, begeisterte Skifahrerin und darüber hinaus Gastgeberin in einem der schönsten Hotels von Kitzbühel, dem Rasmushof. Über die Frage, ob sie ein Sonntagkind sei, muss sie herzhaft lachen: „Nein, aber ganz nah.

An einem Samstag wurde ich in dieses zauberhafte Fleckchen Erde geboren.“ Ihre Familie ist tief in der Geschichte des heute weltberühmten Luxusortes verwurzelt. So gründete ihr Urgroßvater (ein Skipionier, 15.03.1893 erste Skiabfahrt am Kitzbüheler Horn) den Kitzbüheler Tourismusverband, der Großvater war hier Bürgermeister, ihre Eltern eröffneten mit dem Red Bull das erste Selbstbedienungsrestaurant der Region. „Außerdem führte mein Vater eine Anwaltskanzlei, Mutter kümmerte sich um den Betrieb und die Landwirtschaft.

Ich war am liebsten bei meiner Großmutter Herma, die damals den Reischhof als Hotel führte. Von ihr wurde mir das Gen zur leidenschaftlichen Wirtin in die Wiege gelegt“, erzählt Signe Reisch ein wenig aus der Familiengeschichte. Nach Lehr- und Wanderjahren, die sie bis in die Schweiz und die USA führten, leitet Signe Reisch seit vielen Jahren herzlich und mit großer Kompetenz den 1974 erbauten Rasmushof.

Schon die Lage ist absolut perfekt: direkt am Fuße des Hahnenkamm, im Zielgelände der Streif und umrahmt von den majestätischen Kitzbüheler Alpen. Immer wieder wurde das Haus dem Zeitgeist angepasst, ohne die Tiroler Tradition zu vernachlässigen. Viele berühmte und weniger berühmte Zeitgenossen haben schon in den luxuriösen, gemütlichen Zimmern und Suiten gewohnt. Näher kann man kaum am legendären Hahnenkammrennen logieren.

Frauenpower herrscht auch in der Küche. Denn hier stehen Christina Talhammer und Stefanie Zemann am Herd. Die Köchinnen begeistern mit einer traditionellen Kulinarik aus besten heimischen Produkten. „Wir kochen, was die Gäste wünschen. Natürlich können wir auch Filet Wellington oder ein Entrecote ‚Café de Paris‘ mit konfierten Pastinaken, aber die Menschen lieben unsere gutbürgerliche Tiroler Küche, freuen sich auf ein klassisches Wiener Schnitzel, auf Eierschwammerl oder den beliebten Kaiserschmarrn. Das macht sie glücklich“, erklärt die Gastgeberin. Ihr ganzer Stolz ist der größte Weinkeller Kitzbühels, um den sie sich persönlich kümmert. Die vinophile Schatzkammer beherbergt 450 Etiketten und ca. 6000 Flaschen edelster Tropfen.

Öffnungszeiten Küche: 11.30 Uhr – 21.00 Uhr

11 Zimmer
Übernachtungspreise:
DZ im Sommer ab 224 Euro inkl. Frühstück,
DZ im Winter ab 320 Euro inkl. Frühstück,
diverse Specials und Pakete

Hunde: 20 Euro
Tagungs- und Festräume
hauseigener 9-Loch Golfplatz

barrierefrei

Kreditkarten: alle

RASMUSHOF Hotel Kitzbühel

Inhaberin: Signe Reisch

Hermann-Reisch-Weg 15
A-6370 Kitzbühel

Telefon: 00 43 / (0) 53 56 / 6 52 52
Telefax: 00 43 / (0) 53 56 / 6 52 52 - 49

eMail: office@rasmushof.at
Homepage: http://www.rasmushof.at
ANZEIGE