Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Ristorante Dal Fabbro

INSTITUTION des guten Geschmacks

Gute italienische Küche fängt bei der Qualität des Olivenöls an“, sagt Salvatore Testa, Patron des Ristorante Dal Fabbro, das seit nunmehr 32 Jahren in Blankenese zu Hamburgs kulinarischen Institutionen zählt.

Deshalb fährt er jedes Jahr zur Olivenernte in seine Heimat Sizilien. Auf einer über 500 Meter hoch gelegenen Bio-Plantage gibt es keine Schädlinge, die den Bäumen gefährlich werden könnten. Deshalb müssen diese auch nicht gespritzt werden. Etwa 300 Liter Olivenöl, natürlich schonend kalt gepresst, gewinnt Signore Testa aus den Früchten der Bäume: „Das verwenden wir exklusiv für unsere authentische Küche. Unsere Gäste lieben dieses aromatische Öl, bevorzugt mit Salz und Brot als Vorspeise.“

Salvatore Testa und sein Team verwöhnen mit Köstlichkeiten von der italienischen Sonneninsel und bringen so ein Stück mediterranes Lebensgefühl in die Hansestadt. Die Küche, die wohlüberlegte Auswahl edler Tropfen, gepaart mit einem wunderschönen südländischen Ambiente – das alles begeistert die Gäste, von denen viele dem Dal Fabbro seit Jahrzehnten die Treue halten.

Der Mann am Herd heißt Gerhard Ederer, wird von allen nur Charly genannt und kann in diesem Jahr im Dal Fabbro sein zehnjähriges Jubiläum feiern. Seine Kochkunst hat der gebürtige Oberpfälzer unter anderem im „Margaux“ in Berlin, beim Schweizer Koch Anton Mosimann und in spanischen Sternerestaurants perfektioniert. Der Küchenchef überzeugt mit bestem Handwerk, Kreativität und großem Respekt vor den Produkten.

Egal was die handbeschriebene Tafel im Restaurant mit den tagesfrischen Empfehlungen offeriert: Maronen-Lauch-Suppe mit Gambas zum Beispiel, Jakobsmuscheln auf Rote-Bete-Carpaccio mit Feldsalat oder Baby-Steinbutt al forno mit Spinat – alles ist frisch zubereitet und schmeckt vorzüglich: „Was auf die Tafel kommt, das entscheide ich beim Einkauf. Frische und höchste Qualität haben Priorität“, sagt Küchenchef Charly. Den süßen Abschluss eines Menüs krönt – ganz nach Vorliebe – ein vorzüglicher Espresso, ein Sorbet oder ein Eis, selbstverständlich hausgemacht. Was aber wäre ein gutes Essen ohne Wein?!

Das Dal Fabbro bietet eine große Auswahl hochwertiger Weine und für einen edlen Tropfen reist Salvatore Testa auch gern selbst nach Sizilien, um sich direkt auf den Weingütern von der Qualität zu überzeugen.

Öffnungszeiten:
täglich 12.00 – 15.00 Uhr und 18.00 – 23.00 Uhr

Kreditkarten: Mastercard, American Express,Visa, EC-Karte.

 

Dal Fabbro Winebar
Gastgeber: Leonardo Testa
Eppendorfer Weg 176
20253 Hamburg
Telefon: 0 40 / 87 09 88 49
E-Mail: info@dalfabbrowinebar.de
Internet: www.dalfabbrowinebar.de

Öffnungszeiten: 17.00 Uhr bis Mitternacht, Ruhetag: Sonntag.

Ristorante Dal Fabbro

Inhaber: Familie Testa

Blankeneser Bahnhofstraße 10
22587 Hamburg

Telefon: 0 40 / 86 89 41
Telefax: 0 40 / 86 59 21

eMail: info@dal-fabbro.de
Homepage: http://www.dal-fabbro.de
ANZEIGE


Borgo Eibn Mountain-Lodge, FriaulChalet ab 240,- Eurogdgf» Zum Angebot...