Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten

WELTOFFENHEIT auch im neuen Nikkei-Nine-Konzept

Das luxuriöse Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten Hamburg ist Inbegriff europäischer Grandhotellerie. Seit 1897 bietet das elegante Hotel an der Hamburger Binnenalster Gästen aus aller Welt charmanten Luxus und zeitlose Eleganz im Herzen der Hansestadt in unmittelbarer Nähe zu vielen kulturellen und architektonischen Sehenswürdigkeiten, zahlreichen Shoppingmöglichkeiten sowie dem Hamburger Messe und Congress Centrum (CCH).

Seit seiner Gründung im Jahr 1897 durch Friedrich Haerlin ist die Philosophie des Hauses gleich geblieben. Sie lautet: Service, Service, Service. Jeder Gast spürt diese besondere Art der Zuwendung bereits in den ersten Minuten seines Aufenthalts: Der Service des Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten ist herzlich und absolut authentisch. Eine Einstellung, die die international renommierte Hotelvereinigung „The Leading Hotels of the World“ teilt, in der das Hamburger Traditionshotel seit über achtzig Jahren Mitglied ist.

Im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten gehen Tradition und Moderne seit jeher Hand in Hand. Das zeigt sich insbesondere in der Vielfalt der hauseigenen Gastronomie, die sich im Laufe der Jahrzehnte immer wieder an die Veränderungen des Marktes und die Erwartungen des internationalen Publikums anzupassen wusste. Bestes Beispiel ist das erst vor einem Jahr in den Räumen des fast zwei Dekaden megaerfolgreichen euro-asiatischen Szenerestaurants Doc Cheng’s eröffnete Nikkei Nine. Mit dem neuen Restaurant wurde ein weiteres Kapitel in der kulinarischen Erfolgsgeschichte des Grandhotels aufgeschlagen.

Sowohl für das Fünf-Sterne-Haus als auch für die lukullische Vielfalt der Hansestadt und ihrer Bewohner. Bei der Ideenentwicklung wurde daher behutsam darauf geachtet, den unverwechselbaren Charakter des Hotels zu bewahren – und gleichzeitig Fortschritt und Kreativität Raum zu geben. So wurde mit dem Nickei Nine ein Konzept geschaffen, das stilistisch auf den ersten Blick bewusst in einem gewissen Kontrast zum Hotel steht – diesem aber in seinem Anspruch an Perfektion in nichts nachsteht. Ausgewählte Designer haben exklusiv für das Nikkei Nine Interieur, Kunst und Geschirr entwickelt. Das Farbkonzept basiert auf Gold, Cognac, Amber und Schwarz sowie der Akzent-Farbe Violett. Stoffe aus dem Hause JAB, Rubelli, Armani Casa und Sofas im Lounge-Style der Bielefelder Werkstätten sind genauestens aufeinander abgestimmt.

Ein Highlight – im wahrsten Sinne des Wortes – ist die Inszenierung von Licht, die eine Oase des Wohlfühlens für die Gäste schaffen soll. Dafür sorgen Lampen wie Dimple BYBEAU oder Symphony Golden Tubes von Sans Souci. Weitere akribisch ausgewählte Leuchten wurden eigens für das Nikkei Nine angefertigt.

Die im 19. Jahrhundert von nach Peru ausgewanderten Japanern entstandene Nikkei Cuisine gilt als eine der beliebtesten Küchen weltweit. Sie wird nicht nur von Stars und Gourmet-Köchen für ihre Frische und Natürlichkeit geschätzt – auch der Kreativität gibt sie kaum Grenzen vor. Für die Küchenleitung konnte Hoteldirektor Ingo C. Peters den gebürtigen Amerikaner Ben Dayag gewinnen. Der neue Executive Chef mit philippinischen Wurzeln kann eine beeindruckende Karriere vorweisen – darunter Stationen wie das Nobu in Las Vegas, das L’Ermitage in Kalifornien und das Morimoto in Philadelphia – und besitzt eine besonders kreative Ader. „Ben Dayag verfügt über ein großartiges kulinarisches
Portfolio, das durch seine Fachkenntnisse der japanischen Küche perfekt in unser Konzept passt. Er ist genau der Richtige, die innovative Kulinarik des Nikkei Nine zu verantworten“, sagt Direktor Peters.

Ihm zur Seite steht der japanische Sushi-Meister Yuki Hamasaki. Er kommt gebürtig aus Osaka, der „Küche Japans“, wo er  das renommierte TSUJI Culinary Institute besuchte und zum lizensierten Koch avancierte. Der international erfahrene Sushi-Meister besitzt außerdem die Fugu-Lizenz, die es ihm erlaubt, den teilweise giftigen Kugelfisch zuzubereiten. Das Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten freut sich, dass Hamasaki nach den Stationen Sydney und Edinburgh nun also Halt in Hamburg macht – einer Partnerstadt seiner Heimat Osaka.

Fazit nach einem Jahr Nikkei Nine: Es ist „the place to be“ für alle, die sich auf der ganzen Welt zu Hause fühlen. Mit seinem internationalen Look könnte es so auch in Metropolen wie New York, Tokio oder Sydney zu finden sein. Gourmets, Designliebhabern und Kosmopoliten, Neugierigen und jenen, die das Reisen lieben, bietet das neue Kultrestaurant eine Oase direkt vor ihrer Haustür.

Darüber hinaus offeriert das Fünf-Sterne-Hotel seinem Publikum den Jahreszeiten Grill im originalen Art-déco-Stil. Dort werden regionale Spezialitäten der hanseatischen Küche kredenzt. An der Spitze des gastronomischen Angebots steht seit nunmehr 15 Jahren das mit zwei Michelin-Sternen und 19 Gault&Millau-Punkten ausgezeichnete Gourmet-restaurant Haerlin mit seinem Chef’s Table. Küchenchef Christoph Rüffer und sein Team bereiten ihren Gästen mit raffiniert kombinierten Aromen und überraschenden Geschmackstexturen in den saisonal ausgerichteten Menüs ein wahres Feuerwerk für den Gaumen.

Eine luxuriöse Logis für den welterfahrenen Gast bieten die 156 nobel eingerichteten Zimmer und Suiten. Nach vollständigem Abschluss der Renovierungsarbeiten Anfang 2015 vereinen sie internationale Ansprüche mit wertvollen Stoffen und besten Materialien, die in verschiedenen Farbkonzepten effektvoll in Szene gesetzt werden. Auf der fünften Etage, inklusive Dachterrasse mit Blick über die glitzernde Silhouette der Hansestadt, sorgen 1000 Quadratmeter » Wellness- und Fitnessbereiche für ein ebenso inspirierendes wie nachhaltiges Spa-Erlebnis.

Öffnungszeiten Küche:
„Nikkei Nine“
Mo. bis Sa. 12.00 – 14.30 Uhr
Mo. bis So. 18.00 – 2.00 Uhr

„Haerlin“
Di. bis Sa. 18.30 – 21.30 Uhr
Ruhetage: So. und Mo.

„Jahreszeiten Grill“
Mo. bis So.
12.00 – 14.30 Uhr und 18.00 – 22.00 Uhr

Übernachtungspreise:
DZ ab 285 Euro
Suiten ab 400 Euro

Kreditkarten: alle

Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten

General Manager: Ingo C. Peters

Neuer Jungfernstieg 9 -14
20354 Hamburg

Telefon: 0 40 / 34 94-0
Telefax: 0 40 / 34 94 26 00

eMail: hamburg@fairmont.com
Homepage: http://www.fairmont-hvj.de
ANZEIGE


Borgo Eibn Mountain-Lodge, FriaulChalet ab 240,- Eurogdgf» Zum Angebot...