Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Convent de la Missió

PURE LEBENSFREUDE hinter Klostermauern

Einst war es ein Ort der Stille und des Gebets, ein Einkehrort für Missionare, die im 17. Jahrhundert hinter monumentalen Mauern ausgebildet wurden. Umgeben von engen Gässchen und blühenden Innenhöfen, präsentiert sich das ehemalige Kloster Convent de la Missió heute in der Altstadt von Palma als schickes Vier-Sterne-Designhotel, in dem Lebensfreude und Kunst eine gelungene Symbiose eingehen.

Zu verdanken ist dies dem mallorquinischen Architekten Antoni Esteva. Er schuf ein Juwel der Hotellerie, modern und doch die Historie berücksichtigend. Dabei erinnert in den großzügigen Zimmern, Suiten und Junior Suiten natürlich nichts mehr an eine Klosterzelle. Das Design wird geprägt von minimalistischer Eleganz: helle Naturfarben, Pastelltöne, Böden aus Eiche und Teak, schöner Stein, viel Kunst und ein gekonntes Licht, das alles perfekt in Szene setzt. Wunderbar, dass man mitten in der Altstadt sogar schwimmen kann.

Das Hotel Convent de la Missió bietet einen Urban-Spa mit Sauna, Hallenbad und Relax- Raum inklusive Wasserbetten. Ganz oben, sozusagen über den Dächern von Palma, befindet sich eine Sonnenterrasse mit Liegen, Pool und kleinem Fitnessraum. Der Blick geht bis in das Tramuntana-Gebirge. Im ehemaligen Refektorium ist eine Kunstgalerie untergebracht – ein Magnet für Kulturbegeisterte aus aller Welt.

Ein besonderes Highlight erwartet die Gäste in der dritten Etage. Hier gibt es einen japanischen Garten zu entdecken. Im hoteleigenen, ganz in Schwarz-Weiß-Tönen gehalten Restaurant „Simply Fosh“ werden Feinschmecker von Sternekoch Marc Fosh mit mediterranen Gerichten auf das Feinste verwöhnt. Der Brite gilt als eine der schillerndsten Persönlichkeiten der mallorquinischen Gastro-Szene. Sein Hummer-Capuccino und die Kokosnuss mit Kaviar wurden von der Londoner Zeitung „Evening Standard“ einmal als „Sex auf dem Teller“ beschrieben. „Ich möchte, dass meine Gäste erfrischt, stimuliert und befriedigt den Tisch verlassen, nicht überlastet mit schweren Speisen voll mit Butter, Sahne und Cholesterin“, erklärt der 53-Jährige.

Ein Blick auf seine Speisekarte macht Appetit. Zum Beispiel auf ein Schwarzwurzelsüppchen mit Brunnenkresse, auf Tortellini vom geräuchertem Aal oder die Maishähnchenbrust mit Sellerie, Kastanien und Preiselbeeren. Köstlich die Lammschulter, zu der Pas Pierre (See-Algen), Artischocke und gerösteter Tomaten-Rosmarin-Jus gereicht werden. Ungewöhnlich: Ziegenmilch-Panna-Cotta mit grünem Apfel und Staudensellerie-Consommé. Es ist hinlänglich bekannt, dass Mönche eine gewisse Affinität zu Weinen haben und selbst oft gute Winzer sind. Entsprechend der Tradition offeriert natürlich auch das Convent de la Missió ausgezeichnete Tropfen. Die stylische Bar lädt zum geselligen Abendausklang ein.

27 Zimmer, Suiten und Junior Suiten
Übernachtungspreise nach Saison und Kategorie, DZ ab 198 Euro

- Tagungs-und Festräume

Kreditkarten: Visa, Mastercard, American Express, Diners, EC-Karte

Convent de la Missió

Hoteldirektorin: Carol Cardero

Carrer de la Missió, 7 A
E-07003 Palma de Mallorca

Telefon: +34 / 9 71 / 22 73 47
Telefax: +34 / 9 71 / 22 73 48

eMail: hotel@conventdelamissio.com
Homepage: http://www.conventdelamissio.com
ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...