Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

La Gritta

BALKON über Cala Fornells  

Es mag banal klingen: „Blauer Himmel, blaues Meer“ – aber Hand aufs Herz: Wer könnte sich daran satt sehen? Vor allem, wenn man sich gerade eine Auszeit an Mallorcas Küsten gönnt? Die weiten Buchten im Südwesten sind – wenn es um maritime panoramatische Highlights geht – bekanntlich schwer zu schlagen; und wenn es dazu noch ein geruhsames, leichtes, frisches, delikates Mahl geben soll, dann ist man im stillen Cala Fornells immer gut aufgehoben. Miguel Jimenez aus Madrid kocht dort im La Gritta seit über zwanzig Jahren in so anhaltender Qualität und Frische, dass er längst eine feste Station im Tourenbuch vieler Insel-Feinschmecker ist. 

Man geht durchs Hotel Aldea II, am Pool vorbei, und dann steht man schon auf der großen Terrasse des Restaurants, ein schöner Platz zum Sitzen und Schauen, wenn abends die Hitze nachlässt. Schön luftig hat man es auch innen, die Fenster sind immer so geöffnet, dass überall eine angenehme Ventilation entsteht. Beliebt die Plätze vorne auf der Porche, und einer der gefragtesten Tische steht natürlich auf dem entzückenden kleinen Balkon. Wer hier speisen will, sollte schon mal zwei Wochen vorher nach einer Reservierung fragen. Dann hat er aber auch ein idyllisches Aussichtsplätzchen der Extraklasse erobert. Man lässt die Augen über die Dächer von Cala Fornells gleiten, über die Bucht von Peguera, ganz nahe an der Küste liegen die Malgrats-Inseln. Mallorquiner sagen, sie sehen aus wie eine Frau, die auf dem Rücken liegt und schläft.

Wenn einer gut zwei Jahrzehnte lang so konstant und vorzüglich wie Miguel kocht, dann sind längst Klassiker entstanden; und in der Tat, es gibt nicht wenige. Frischer Fisch ist erste  Wahl. Ein Garnelenspieß, eine ganze Lubina im Salzteig, köstlich. Gut beraten auch, wer gleich die gemischte Fischplatte ordert. Soeben gefangen, kurz gegrillt, mit Olivenöl, Knoblauch und Zitrone serviert, dazu ein gut gekühlter junger Albariño – welche Wünsche blieben da bei Rotbarbe, Seehecht und Lachs, bei typisch mallorquinischen Genüssen wie Llampuga oder Serviola noch übrig? Ganz ausgezeichnet auch die Pasta, ebenso das Lamm, es wird am Tisch tranchiert. Keinesfalls aufbrechen sollte man, bevor der Dessertwagen angerollt kommt. Die Flans, die köstlichen Tartas (Banane, Schokolade, Kaffee etc.), die karamellisierten Orangen und Ananas sind Sünden im La Gritta, denen wenige widerstehen.

La Gritta

Inhaber: Miguel Jimenez

C/. L\'Espiga, 9
Aldea II
Cala Fornells
E-07167 Paguera
Mallorca

Telefon: 00 34 / 9 71 / 68 61 66
Telefax: 00 34 / 9 71 / 68 50 24

Homepage: http://www.lagrittarestaurant.com

Leser Kommentare aus der LIVING FINE Lifestyle Community
La Gritta
 

Leser Kommentar
Datum: 20.07.2014

von: Der Genießer
Gesamteindruck: Sehr gut

Die Lage dürfte einzigartig sein. In den letzten 10 Jahren hat sich nichts geändert. Es wird immer s » Beitrag lesen

Die neuen Apps

Alle Apps in der Übersicht:
Die neuen » Lifestyle-Apps aus dem Klocke Verlag

Jetzt neu: Kindle Editions
Unsere eBooks als Kindle Editions » Alle Infos...

AUSZEIT FÜR GENIESSER

Bildbände zum Träumen, Verschenken und Genießen

Unsere wertvoll produzierten Bildbände, die bereits beim Lesen zum Träumen einladen, sind außergewöhnliche Präsente mit denen man lange in Erinnerung bleibt. 
» Unser exklusives Angebot ...