Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Conte di Galluccio

Das Comeback der Via Veneto 

Auch wer die Ewige Stadt nie mit eigenen Augen sah, kennt Roms größten Brunnen, seit die atemberaubende Anita Ekberg in seine Fluten stieg. Das war in Fellinis Meisterwerk La Dolce Vita, gedreht 1959. Der Film nahm nicht nur die erste Blütezeit der Paparazzi ins Visier; er setzte auch einer Straße ein Denkmal, die damals der Brennpunkt des Lifestyles alla Romana war, der Via Veneto.

Seit Beginn der neunziger Jahre arbeitet die Straße eifrig an ihrem Comeback. Das legendäre Café de Paris oder Harry´s Bar gibt es noch heute, dazu setzen andere Etablissements neue Akzente. 1995 beispielsweise baute das Ristorante Conte de Galluccio neben die Straßentische seines Bar-Cafés den ersten Gazebo auf das Trottoir der Via Veneto. Der Pavillon aus Glas und Stahl lockt seither ein illustres römisch-internationales Publikum an seine fein gedeckten Tische. Man trinkt italienischen Wein und Champagner, wählt seine Austern, seinen täglich frischen Fisch am geeisten Buffet, läßt sich italienische Spezialitäten zubereiten, man sieht und wird gesehen.

Conte di Galluccio

Inhaber: Rino Lepore, Andrea Racchella

Via Vittorio Veneto 2c
00187 Rom

Telefon: +39 / 06 / 4 88 22 12
Telefax: +39 / 06 / 48 56 74

ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...