Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Hotel Greif

Hotel mit historischen Charme

Das heutige Hotel Greif im Herzen Bozens  ist ein Haus kunstvoll harmonisierter Kontraste, ein Neubau, der denkmalgeschützte Bauelemente des 500 Jahre alten Gasthauses „Zum schwarzen Greifen“, die erhaltenen Fassaden zum Beispiel, mit ambitionierter moderner Architektur vermählt, eine gelungene Synergie von Historie und Innovation.

Schon der Haupteingang in der Raingasse zeigt, wie gelungen sich die Stile mischen: eine transparente Glas- und Stahl-Konstruktion als Rahmen für die mächtigen alten Holztüren. Tritt man ein, erlebt man gleich auf dem Weg zur Rezeption das Hell-Dunkel-Prinzip der Interieur-Gestaltung, heller Empfangstresen aus heimischem Ahorn, traditioneller Terrazzoboden, die Wände sind mit elegantem hellgrauen Grasello gespachtelt, die Treppen in dunklem Schiefer ausgelgt.

In den 33 Zimmer und Suiten herrscht das gleiche Prinzip: Auf dem Parkettboden aus afrikanischem Wengé-Holz liegen handgeknüpfte persische Gabbeh-Teppiche, alte Stilmöbel, aus dem Biedermeier zum Beispiel, bilden Ambiancen zusammen mit neuangefertigten Sesseln, Tischen, Sofas und Betten nach Entwürfen des Wiener Architekten Boris Podrecca.

In einem Zimmer steht sogar ein prachtvoll restaurierter Blüthner-Flügel, aus einer anderen Suite blickt man direkt auf den Waltherplatz. Die Stoffe stammen aus den besten Webereien Italiens, die Seidenvorhänge sind Spezialanfertigungen, sehr schön die Bäder: unterschiedlich geschnitten, in diversen Marmorarten gehalten, auch mal mit Whirlpool oder mit einer Dampfsauna ausgestattet.

Originell der Einsatz von Kunst auf den Zimmern: Sie schmücken sich zum einen mit älteren Werken, zum anderen wurde jedes Wohnensemble einem zeitgenössischen Künstler zur dekorativen Gestaltung überlassen.

Auf dem neuesten Stand die technische Ausrüstung: Man wohnt mit regulierbarer Klimaanlage, Kabel-TV mit 64 Programmen, 3 Telefonanschlüsse, Faxverbindung, ein PC mit kostenlosem Internet-Zugang gehören zum Standard.

Im Frühstücksraum beginnt man den Tag an Tischen und auf Stühlen von Thonet aus dem Jahr 1880 und einem Blick, an Bozener Stadt-Architektur vorbei, auf den Dolomitenberg Schlern. Hotel garni. Ausgezeichnete Küche gibt es im benachbarten Schwesterhotel Laurin.

Hotel Greif

Waltherplatz
I-39100 Bozen
Südtirol

Telefon: 00 39 / 04 71 / 31 80 00
Telefax: 00 39 / 04 71 / 31 81 48

eMail: info@greif.it
Homepage: http://www.greif.it
ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...