Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Rhabarber der schöne säuerliche Elsässer

Rhabarber stammt ursprünglich aus Sibirien und wird in Frankreich seit dem Mittelalter angebaut. Die Stiele der Pflanze zeichnen sich durch ein intensives Rosa aus. Sie sind gleichzeitig fest und spröde, und bricht man sie durch, tritt ein wenig Saft heraus.

Dieses Produkt verleiht der elsässischen Küche eine frische und säuerliche Note. In Brumath bereitet Michel Orth Chefkoch im L’Écrevisse, Rhabarber auf verschiedenste Weisen zu. Das Gemüse findet sowohl in süßen als auch in salzigen Gerichten Verwendung. Bei diesem jungen, talentierten Koch weiß der Rhabarber gar nicht, für welches Gericht er sich entscheiden soll. Von der Foie gras bis zu Konfitüren, von Torten bis zum Entenbrustfilet, bis zu Flusskrebsen, all diesen Gerichten verleiht der Rhabarber eine besondere Note.

Text: Laurence du Tilly | Fotos: Françoise Nicol

Rezept Suche:


Bitte geben Sie ein Suchwort ein
ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...