Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Grand Hotel Heiligendamm

Luxuriöses Verwöhn-Resort an der Ostsee

Es gibt Orte, die sind so schön, so unvergleichlich, als wären sie nicht von dieser Welt. Die „Weiße Stadt am Meer“, das Grand Hotel Heiligendamm, ist so ein Ort. Mit seinem klassizistischen Charme und einem enorm vielseitigen Angebot aus Sport, Spa- und Genusskomponenten setzt es extraordinäre Maßstäbe am Ostseestrand.

Unter neuer Leitung weht frischer Wind durch die „Weiße Stadt am Meer“ und sie präsentiert sich nun mit einer Vielzahl von Serviceverbesserungen. Als jüngstes Mitglied der renommierten „Selektion Deutscher Luxushotels“, in dem sich führende Fünf-Sterne-Grandhotels wie zum Beispiel Brenner’s Park-Hotel & Spa, das Park Hotel Bremen, das Excelsior Hotel Ernst in Köln oder der Nassauer Hof in Wiesbaden zusammengeschlossen haben, erfolgte ebenfalls eine Aufwertung in der Außendarstellung und eine Verstärkung der Marketingaktivitäten. Bereits die Anfahrt übers Land stimmt auf den Besuch der „Weißen Stadt am Meer“ ein. Abseits der großen Trassen prägen sanfthügelige Wiesen, Felder und Buchenwälder die ländliche Beschaulichkeit der Region an der Mecklenburger Bucht. Jahrhundertealte Lindenalleen flankieren kilometerlang die Wegstrecke nach Heiligendamm und da nimmt es nicht wunder, dass der Alltag in dieser stadtfernen Natur- und Erholungslandschaft zunehmend weiter in die Ferne zu rücken scheint. Diese „entschleunigende“ Wirkung wird sich bei der Ankunft im Seebad fortsetzen und den Besucher des Grand Hotels Heiligendamm fortan in einen eigenen, langsamen Rhythmus hineinziehen, so dass er sich ganz entspannt mit dem „Hier und Jetzt“ verwurzeln kann.

Die Zeit hat hier natürlich nicht Halt gemacht und doch stellt sich nach und nach das Gefühl ein, an einen Ort gelangt zu sein, in dem es beinahe alles gibt, außer Termine, Stress und Hektik. Umrahmt von der Ostsee und dichten Buchenwäldern erstrahlt das Ensemble aus sechs Gebäuden auf einer parkartigen Fläche von rund 31.000 Quadratmetern in hellem Glanz an einem historischen Platz. Zu Bedeutung kam dieses Teilstück der Küste ab 1793, als der mecklenburgische Herzog Friedrich Franz I. ihn seiner Gesundheit wegen zum Bade nutzte, es ihm immer mehr „hohe Herrschaften“ gleichtaten und damit der Grundstein zur Erbauung eines Badehauses gelegt wurde. Noch heute erinnert ein Granitstein vor dem Kurhaus an die Schaffung des ersten deutschen Seebades. Und so prophezeite auch Kaiser Wilhelm I. bei seinem ersten Besuch, begleitet von zackiger Marschmusik in bester Laune: „Dieses ist meine weiße Stadt, gebaut für die Ewigkeit, das schönste Seebad der Welt“.

Beginnend beim vom Barock beeinflussten Badehaus über die prägenden klassizistischen und romantischen Bauten bis hin zum Residenzhotel im Nachjugendstil zeigt sich das Ensemble als Gesamtkunstwerk, das Landschaft und Architektur zu einem harmonischen Ganzen vereint und sich konsequent zum Meer hin ausrichtet. Der aufmerksame Betrachter bemerkt, dass die natürliche Kraft der Elemente, das Wasser, die salzhaltige Luft, die Sonne, das ewige Spiel von Licht und Schatten stets präsent sind und das Wohlbefinden in dieser Oase am Meer fördern. Auch die Interieurs greifen die Farben der Natur in ihrem zurückhaltenden und warmen Erscheinungsbild bis ins Detail auf, wobei die einzelnen, größtenteils denkmalgeschützten Gebäude in Bezug auf Design und Grundriss individuell ausgestaltet wurden. So erwartet den Besucher beispielsweise im Severin Palais ein klassisch eleganter und dennoch moderner Stil. Helle Möbel, kombiniert mit den Farben Beige, Grün und Rosé, geben den Räumen eine helle und freundliche Anmutung. In anderem Stil, gotisch geprägt, gibt sich dagegen die Burg Hohenzollern. Hier herrschen kräftige Blautöne in Kombination mit edlen Mahagonimöbeln.

Der Gast hat die Qual der Wahl zwischen 161 Zimmern, darunter 50 Suiten, so dass jeder sein persönliches Lieblingszimmer finden dürfte, zumal neben der zeitgenössisch-eleganten Ausstattung mit handgefertigten Möbeln und leichten Stoffen modernste Technik (Internetanschluss, Fax, Hi-Fi, Sky TV, Video, DVD) obligatorisch ist.

Auch was die Revitalisierung von Körper, Geist und Seele angeht, entführt das Severin Palais auf 3000 Quadratmetern Erholung Suchende in ein Wellnessreich des Wohlgefühls. Das klassizistische Ambiente und die Ostsee mit ihrer salzhaltigen Luft tun ein Übriges zur Entspannung. Bei allen Anwendungen in den zwölf luxuriös ausgestatteten Spa-Suiten gehen Gesundheit und Schönheit Hand in Hand. Umfangreich spannt sich der Bogen der therapeutischen, kosmetischen und stressreduzierenden Maßnahmen von speziellen Massagen bis zu Schönheitsbehandlungen mit den Kosmetikmarken La Prairie, Ligne St. Barth, Thalgo oder ILA – biologisch-organische Produkte, die auf den Prinzipien des Ayurveda beruhen.

Behandlungen nach traditioneller chinesischer Medizin sind ebenso erwähnenswert wie das besondere Angebot an „Men’s Beauty“, das vom Personal Training über Pediküre und Maniküre bis hin zur Depilation von Brust oder Rücken reicht. Wohlige Wasserwonnen erlebt man im Indoorpool; ein Hamam, Dampfbäder, verschiedene Saunen, Caldarium und Meditationsruheraum runden den Reigen der individuellen Annehmlichkeiten ab.

Sportlich ambitionierte Gäste füllen den Tag aus mit Golfen auf der 27-Loch-Anlage des Ostsee-Golfresorts Wittenbeck, der den Zuschnitt eines irischen Küstenplatzes hat. Von den meisten Fairways aus genießt man einen faszinierenden Ausblick auf die mal ruhige, mal aufgewühlte Ostsee. Beim Wandern, Radfahren oder Reiten auf dem Gestüt Vorder Bollhagen gibt es natürlich ebenfalls zahlreiche Möglichkeiten, um sich zu regenerieren und neue Kraft zu schöpfen. Nach einem sportiv geprägten und erholsamen Tag macht die Gastronomie des Grand Hotels Heiligendamm Appetit auf eine kulinarische Entdeckungsreise in regionale, mediterrane und asiatische Gefilde.

Küchenchef Marc-André Uhlenbrock lässt unter den imposanten Kristalllüstern im eleganten Ambiente des Kurhaus-Restaurants eine leichte und kreative, regional inspirierte Küche mit frischen Produkten möglichst aus der Umgebung von ausgesuchten Lieferanten servieren. Das Gourmetrestaurant „Friedrich Franz“ in einem traumhaft schönen Salon des Kurhauses bietet Kulinarik des Sternekochs Ronny Siewert in Perfektion mit edelsten Zutaten. Allein bei der Lektüre von Gaumengenüssen wie „Trilogie vom Mecklenburger Kaviar“, „Medaillons vom Bio-Rind und Lasagne von der Ochsenbacke“ oder weißes Schokoladensoufflé und Délice von der Blutorange mit Crèmeeis vom Old Munk läuft einem das Wasser im Munde zusammen. Zwischen Kurhaus und Haus Mecklenburg liegt die Baltic Sushi Bar, in der die Küchencrew Sushi & Sashimi, indische und thailändische Curries frisch vor den Augen der Gäste zubereitet.

Ob zum Espresso nach einem ausgedehnten Strandspaziergang, zum Afternoon Tea mit einer Auswahl aus zwanzig verschiedenen Teesorten oder zum Live-Entertainment am Abend – direkt neben der Lobby gelegen, zeigt sich die Nelson Bar allen Ansprüchen gewachsen.

202 Zimmer und 76 Suiten.
Doppelzimmer ab Euro 220 inkl. Frühstück

Entfernung zum Flughafen:
- Rostock 40 km
- Hamburg 180 km
- Berlin-Tegel 220 km

Pick-up -Service auf Anfrage

Mitgliedschaften:
- Die Leading Hotels der Welt
- Selektion Deutscher Luxushotels

Golf: Der 18-Loch-Platz ist 6303 Meter lang (Damen 5057 Meter), Vorgabe 72,
Greenfee: Montag bis Freitag 45 Euro, Wochenende 50 Euro.

Grand Hotel Heiligendamm

Hotel Manager: Tim Hansen

Prof.-Dr.-Vogel-Straße 6
18209 Bad Doberan-Heiligendamm
Deutschland

Telefon: 00 49 - (0) 3 82 03 - 7 40 - 0
Telefax: 00 49 - (0) 3 82 03 - 7 40 - 74 74

eMail: reservations@grandhotel-heiligendamm.de
Homepage: http://www.grandhotel-heiligendamm.de

Leser Kommentar aus der LIVING FINE Lifestyle Community
Grand Hotel Heiligendamm

 

 

Berichten Sie über Ihre Highlights und Erfahrungen:

» Schreiben Sie einen Kommentar...

AUSZEIT FÜR GENIESSER

Bildbände zum Träumen, Verschenken und Genießen

Unsere wertvoll produzierten Bildbände, die bereits beim Lesen zum Träumen einladen, sind außergewöhnliche Präsente mit denen man lange in Erinnerung bleibt. 
» Unser exklusives Angebot ...