Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Damen- und Herrenmoden Rettl 1868

Gar nicht kleinkariert 

Skilegende Franz Klammer trägt sie und auch Wetten-dass-Moderator Thomas Gottschalk - der anfangs von vielen belächelte Kärntner Kilt von Thomas Rettl gewinnt immer mehr Freunde. Innerhalb kurzer Zeit hat sich das „Kärnten Karo“ zu einer eigenständigen Marke mit einer umfangreichen Modekollektion entwickelt. Aus dem weltweit geschützten „Kärnten Karo“ in den Farben des Landes Kärnten gibt es schon längst nicht nur mehr Kilts, sondern auch „Untergaten“, Schals, Krawatten und vieles mehr. 

Auch die von Karin Rettl entworfene Damenkollektion, eine Art Alpen-Westwood mit Etro-Einflüssen, erfreut sich großer Beliebtheit. Seitdem der „Rettl“-Inhaber vor 20 Jahren zum ersten Mal in einen Kilt schlüpfte - „ein Gag in unserer Studienzeit“ - ließ ihn das Körpergefühl nicht mehr los. So entstand vor etwa fünf Jahren seine erste Kärnten-Kollektion. Viele Kärntner sind seitdem vom Kärnten Karo derart begeistert, dass Thomas Rettl mit dem Anfertigen der hochwertigen Kilts (je nach Ausführung zwischen 295 und 750 Euro) kaum mehr nachkommt. Neben vielen Kärntnern haben auch schon Italiener und Deutsche bei ihm Kärntner Anzüge - mal mit, mal ohne Kilt - erworben.

Damen- und Herrenmoden Rettl 1868

Inhaber: Thomas Rettl

Freihausgasse 12
A-9500 Villach

Telefon: 00 43 / 0 42 42 / 2 68 55
Telefax: 00 43 / 0 42 42 / 21 82 80

eMail: office@rettl.com
Homepage: http://www.rettl.com
ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...