Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Romantik und Wellnesshotel Deimann

100 JAHRE DEIMANN im Schmallenberger Sauerland

Aus einem Gutshof entwickelten vier Deimann-Generationen das einzige 5-Sterne-Hotel des Sauerlandes. In diesem Jahr feiert Familie Deimann ihr 100-jähriges Jubiläum in Winkhausen und hat sich dazu für Gäste, Mitarbeiter und Freunde des Hotels einiges einfallen lassen.

Die Geschichte des Anwesens in Winkhausen ist außergewöhnlich interessant. Bevor Schulrektor Theodor Deimann im Jahr 1917 den heruntergekommenen Gutshof erwarb und mit seiner Familie nach Winkhausen zog, durchlebten das Haus und seine Bewohner Höhen und Tiefen. Bis 1500 lässt sich die Gutshofgeschichte lückenlos zurückverfolgen. Damals rechnete sicherlich niemand damit, dass aus dem Anwesen einmal ein  5-Sterne-Hotel entsteht. Zunächst arbeitete Familie Deimann daran, den gesamten Betrieb – bestehend aus Land- und Forstwirtschaft, einer Sägemühle, einem Steinbruchbetrieb,  der Posthalterei und ein paar Gästezimmern – wieder auf Vordermann  zu bringen. Sohn Paul übernahm den entwickelten Sägewerksbetrieb und die Geschwister Anna und Josef setzten sich verstärkt dafür ein, dass aus dem 1883 eröffneten „Hotel zum Wilzenberg“ wieder ein ansprechender Gasthof wurde. „Josef, genannt Sef, war mein Vater“, berichtet Theo Deimann, Senior-Chef des Hauses.

„Ende der 1920er Jahre schuf man durch bauliche Maßnahmen das heute noch prägende Bild des Anwesens.“ Das alte Bauernhaus wurde abgerissen und an das Wirtschaftsgebäude ein markanter Turm mit Durchfahrt angebaut. Die entstandene Lücke zwischen dem Turm und der Molkerei mit angrenzendem Schafstall schloss man mit einem großzügigen Remisen-Gebäude. So entstand ein prächtiger Innenhof. 1933 erhielt Sef die Konzession zum Betrieb einer Gaststätte. Der beliebte Gastwirt gewann, unterstützt von seiner Schwester Anna, deren Kochkünste sich bald herumsprachen, viele Gäste und Sommerfrischler nach Winkhausen.

„Noch heute werden hier einige  Speisen nach Tante Annas Rezepten zubereitet“, verrät Theo Deimann. Nach Sef Deimanns frühem Tod 1960 übernahm seine Ehefrau Änne den Betrieb. Unterstützung fand sie durch Tante Anna und ihre Kinder. Sohn Theo trat 1962 voll in den Betrieb ein, er hatte zunächst eine kaufmännische Schule sowie eine Kochausbildung absolviert. Noch im gleichen Jahr ließ er das Erdgeschoss des Gasthofes mit allen Gast- und Wirtschaftsräumen völlig umbauen und zeitgemäß gestalten. Ab 1967 erhielt Theo durch seine Frau Sophie perfekte Unterstützung. Bis heute haben Sophie und Theo Deimann unermüdlich an dem Ausbau des Hotels gearbeitet.

„Alles muss sich ändern, damit es bleibt, wie es ist.“ lautet eine Devise der Familie Deimann. Die fleißige und herzliche  Gastgeber-Familie sowie die tüchtigen, freundlichen Mitarbeiter haben das Haus zu dem werden lassen, was es heute ist: das führende Ferienhotel im Sauerland. Gäste, Mitarbeiter und viele Schmallenberger Bürger sind eng mit dem Romantik- und Wellnesshotel Deimann verbunden und haben die Entwicklung im Laufe der letzten Jahrzehnte verfolgt. „Wir bedanken uns bei allen für diese Treue sehr herzlich. Für das Jubiläumsjahr haben wir uns attraktive Programme und besondere Angebote überlegt“, kündigt Theo Deimann an.

Gefeiert wird dann am 9., 10. und 11. Juni 2017 in Verbindung mit dem alljährlichen Sommerfest. Zu diesem Anlass wird auch ein Jubiläumsbuch mit vielen spannenden Berichten über das Hotel Deimann vorgestellt. Gäste profitieren von den attraktiven Jubiläumsangeboten rund um das ganze Jahr. So finden zwischen dem 19. März und 2. April sowie vom 26. November bis 10. Dezember einwöchige Jubiläums-Arrangements mit einem ebenso interessanten wie kurzweiligen Rahmenprogramm statt, inklusive 7-Tage-Verwöhnpension und aller Hotel-Leistungen ab 805 Euro pro Person. Und während der Sommer-Hochsaison vom 25. Juni bis 3. September erholt man sich bereits für 1288 Euro pro Person – volle vierzehn Tage lang mit Verwöhnpension. Wenn das kein echtes Jubelgeschenk ist!

Neben der erstklassigen Hotellerie zeichnet sich das seit Generationen familiengeführte Hotel besonders durch seine kulinarischen und vor allem facettenreichen Küchen aus. Im Pensionsrestaurant, der „Maximilianstube“ und dem „Teichpavillon“ genießen die Gäste Frühstücksbüfetts und Abendmenüs, die an Vielfalt, Frische und Qualität kaum zu überbieten sind. Sommelier Philipp Oltersdorf und Jochen Deimann pflegen einen  tollen Weinkeller mit rund 500 Kreszenzen und das Barangebot ist nahezu grenzenlos. Im hellen, freundlichen Ambiente der À-la- arte-Restaurants „Wintergarten“, „Bar-Veranda“, „Gartenbistro“ sowie in der „Bier- und Weinstube“ werden die Gäste mit zeitgemäß interpretierten bodenständigen und internationalen Gerichten verwöhnt. Chefkoch Alexander Greve und Souschef Waldemar Kremer, die beide gebürtige Sauerländer sind, nutzen dabei  auch hier das reichhaltige Angebot der regionalen Erzeuger und lieben saisonale,  frische Produkte, aus denen das Team außergewöhnlicheMenüs, aber auch kleine Gerichte zubereitet.

Mit dem Gourmet- und Eventrestaurant „Hofstube“ wurde das vielfältige kulinarische Angebot noch erweitert. Felix Weber bietet dort per Frontcooking verschiedene Möglichkeiten an: individuelle Kochkurse  sowie edelste, mit der großen Leidenschaft eines wahren Künstlers zubereitete Menüs. Beliebt sind auch Partys in der Hof-, Wein- und Bierstube oder ein vielfältiges Flying-Buffet – raffiniert, klein, fein, regional, herzhaft bis deftig ist hier das Angebot – und dazu können ausgesuchte Weine verkostet werden. Und im wiedereröffneten „Wilzenkeller“ genießt man eine gutbürgerliche  Küche, Sauerländer Spezialitäten und beliebte Besonderheiten aus mediterranen  Sphären.

Zu den weiteren Annehmlichkeiten des in die malerische Kulisse des Hunau- und Rothaargebirges eingebetteten Romantik- und Wellnesshotels Deimann gehören eine gepflegte 27-Loch-Panorama-Golfanlage mit 6-Loch-Kurzplatz, Golfschule und diversen Übungseinrichtungen, die sich in unmittelbarer Nähe befinden. Tiefenentspannung  und Erholung garantieren der erstklassige Bade- und Spabereich mit großem  Hallenbad-Schwimmbecken (30 °C), Warmwasserbad(36 °C), Meerwasser-Freibad  (30 °C) und Natur-Badeteich, sieben unterschiedlichen Saunen und Wärmeräumen, Salzsaline sowie Liegestollen. Ausgewählte Wellnessprogramme werden fachgerecht mit modernster Technik und hochwertigen Produkten durchgeführt.

Öffnungszeiten Küche: Restaurant Hofstube
Freitag bis Sonntag ab 18.30 Uhr
Ruhetage: Montag und Dienstag

À-la-carte-Restaurant täglich 11.00 – 23.00 Uhr
Ruhetag: keiner

Preise: ab 102 Euro p. P. inkl. Verwöhnpension.

Romantik und Wellnesshotel Deimann

Gastgeber: Familie Deimann

Winkhausen 5
57392 Schmallenberg

Telefon: 0 29 75 / 8 10
Telefax: 0 29 75 - 81 289

eMail: info@deimann.de
Homepage: http://www.deimann.de

 

Infos und Buchung:
» www.hideaways-hotels.com

Leser Kommentar aus der LIVING FINE Lifestyle Community
Romantik und Wellnesshotel Deimann

 

 

Berichten Sie über Ihre Highlights und Erfahrungen:

» Schreiben Sie einen Kommentar...

AUSZEIT FÜR GENIESSER

Bildbände zum Träumen, Verschenken und Genießen

Unsere wertvoll produzierten Bildbände, die bereits beim Lesen zum Träumen einladen, sind außergewöhnliche Präsente mit denen man lange in Erinnerung bleibt. 
» Unser exklusives Angebot ...