Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Gutshaus Stolpe

GENUSS-AUSZEIT im Naturpark Peenetal

Im Gutshaus Stolpe im grünen Hinterland der beliebten Ferieninsel Usedom ist der Name Programm. Fernab von Hektik und Lärm liegt das liebevoll renovierte Gut aus dem 19. Jahrhundert inmitten eines elf Hektar großen Parks, der sich bis zum Ufer der Peene erstreckt.

Die sanft dahinfließende Peene ist die Lebensader des Naturparks Peenetal (European Destination of Excellence). Dass in der Heimat von Seeadler und Biber die Uhren etwas anders ticken, spürt man bereits bei der Anreise. Abseits der Touristenrouten durchziehen nur noch schmale Asphaltadern die Weite Ostvorpommerns und spätestens, wenn man in die kopfsteingepflasterte Zufahrt des herrschaftlichen Anwesens einbiegt, taucht man in den naturverbundenen Gutsherren-Lifestyle längst vergangener Tage ein.

Auf dem weitläufigen Anwesen mit eigenem Strand und Bootsanleger hat Gutsherr Kurt Stürken, der hier bis zum Zweiten Weltkrieg seine Kindheit verbracht hat, ein kleines Paradies geschaffen, in dem die Hektik und Sorgen des Alltags schnell vergessen werden können. Hier besinnt man sich auf sich selbst, genießt die Natur beim Relaxen im Park, beim Wandern, auf dem Wasser mit einem der hoteleigenen Boote oder während eines Ausflugs zu einer der zahlreichen Ausflugsziele Vorpommerns.

Doch jenen, die sich erst einmal in einem oder in einer der individuellen, im romantischen Landhausstil eingerichteten Zimmer und Suiten (zum Teil mit eigenem Balkon oder Terrasse) niedergelassen haben, wird es schwerfallen, sich von der idyllischen Ruhe zu trennen.  Zumal der kleine, aber feine Wellnessbereich Tiefenentspannung mit direktem Zugang zum Park verspricht.  Das junge und engagierte Team um Direktorin Annamarie Klostermann setzt alles daran, den Gästen mit Elan und guten Ideen den Aufenthalt so angenehm und unbeschwert wie möglich zu gestalten.

Gekrönt werden die traumhafte Lage und das kultivierte Ambiente – das an den Charme kleiner Landhotels in England oder Frankreich erinnert – von einer exzellenten Küche, über der seit Jahren ein Michelin-Stern leuchtet. Wer es lieber ungezwungen und regional-bodenständig mag, der findet im traditionsreichen Stolper Fährkrug, der seit über 350 Jahren fester Bestandteil des Gutslebens ist,  eine wunderbar stimmungsvolle Alternative zum eleganten Gourmetrestaurant.

Die Bandbreite des kulinarischen Angebots schätzen Urlauber und Besucher der hochkarätigen Kulturveranstaltungen, die seit vielen Jahren zur lebendigen Gutskultur gehören, ebenso wie Gäste, die zum Tagen oder zum Feiern den Weg in die ländliche Idylle Vorpommerns gefunden haben. Die Veranstaltungsräume bieten für jede Gelegenheit das passende Ambiente. Insbesondere für Hochzeiten gibt es wohl kaum eine romantischere Location – Trauung im Park oder in der guteigenen Kapelle inklusive.

Öffnungszeiten Küche:
Gourmetrestaurant Di. bis Sa. ab 18.30 Uhr
Ruhetage: So., Mo.

Stolper Fährkrug täglich ab 11.30 Uhr

Hotel ganzjährig geöffnet
Zimmer: ab 140 Euro

Kreditkarten: American Express, Diners, Mastercard und Visa.

Gutshaus Stolpe

Gastgeberin: Annamarie Klostermann

Peenstraße 33
17391 Stolpe bei Anklam

Telefon: 03 97 21 / 55 00
Telefax: 03 97 21 / 5 50 99

eMail: info@gutshaus-stolpe.de
Homepage: http://www.gutshaus-stolpe.de

Leser Kommentar aus der LIVING FINE Lifestyle Community
Gutshaus Stolpe

 

 

Berichten Sie über Ihre Highlights und Erfahrungen:

» Schreiben Sie einen Kommentar...

AUSZEIT FÜR GENIESSER

Bildbände zum Träumen, Verschenken und Genießen

Unsere wertvoll produzierten Bildbände, die bereits beim Lesen zum Träumen einladen, sind außergewöhnliche Präsente mit denen man lange in Erinnerung bleibt. 
» Unser exklusives Angebot ...