Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

La Vie

DREI-STERNE-KOCHKUNST in der Osnabrücker Altstadt

Schon seit über 20 Jahren kocht Thomas Bühner in der obersten Liga der europäischen Kochelite und  eine vollständige Auflistung seiner Auszeichnungen würde wahrscheinlich ganze Bände füllen. Zwei der  wichtigsten Stationen auf dem Weg zum Erfolg waren ohne Frage die Verleihung des ersten  Michelin-Sterns im Jahr 1996 – der zweite folgte gerade einmal zwei Jahre später  –  und  genau  20  Jahre später die Übernahme des Restaurants La Vie mitten im Herzen der historischen Altstadt  von Osnabrück.

Unterstützt von seinem hochmotivierten Team, legte er dort den Grundstein für den Aufstieg in den Kocholymp: den dritten Stern. Seit 2011 adelt er nun schon die Kochkunst des gebürtigen Westfalen. Doch wer Thomas Bühner kennt weiß, dass er sich niemals auf diesem grandiosen Erfolg ausruhen wird, sondern sich  und sein Team immer wieder zu     Höchstleistungen anspornt. „Ohne Passion geht in unserem Beruf gar nichts und ohne die großartige Motivation und die geballte Kreativität meiner Mitarbeiter wäre solch ein Restaurantbetrieb nicht möglich“, betont der international anerkannte Cuisinier, dessen Küche für Aromenvielfalt, Geschmacksintensität und eine Präsentation steht, die viele seiner Gäste mit bildender Kunst gleichsetzen.

Und natürlich gehören  zu einer großen Küche immer auch große Weine. Davon finden Weinliebhaber in Niedersachsens erster  kulinarischer Adresse rund 1000 ausgesuchte Positionen. Im historischen Steinwerk unter dem Dach  des Hauses lagern Flaschen aus aller Welt. Und Sommelier   Christian   Scholz   weiß   auch    bei „schwierigen Fällen“ immer den optimalen Wein zur großen Kochkunst des Hausherrn vorzuschlagen.  Und seine sehr fein auf die Menüs abgestimmten Empfehlungen erheben, genau wie der vorbildliche Service unter der Leitung von Nadja Siebert, einen Aufenthalt im La Vie zu einem eindrucksvollen Gesamtkunstwerk. Egal, ob man am Mittag das Business-Menü oder am Abend das innovative Siebengang-Menü „Le Grand Chef“ ordert.

Wer es lieber entspannter mag und offen für ein ungewöhnliches Food-Konzept ist, dem bietet das Restaurant „tasty kitchen by la vie“ auf der Rückseite des Gourmetrestaurants eine wunderbare  stimmige Alternative. Vor den sorgfältig restaurierten Wänden des über 600 Jahre alten Gemäuers  des alten Steinwerks sitzen bis zu 16 Gäste an einer langen Tafel und freuen sich auf Gerichte, die  Tobias Pietzsch und sein Team speziell für das tasty kitchen entwickelt haben.  Anders als im La Vie steht hier nicht unbedingt der klassische Service und die gehobene Tischkultur im Mittelpunkt,  sondern die Geselligkeit und ständig wechselnde Kreationen. Und es ist ganz egal, ob der Gast nur einen einzelnen Gang oder das viergängige Menü zu einem überaus fair kalkulierten Preis von  insgesamt 68 Euro ordert. Was zählt ist das Ziel, den Gästen einen tollen und entspannten Abend zu gestalten und sie mit ungewöhnlichen Kreationen zu begeistern.

Öffnungszeiten Küche:
Dienstag bis Samstag ab 19.00 Uhr, Freitag und Samstag auch ab 12.00
Ruhetage: Sonntag, Montag.
Kreditkarten: Amex, Diners Club, Mastercard, Visa.

La Vie

Gastgeber: Thomas Bühner

Krahnstraße 1–3 (Zufahrt über Bierstraße)
49074 Osnabrück

Telefon: 05 41 / 33 11 50
Telefax: 05 41 / 3311 525

eMail: info@restaurant-lavie.de
Homepage: http://www.restaurant-lavie.de

 

tasty kitchen by la vie
Eingang über die Hegerstraße
49074 Osnabrück
Telefon: 05 41 / 33 11 50
E-Mail: tastykitchen@restaurant-lavie.de
Internet: www.tastykitchenbylavie.de
Öffnungszeiten: Di. bis Sa. ab 19.00 Uhr
Ruhetage: Sonntag und Montag

ANZEIGE


Valsegg Chaletsab 180,- Euro p. Person » Zum Angebot...

Pleta del Mar, MallorcaJunior-Suite ab 500,- Euro» Zum Angebot...

Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...