Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Gasthaus Zum Hirschen

Objekt kulinarischer Sehnsüchte 

Douce Steiner, Küchenchefin im Gasthof Zum Hirschen und Mitglied der „Jeunes Restaurateurs“, ist eine der wenigen Frauen in Deutschland, die Verantwortung für eine Spitzenküche tragen. Die Liebe zum Kochen und die Affinität zur cuisine française wurde der aparten Sulzburgerin bereits in die Wiege gelegt. 1980 übernahmen ihre Eltern Claude und Paul Steiner den schönen Gasthof.

Der deutsche Koch und die französische Sommelière machten daraus eine kulinarische Institution im Badischen, die inzwischen mit zwei Michelin-Sternen und 15 Punkten bei Gault Millau 2007 ausgezeichnet ist. Ein Niveau, mit dem die Tochter durchaus mithalten kann. „Das hab’ ich von Papa gelernt“, erzählt sie schmunzelnd. Aber auch von anderen Spitzenköchen und natürlich immer wieder durch die eigene Neugier, durch eigenen Fleiß und eigene Kreationen. Nach Stationen in Frankreich, der Schweiz und bei Harald Wohlfahrt in der Schwarzwaldstube kehrte Douce Steiner 1997 nach Hause zurück. 

Gemeinsam mit ihrem Mann Udo Weiler, ebenfalls ein begnadeter Künstler am Herd, begeistert sie die Gäste seither mit einer klassisch-modernen, aber immer jahreszeitlich betonten Küche. Im Winter hat sie ein Faible für schwarze Trüffel aus dem Périgord oder frische Schnepfen, am liebsten mit Trüffel gefüllt. Im Frühling „zaubert“ sie mit badischem Spargel. Frischen Loup de mer, Dorade, wilden Steinbutt oder Angelkabeljau kauft Douce Steiner im Elsass, Poularde kommt aus der Bresse, Lamm aus dem Limousin und Wild aus dem heimischen Forst. Ein bekannter deutscher Gourmet und Kritiker bezeichnete den „Hirschen“ einmal als „Objekt kulinarischer Sehnsüchte“.

Vielleicht hatte er gerade Taubenbrüstchen und Wachtel mit Périgord-Trüffeln in Blätterteig, Trüffelsauce, kleine Wirsingköpfle oder ein Stück vom wilden Steinbutt gegrillt auf einem Salpicon von Butterrüben und Périgord-Trüffeln genossen. Eine süße Verführung sind auch die Desserts. Warmer Schokoladenkuchen mit Schokoladensorbet, Orangensauce mit Piment d’Espelette zum Beispiel. Das Ambiente im „Hirschen“ harmoniert fantastisch mit der hochkarätigen Sterneküche. Zwei kleine elegante Stuben mit alten Stichen und Bildern zaubern eine anheimelnde Wohlfühlatmosphäre.

Gasthaus Zum Hirschen

Hauptstraße 69
79295 Sulzburg

Telefon: 0 76 34 / 82 08
Telefax: 0 76 34 / 67 17

eMail: hirschen-sulzburg@t-online.de
Homepage: http://www.hirschen-sulzburg.de

Leser Kommentar aus der LIVING FINE Lifestyle Community
Gasthaus Zum Hirschen

 

 

Berichten Sie über Ihre Highlights und Erfahrungen:

» Schreiben Sie einen Kommentar...

Die neuen Apps

Alle Apps in der Übersicht:
Die neuen » Lifestyle-Apps aus dem Klocke Verlag

Jetzt neu: Kindle Editions
Unsere eBooks als Kindle Editions » Alle Infos...

AUSZEIT FÜR GENIESSER

Bildbände zum Träumen, Verschenken und Genießen

Unsere wertvoll produzierten Bildbände, die bereits beim Lesen zum Träumen einladen, sind außergewöhnliche Präsente mit denen man lange in Erinnerung bleibt. 
» Unser exklusives Angebot ...