Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

K-Club Irland

Natürlich irisch

Golf ist in Irland Volkssport, das heißt, er wird in allen Schichten der Bevölkerung gespielt. Der K-Club ist die exklusivste Möglichkeit, auf der Grünen Insel, dem Spiel mit dem kleinen weißen Ball zu huldigen. Sein 18-Loch-Championship Course gilt  als so hervorragend, dass er 2006 sogar den Ryder Cup zu Gast hat.

Das Fünf-Sterne-Luxushotel mit dem berühmten Golf Club, das sich, 45 Autominuten von Dublin entfernt, mit großem Interesse an irischer Kultur präsentiert (es beherbergt eine der größten Privatsammlungen von Jack-Yeats-Bildern), integriert architektonisch das alte Straffan House, einen Herrensitz, dessen Geschichte bis ins Jahr 550 nach Christus zurückgeht. Die Ambiancen schmücken sich noch mit Werken anderer Künstler von der grünen Insel, wie die von Sir William Orpen, Sir John Lavery oder Louis le Brocquy. Ein Hotel, so richtig zum Wohlfühlen: überall klassischer englischer Landhausstil voller Wärme, Farben und Schönheit. In den Salons und den anderen öffentlichen Räumen knisternde Kamine, riesige Lüster, luftige Wandbemalungen, mal chinesisch wie im Drawing Room (man nimmt dort mittags Snacks und Salate ein, trifft sich nachmittags zum High Tea), mal toskanisch wie in dem ein oder anderen Badezimmer. 72 Zimmer und Suiten sind urbehaglich und zugleich elegant eingerichtet mit Himmelbetten, Erkerzimmern, auf Wunsch auch mit eigenem Jacuzzi. Wer ganz separat leben will, mietet sich eines der Appartements rund um den Courtyard. Herrlich von überall der Blick in die Natur, auch vom Byerley Turk Restaurant (benannt nach einem der drei grossen historischen Zuchthengste der Welt). Direktor der K-Club-Küchen ist der Franzose Michel Flamme. Während im Legends' Restaurant des Clubhauses schnelle kräftige Küche serviert wird, glänzt das Byerley Turk mit einer Gourmet-Cuisine, der Flamme einen originellen Titel gibt: französich-irisch.

Die beste Zeit, um im K Club dem Golfspiel zu frönen, ist das Frühjahr,  nach Meinung von Golfdirektor Paul Crowes. Aber natürlich haben auch alle anderen Jahreszeiten bis in den späten Oktober hinein ihren Reiz. Der Kurs ist schwierig, trotzdem ist er für alle Spielertypen geeignet. Es gibt vier verschiedene Tees an jedem Hole, so dass auch ältere Spieler gut zurechtkommen, und es gibt eigene Ladies-Tees. Jeder Spielertyp bekommt seinen vollen Test.

Versteht sich, dass auch nichtgolfende Begleiter und Begleiterinnen im K-Club auf ihre Kosten kommen: in den Wellness-, Fitness- und Beautyfaszilitäten, im irischen Landschaftsgarten oder auf Kultur-Tour.

K-Club Irland

The Kildare Hotel & Golf Club at Straffan
Direktor: Ray Carroll

Co. Kildare
Ireland

Telefon: 0 03 53 / 1 / 6 01 72 00
Telefax: 0 03 53 / 1 / 6 01 72 99

eMail: resortsales@kclub.ie
Homepage: http://www.kclub.ie
ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...