Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

GOSCH

Canapé-Variationen à la Gosch

Heute schon gegoscht? Eine Frage, die sich unzählige Sylt-Urlauber jeden Tag aufs Neue stellen. Eine Stippvisite bei Gosch gehört für viele zum unverzichtbaren „Pflichtprogramm“ eines erlebnisreichen Inseltages.

Die Sylter Fischinstitution bietet in ihren zwölf unterschiedlichen Insel-Anlaufstellen (Ausnahme: das beliebte Fisch-Bistro Anna Gosch, das Schlemmereck und die Gosch Kneipe in der Friedrichstraße sind in diesem Sommer wegen Neubau geschlossen. Gegenüber, in der Friedrichstr. 22, gibt es einen kleinen Ausweicher, das Gosch Trockendock) alles, was das Herz des Fischliebhabers begehrt. Frei nach dem Motto „Schlemmen und den Tag genießen“ strömt das Publikum in die Gosch-Filialen von Westerland über Wenningstedt bis zum nördlichsten Hafen der Insel. Die Hafen-Piazza von List ist so etwas wie die Keimzelle des Sylter Unternehmens, dessen Sogkraft schon lange über die Insel hinausreicht. Hier finden Fans auch die neueste Genuss-Station des Familienunternehmens, die Gosch Canapé Bar.

Das neue gastronomische Highlight liegt in der Alten Tonnenhalle direkt neben dem Gosch Fischmarkt und bietet von neun Uhr morgens bis abends um acht verführerische Canapé-Variationen nach bewährter Gosch-Art: immer frisch, immer lecker und immer in bester Qualität.

Gut 15 verschiedene Sorten warten in der großen Theke auf Urlauber und Sylter, die hier, etwas abseits vom Trubel der Alten Bootshalle, lecker belegte Edel-Schnittchen genießen oder sich für den Genuss daheim eindecken möchten. Zu den absoluten Belag-Rennern gehören der Curry-Krebssalat, Krabben auf Rührei oder die Riesengarnele. Doch auch Nicht-Fischesser finden in mit Roastbeef, Ei oder Käse belegten Canapés ihre Top-Variante. „Unser Angebot „Drei verschiedene Canapés nach Wahl mit einem prickelnden Glas Secco Rosé“ ist von Anfang an super angenommen worden“, erzählt Verkäuferin Maria, die mit ihrem fröhlichen und kommunikativen Wesen die Gosch-typisch lockere Atmosphäre in die Alte Tonnenhalle transferiert.

Beim Ortstermin um neun Uhr morgens wurde aber eher das Canapé- Frühstück mit drei Schnittchen nach Wahl, einem Glas Orangensaft und einem Kaffee nachgefragt. Wer zwischendurch Lust auf etwas Warmes hat, der wählt eher eines der heißen Pfännchen. Und Fans von Schalentieren die neuseeländischen Grünschalmuscheln oder die Sylter Royal.

Sehr beliebt, vor allem bei Syltern, ist der Plattendienst der neuen Gosch-Genuss- Station. Denn die Canapés à la Gosch schmecken nicht nur, sondern präsentieren sich auch überaus appetitlich.

Öffnungszeiten: 10.00 – 20.00 Uhr

Kreditkarten: EC-Karte

GOSCH

Inhaber: Gosch Verwaltungs GmbH & Co. KG

Alte Tonnenhalle, Am Hafen
25992 List

Telefon: 0 46 51 / 83 64 137

eMail: info@gosch.de
Homepage: http://www.gosch.de
ANZEIGE