Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Abels Wirtshaus am Käsehof

AUS NICHTS  G’SCHEITEM wird nichts G’scheites!

Früher hatten sie nur ihre Schafzucht und machten einen vorzüglichen Käse, wegen dem Genießer aus dem ganzen Umland kamen. „Heute produzieren wir keinen Käse mehr, wir haben die Schafzucht ganz aufgegeben. Restaurant und Hofbetrieb zusammen wurden einfach zu viel“, erzählt Gabriela Abel, die gemeinsam mit ihrem Sohn Christian in der Küche von Abels Wirtshaus die Kochlöffel schwingt.

Vor zwölf Jahren, zur Jahrtausendwende, eröffnete die Quereinsteigerin und Haubenköchin mit ihrem Mann Andreas das Restaurant im gemeinsamen, etwas abgelegenen Bauernhof. Nicht lange blieb Gabis Kochkunst ein Geheimnis und mit den Jahren etablierte sich ein stimmungsvolles Genussrefugium für ihre bodenständige, regionsbezogene Küche sowie für Feiern in einem einzigartigen Ambiente. „Ich lege großen Wert auf heimische Produkte und die müssen Top-Qualität haben. Aus nichts G’scheitem wird nichts G’scheites! lautet meine Erkenntnis, und darin wurde ich bis heute immer wieder bestätigt“, merkt die Qualitätsfanatikerin lächelnd an.

Das Menü stellt man sich nach eigenem Gusto selber zusammen, wählt drei, vier oder fünf Gänge aus der Karte – mariniertes Tafelspitzsulzerl mit Pflücksalat, Frühlingszwiebeln und Kernöl, Abels Bandnudeln mit Rehragout und Safranmarillen, gebratenen Biosaibling mit Rucolarisotto, flüssiger Schokoladenkuchen an kandierten Veilchen und Sorbet. Verschiedene kulinarische Aktionen begleiten durch die Jahreszeiten wie die „Steaktage vom Hochlandrind“ oder die „Wildwochen“ im November. Tochter Anna-Maria und der Hausherr verwöhnen mit besten Weinen, Natursäften und Edelbränden aus der Region und überraschen ihr dankbares Publikum stets mit neuen Geheimtipps für Weinliebhaber.

Gäste genießen im idyllischen Garten unter der mit Glyzinen bewachsenen Laube oder im charmant rustikalen Ambiente des zum Restaurant umgebauten ehemaligen Schafstalls. Bis zu 200 Gäste können dort, wo einst die Pferde Quartier bezogen (heute der große Festsaal), rauschende Feste feiern. Und romantische Trauungen finden bei schönem Wetter im eigens dafür bestimmten Pavillon statt. Abels Wirtshaus befindet sich in der Nähe des Städtchens Leutschach und ist dank modernster GPSTechnologie nun auch leicht zu finden.

Öffnungszeiten Küche: Mo. bis Di. 17.30 – 21.30 Uhr,
Fr. , Sa., So. 12.00 – 15.00 Uhr und 17.30 – 21.30 Uhr, 
Ruhetage: Mittwoch, Donnerstag, im Winter
(Mitte November bis Mitte März) nur Fr., Sa. und So. geöffnet
Kreditkarten: EC-Karte.

Abels Wirtshaus am Käsehof

Gastgeber: Familie Abel

Fötschach 9
A-8463 Leutschach

GPS Koordinaten:
+46° 39´59.10´´, +15° 29´6.31´´

Telefon: 00 43 / (0) 34 54 / 63 84

eMail: info@kaesehof-abel.at
Homepage: http://www.kaesehof-abel.at
ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...