Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Weingut – Buschenschank Hannes Sabathi

DER BODEN macht den Wein erst interessant

Ich möchte Weine machen, die auch in 30 Jahren noch eine deutliche Sprache sprechen und eine Linie, eine Philosophie zu erkennen geben. Die allgemeine Uniformiertheit der steirischen Weine langweilt mich. Ein Wein darf auch Ecken und Kanten haben. Er muss nicht jedem gefallen, und er darf den Konsumenten auch einmal reizen und herausfordern“, kommentiert Hannes Sabathi seine Vision.

Der junge Winzer, dessen Familie seit 1860 auf einem idyllisch gelegenen Hof am Kranachberg ansässig ist, sieht klar in die Zukunft und verfolgt ganz konsequent sein angestrebtes Ziel, nämlich „weiterzuarbeiten an der Optimierung von Boden und Traube“. Und mit der für ihn typischen Mischung aus Ehrgeiz und Bescheidenheit fügt der 32-Jährige hinzu: „Damit werde ich die nächsten 10 bis 15 Jahre beschäftigt sein.“ Sein Fernziel: Irgendwann einmal den besten Sauvignon blanc zu produzieren. Auch für die Region insgesamt hat Hannes Sabathi eine Vision: „Wir sollten lernen, mit dem Gebiet zu verschmelzen, eins zu werden, sodass wir Weine machen, die zuallererst für die Region stehen.“

Schon lange gehören Hannes Sabathis Weine zu den interessantesten des Landes. Er gibt ihnen viel Zeit zum Reifen und ist davon überzeugt, dass die Qualität wie auch die Authentizität von Weinen im Boden steckt. Daher sind seine Top-Lagen Kranachberg, Jägerberg und Steinbach sein größtes Kapital. Insgesamt zwanzig Hektar Rebfläche bewirtschaftet der Wein-Philosoph. Er unterteilt seine Weine in vier Linien: Klassik/Südsteiermark (fruchtig, leicht und jung zu trinken), Gamlitz (diese Weine lehnen an das „Village“-Prinzip Frankreichs an, bei denen nicht ein bestimmter Weingarten, sondern das ganze Gebiet im Vordergrund steht), Lagenweine (hierin spiegeln sich Typizität, Mineralität und Stilistik der Lagen Kranachberg und Jägerberg wider) und Reserve (Weine aus der Lage Kranachberg, die mit einem Potenzial für Jahrzehnte ausgestattet sein sollen).

Probieren kann man diese authentischen, erdverbundenen Weine im Weingut selbst oder im hauseigenen Buschenschank mit atemberaubendem Fernblick. Mit viel Liebe zum Detail und einer herzerfrischend offenen Art serviert Wirtin Silvia Rothschädl traditionelle Gerichte, kreativ verfeinert. Ein Weg, der sich in jedem Fall lohnt. 

Öffnungszeiten Buschenschank: täglich 11.00 – 22.00 Uhr,
März bis August jeweils Do. bis Sa., Mo. /
September bis Oktober jeweils Do. bis Mo.
E-Mail: buschenschank@hannessabathi.at
Kreditkarten: American Express, Mastercard, Visa, EC-Karte.
» www.gutfinden.at

Weingut – Buschenschank Hannes Sabathi

Inhaber: Hannes Sabathi

Kranachberg 51
A-8462 Gamlitz

Telefon: 00 43 / (0) 34 53 / 29 00
Telefax: 00 43 / (0) 34 53 / 29 00 29

eMail: office@hannessabathi.at
Homepage: www.hannessabathi.at
ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...