Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Hotel Palazzina G

© Ivan Terestchenko

Venezianisches Palasthotel
designed by Philipp e Starck

Venedig – kaum eine andere Stadt der Welt übt so eine Faszination aus wie die Serenissima, die „durchlauchteste“ Stadt Italiens. Mit ihren prächtigen Dogenpalästen und Kirchen, ihrem geheimnisvollen Geflecht aus engen Gassen, Kanälen und Plätzen inspiriert sie schon seit Jahrhunderten Künstler zu Meisterwerken. Und was für die Architekten, Maler, Kunsthandwerker oder Literaten längst vergangener Zeiten galt, gilt erst recht für die kreative Elite der Neuzeit. So designte niemand Geringerer als Philippe Starck, der wohl bekannteste Vertreter des „Neuen Designs“, 2009 eines der avantgardistischsten Hotels der Lagunenstadt, das Design- Hotel Palazzina G.

Schon die Lage des Fünf-Sterne-Hotels, das dem ehemaligen Rennfahrer Emanuele Garosci gehört, könnte attraktiver kaum sein. In San Marco, direkt am Canale Grande, verteilen sich die sechzehn Zimmer und sechs Apartment Suiten auf zwei miteinander verbundene Paläste, deren Geschichte bis ins 16. bzw. 19. Jahrhundert zurückreicht. Außen also typisch Venedig. Und innen? Natürlich ist Philippe Starcks Handschrift deutlich zu er-kennen. Doch hat sich der Stardesigner für sein erstes italienisches Hotel stark von der Grandezza und den Traditionen Venedigs inspirieren lassen.

So setzte er bei den Materialien auf historische Ziegel, die aus einem abgebrochenen Bauernhaus stammen, Mahagoni, Glas und natürlich Spiegel, genauer gesagt 289 hinterleuchtete und traditionell gefertigte Spiegel. Im Zusammenspiel mit modernen Designelementen und den Glaskunstwerken des renommierten Künstlers Aristide Najean schuf er einzigartige Raumatmosphären, die zwar einen Bogen zu der Kultur des Standorts spannen, aber traditionellen Denkweisen der Stadt etwas gänzlich Neues entgegensetzt. Das gilt für die pompösen Zimmer und Apartment Suiten genauso wie für das PG’s Club Restaurant und Bar, das sich unter der Leitung von Paolo Businaro als eines der besten der Stadt etabliert hat, wie auch für die private Krug Lounge.

Und da wundert es kaum, dass sich das Gästebuch gerade einmal zwei Jahre nach der Eröffnung mit jeder Menge prominenter Namen schmücken darf und internationale Modelabels wie Louis Vuitton oder Bulgari das Palazzina G als Event-Location buchten.

Hotel Palazzina G

Inhaber: Emanuele Garosci

San Marco 32 47
I-30124 Venice

Telefon: 00 39 / 0 41 / 5 28 46 44
Telefax: 00 39 / 0 41 / 2 41 05 75

eMail: reservations@palazzing.com
Homepage: http://www.palazzina.com
ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...