Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Yachting & Style Heft 22


© FOTO Azimut Yachts

AZIMUT 55 S
EIN NEUES RAUMWUNDER AUF 17 METERN LÄNGE

Mit dem revolutionären Layout der neuen Azimut 55 S ist den Azimut-Designern ein großer Wurf gelungen. Eine Masterkabine über die gesamte Schiffsbreite, zwei Gästekabinen und ein Cockpit-Bereich mit einem Sonnendeck, der mehr an einen Beach-Club erinnert, sowie eine schwenkbare, riesige Badeplattform setzen beeindruckende, neue Maßstäbe.

Das erste Modell der Azimut S-Collection, die 68 S, revolutionierte vor einigen Jahren den Yachtbau, als der italienische Design-Chef Stefano Righini erstmals sechs große, quadratische Fenster in den Rumpf schnitt und dadurch ein völlig neues Wohnambiente in das Leben an Bord brachte. Mit dem außergewöhnlichen Bug und dem Design des Cockpitbereiches setzt die Azimut 55 S diese Innovationsfreude fort. Wobei die eigentliche Revolution der Azimut 55 S unterhalb der Wasserlinie und im Maschinenraum beginnt: das dreifache Volvo- IPS-1-Pod-System mit drei 435-PS-Motoren mit Kompressortechnik und Turboaufladung ist zweifellos eine Besonderheit. Die Wahl des Volvo-Penta-Systems mit der ungewöhnlichen Konfiguration mit zwei nach vorne gerichteten und gegenläufigen Propellern war von grundlegender Bedeutung für die Dynamik des Schiffes.

Im Vergleich zur gleichen Leistungsabgabe von nur zwei Motoren machte diese Lösung es möglich, die Maße in der Breite und der Länge zu reduzieren. Die Leistung von insgesamt 1.305 PS der neuen Azimut 55 S in Verbindung mit dem reduzierten Gesamtgewicht (insgesamt 37 %), das dank der Verwendung von Glas-Kohlenstoff-Verbundwerkstoff für große Flächen des Decks und Deckshauses verwendet wurde, ermöglich erstklassige Fahrleistungen mit einer Höchstgeschwindigkeit von 36 Knoten sowie sehr niedrige Verbrauchswerte. Darüber hinaus eröffnet die Wahl der drei Motoren zwei weitere Vorteile: Bei vergleichbarer Leistung wiegen drei kleinere Motoren weniger als zwei entsprechend große, verbrauchen weniger als zwei und produzieren weniger Emissionen. Hinzu kommt, dass die IPS-Motoren große Vorteile beim Manövrieren und bei Anlegemanövern im Hafen oder an der Tankstelle bieten.

 

Eine absolute Innovation von Stefano Righini ist auch die ganz neue, originelle Teak-Badeplattform, die die übliche, gut einen Meter lange Badeplattform um zwei weitere Meter verlängert und weit über das Meer hinausragt, das „schwenkbare“ Garagentor wird so zur weitläufigen „Seeterrasse“.

Auch das neue Hardtop, das wahlweise in GFK oder als Option mit zwei großen Glasfenstern gewählt werden kann, setzt neue Design-Akzente. Im hinteren Cockpit überzeugt weiterhin der absenkbare Esstisch, der durch zusätzliche Kissen in ein riesiges Sonnendeck verwandelt werden kann. Bei großen Yachten ist der Übergang vom Salon zum Cockpit oftmals fließend und bietet eine deutlich großzügigere Optik.

 

Durch die Wahl des Teakholzes mit den hellen Fugen für den Salonfußboden wird dieses Gefühl der Großzügigkeit auch bei der Azimut 55 S erreicht. Dadurch, dass die Galley nach oben in den Salon verlegt wurde, bietet sich unter Deck der Platz für drei Gästekabinen, alle mit Bad en suite. Die Crew-Kabine hat einen Zugang vom Hauptdeck durch eine Luke. Ihre Positionierung im Bugbereich verleiht dem Owner und seinen Gästen ein höheres Maß an Privatsphäre.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Optik der Bugspitze, die nicht rund zuläuft, sondern ein wenig eckig und kantig angelegt wurde. Sie verfügt darüber hinaus über eine Art „Kühlergrill“, der ein wenig an Alfa Romeo erinnert. Das Sonnendeck auf dem Bug bietet sowohl ein Sitzsofa für den gemeinsamen Sundowner als auch reichlich Liegefläche. Erwähnenswert ist die große Garage, die so bemessen wurde, dass sie einen 2,85 Meter langen Williams-Tender aufnimmt. 

Azimut 55 S
Länge über alles: 17,29 m
Länge Rumpf (inkl. Badeplattform): 15,35 m, Breite: 4,65 m
Tiefgang (inkl. Antriebe bei voller Zuladung): 1,14 m
Verdrängung (bei voller Zuladung): 22 Tonnen
Motoren: 3 x 435 PS (320 kW) VOLVO D6 – IPS 600
Höchstgeschwindigkeit: 36 Knoten
Reisegeschwindigkeit: 31 Knoten

 

Weitere Informationen: www.azimutyachts.com

Die aktuelle YACHTING & STYLE Ausgabe 1/2013, Heft 22, erhalten Sie in unserem Online-Shop, einfach auswählen und bestellen, oder genießen Sie YACHTING & STYLE dreimal im Jahr im kostengünstigen Abonnement frei Haus.

ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...

ANZEIGE

TIPP: PRÄMIEN-ABO

YACHTING & STYLE lädt Sie dreimal im Jahr ein, an Bord der schönsten Motor- und Segelyachten zu gehen.

Genießen Sie mit erstklassiger Fotografie stilvolles living on board, romantische Ankerbuchten und wertvolle Tipps rund um den Yachtsport.

Bestellen Sie jetzt ein YACHTING & STYLE Prämienabo und Sie erhalten als Prämie unsere exklusive CD "Chill out at the sea". » zum Angebot