Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

HIGH LIFE Heft 32


© Foto: BMC

IMPEC
Ein Rennrad ist Kult

Der Schweizer Hersteller BMC hat ein neues Rennrad vorgestellt, das in der Radsport-Szene derzeit als das perfekte Bike gehandelt wird. Eine eigens für dieses Rad entwickelte Technologie, die es erlaubt, einen makellosen Carbonrahmen herzustellen, brachte Velo-Fans auf der ganzen Welt zum Staunen. Es wurde in kürzester Zeit zum Kult-Objekt. Insbesondere aus den Vereinigten Staaten, wo Rennradfahren zurzeit einen riesigen Boom erlebt, zählt BMC viele Kaufinteressenten für das bis zu 13000 Euro teure Sportgerät. Highend-Räder sind mit impec zum Statussymbol geworden, mit ihnen hat BMC nicht nur in den USA den Nerv der Zeit getroffen.

TEXT Gabriele Isringhausen | FOTOS BMC

Wenn Andy Rihs aufs Fahrrad steigt, dann ist das nicht nur für seine Fitness gut, sondern meistens auch für seine unternehmerischen Aktivitäten. „Der Sattel eines Rades ist meine Denkzelle“, sagt der Schweizer Unternehmer. Er ist ein Visionär, ein Liebhaber edler Tropfen mit eigenem Weinberg in der Provence und ein leidenschaftlicher Radsport- Freak, der sich seit Jahren im internationalen Radsport engagiert. 2001 steigt Andy Rihs – CEO des Hörgeräteherstellers Phonak – in die Fahrradschmiede BMC ein. Fortan treibt ihn eine Idee um – die Herstellung des perfekten Carbonrahmens, das ultimative Rennrad. Was folgt, ist eine mehrjährige Entwicklungsarbeit neuer Materialien, Anlagen und Fertigungsverfahren. Der kreative Unternehmer setzt auf Schweizer Präzision, Ingenieurskunst und Qualität, er steckt viel Geld und Herzblut in sein Projekt. Damit der Traum Wirklichkeit werden kann, geschieht der gesamte Prozess von A bis Z am selben Ort, wird von denselben Leuten überwacht und vorangetrieben. In einem eigens dafür entwickelten Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionszentrum im schweizerischen Grenchen wird die Vision von Andy Rihs Realität.

BMC bringt impec – das perfekte Bike – auf den Markt und die Fachwelt zum Staunen. Es ist das erste Rad der Welt, das aus einem zu 100 Prozent maschinell hergestellten Carbonrahmen gebaut ist. Bis dahin kamen in der Rennveloherstellung mit Kunstharz vorimprägnierte Carbonmatten zum Einsatz. Jeder Rahmen wurde aus hunderten solcher Carbonmatten hauptsächlich in Fernost von Hand zusammengeklebt. Für impec werden nun zum ersten Mal Carbonfasern maschinell auf Maß und Form zu Rohren verwoben. Ein eigens entwickeltes Webe-Rad, das durch einen Roboter bestückt wird, garantiert konstante Präzision auf höchstem Level. Mit dieser Technologie wird eine Perfektion erreicht, an die bisher nicht einmal zu denken war. Im Querschnitt eines Rohres ist dieser Quantensprung sofort und sogar mit bloßem Auge erkennbar.

Die Rohre werden durch neu entwickelte Shells zu einem hochstabilen Rahmen verbunden. Shells sind Halbschalen, bestehend aus ultraleichtem und hochfestem Verbundwerkstoff. Die zu einem hohen Anteil aus Carbonfasern hergestellten Shells halten bei geringerem Gewicht höchsten Belastungen stand. Gleichzeitig sind sie ein wichtiges Designelement. Durch das Shell Node Concept (SNC) hebt sich impec auch visuell von jedem anderen Rennrad ab. Durch die unterschiedliche Geschwindigkeit der Bestückung durch den Roboter kann zielgerichtet Einfluss auf die Dichte der Webung genommen werden. So kann man jede Zone eines Rahmenrohres optimal den spezifischen Anforderungen anpassen. Dort, wo mehr Kraft einwirkt, wird die Webung dichter gemacht und damit das Rohr verstärkt. BMC nennt diese Technologie LSW, Load Specific Weave. Damit wurde es möglich, ein Rad zu bauen, das einerseits hocheffizienten Vortrieb gewährleistet und dennoch so komfortabel ist, dass damit auch längste Touren so viel Spaß machen wie nie zuvor.

Der Name impec leitet sich von „the impeccable bikle“ – das makellose Rad – ab. Erster Fahrer ist der Australier Cadel Evans – Weltmeister und Tour-de-France-Gewinner. Dann beginnt impec seinen Siegeszug über die Kontinente. Andy Rihs erklärt ihn wie folgt: „Hinter diesem Rennrad steckt so viel Leidenschaft, Technologie und Innovation. Wer es sein Eigen Nennt, beweist damit, an den steten Erfolg zu glauben. Mit diesem Rad ist man stets unterwegs auf Entdeckungsreise.“

BMC Switzerland AG
Sportstraße 49,
CH-2540 Grenchen
Telefon: 00 41 / 32 654 14 54
E-Mail: info@bmc-switzerland.com
Internet: www.bmc-racing.com

Die aktuelle HIGH LIFE Ausgabe 4/2013, Heft 32, erhalten Sie in unserem Online-Shop, einfach auswählen und bestellen, oder genießen Sie HIGH LIFE dreimal im Jahr im kostengünstigen Abonnement frei Haus.

ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...