Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Weingut Forstmeister Geltz Zilliken

WEINE von zeitloser Größe

Für Hans-Joachim Zilliken ist es die höchste Anerkennung seiner Jahrzehnte währenden Arbeit im Weinberg wie im Keller: Gault&Millau kürte ihn und seine Tochter Dorothee zu den Winzern des Jahres 2017. Erst vergangenes Jahr übertrug der Spitzenwinzer von der Saar seinen VDP-Betrieb an die Tochter und deren Mann Philipp.

An Ruhestand denkt er dabei aber noch lange nicht: „Dorothee ist eine talentierte Winzerin. Ich bin stolz, dass sie die Tradition unseres Weingutes aufrechterhalten und fortführen will. Bei der Pflege unseres Weinstils liegen wir sowieso auf einer Wellenlänge und sie kann bei Bedarf jederzeit auf meine Erfahrungen zurückgreifen“, sagt Hans-Joachim Zilliken, der auch heute noch, nach alter Tradition, sämtliche Weine in Eichen-Fuderfässern ausbaut. Die wenigen Betriebe in Deutschland, die so arbeiten, lassen sich heute an einer Hand abzählen.

Erst kürzlich wurde ein Teil der 1000 Liter fassenden Holzfässer erneuert. Bis allerdings der erste Wein darin abgefüllt werden kann, dauert es zwei Jahre, in denen sie mit Wasser und Hefe neutralisiert und auf den kostbaren Inhalt vorbereitet werden müssen. „Natürlich ist es mit deutlich mehr Aufwand verbunden, aber die Fässer leisten uns danach 50 bis 70 Jahre gute Dienste.

Für unseren naturfeuchten Keller, der nahezu 100 Prozent Luftfeuchte aufweist, gibt es nichts Besseres. Denn weder im Fass, noch später in der verkorkten Flasche haben wir ein Problem mit der Verdunstung. Sie findet einfach nicht statt“, erläutert Dorothee Zilliken. Dieser tiefe Keller bietet optimale Lagerbedingungen. Der älteste, durchaus noch trinkbare Riesling im Keller des Weinguts stammt aus dem Jahr 1949. Die Luftfeuchte des Kellers hält die Korken elastisch und dicht. Die feingereiften 20 – 60 Jahre alten Rieslinge schmecken heute noch sehr mineralisch und wirken fast feinherb, was sie zu perfekten Speisebegleitern macht. Die edelsüßen Raritäten hingegen, eigen sich hervorragend als Aperitif.

Vergangenes Jahr konnten die Zillikens ihre bis dato elf Hektar Rebfläche um einen Hektar erweitern. Sie hatten das Glück, dass die neue Lage im Bereich ihrer Grand-Cru-Lage Saarburger Rausch liegt. „Es ist allerdings auch die steilste Lage, die wir bewirtschaften müssen. Aber sie hat drei eigene Quellen, was gut für die Lebenserwartung und die Pflege der Rebstöcke ist“, verrät Dorothee Zilliken, die im Mai zum zweiten Mal Mutter geworden ist.

Verkauf: nach Vereinbarung

FERDINAND'S SAAR DRY GIN

Der Gin für Rieslingliebhaber

Der Gin für Rieslingliebhaber

Was "Ferdinand's" von jedem anderen Gin unterscheidet und gerade für alle Weinfreunde so spannend macht -  Für die Infusion werden ausschließlich die eleganten und weltweit gefeierten Spät- und Auslesen des VDP-Weingut Geltz-Zilliken verwendet, die Dorothee Zilliken für jede Charge individuell auswählt. ...
» Weiterlesen...

Weingut Forstmeister Geltz Zilliken

Inhaber: Familie Zilliken

Heckingstraße 20
54439 Saarburg

Telefon: 0 65 81 / 24 56
Telefax: 0 65 81 / 67 63

eMail: info@zilliken-vdp.de
Homepage: http://www.zilliken-vdp.de
ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...