Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Solivellas

OLIVENÖL von einmaligem Aroma

Auf seinem Landgut „Es Guinyent“, das sich in privilegierter Lage ganz in der Nähe von Port d’Alcudia, des Mittelmeeres und des Tramuntana-Gebirges befindet, erntet Sebastià Solivellas Oliven von einzigartiger Qualität. Aus den Früchten der rund 3500 Bäume rund ums Haus gewinnt er feinstes Öl der Klasse „Natives Olivenöl Extra“.

„Als ich die Finca vor 14 Jahren von meinem Großvater übernahm, der dort Weizen anbaute, begann für mich ein großes Experiment. Nie zuvor gab es auf Mallorca eine Olivenplantage so nahe am Meer. Die meisten Plantagen sind im Inland oder in den Bergen. Als ich damals mit der Olivenkultur hier begann, wusste ich nicht, ob es gut gehen würde oder nicht“, erläutert Sebastià Solivellas, während er uns durch seine Plantage führt. Angebaut werden sechs Olivensorten – Arbequina, Picual, Hojiblanca, Frantoio, Koroneiki und Picuda – die mit den klimatischen Voraussetzungen sowie dem kalkhaltigen Boden bestens zurecht kommen.

Grund für das gute Gedeihen der Oliven ist die milde Mittelmeerbrise, die die Bäume umfächelt und für eine sanfte Abkühlung der Früchte in den heißen Sommernächten sorgt. Die durch die Gebirgsnähe auftretenden Regenfälle und Winde in Verbindung mit dem intensiven Sonnenlicht auf der Insel führen beim Öl zu einem ausgewogenen Aroma und intensiven Geschmack. Innerhalb der umfangreichen Bandbreite von Nativen Olivenölen Extra sind die Solivellas-Öle im Bereich der gehobeneren Kategorie anzusiedeln. Ihr Säuregrad hält sich immer unter 0,2º und sie erzielen eine hohe Bewertung der Fruchtigkeit. All diese Eigenschaften können dank der handwerklichen Herstellung, die auf dem Landgut selbst erfolgt, erreicht werden. „Wir beobachten täglich den Reifeprozess unserer Oliven und betreuen ganzjährig sorgfältig die angepflanzten Bäume, um die Ernte der Früchte zum Zeitpunkt ihres besten Zustandes durchführen zu können. Das ist gegen Ende Oktober bis Anfang November“, sagt Sebastià Solivellas, dessen Hauptsorten die Arbequina- und Picual- Oliven sind.

Zur Vermeidung der Oxidation werden die Oliven innerhalb weniger Stunden nach der Ernte zu Öl verarbeitet. Mittels Kaltschleuderung wird ihnen der Saft entzogen. Dies erfolgt auf mechanische Weise und ohne Einsatz chemischer Stoffe. Aus dem gewonnenen Öl stellt er anschließend eine Cuvée von erstklassiger Qualität und Geschmacksintensität her.

Neben dem Solivellas-Öl, das nach Apfel, Artischocke, grünem Gras, jungen Mandeln, Tomate, Minze, reifen Früchten, Walnüssen und Banane schmeckt, werden zwei weitere Sorten auf der Plantage hergestellt: Olivenöl S’Illa Frantoio und Olivenöl S’Illa Koroneiki. In Deutschland zum Beispiel zu bestellen bei www.gourmondo.de.

Solivellas

Inhaber: Sebastià Solivellas

Passeig Maritim 28, 4rt
E-07400 Port d’Alcudia

Telefon: 00 34 / 971 / 545 722
Telefax: 00 34 / 971 / 545 722

eMail: info@olisolivellas.com
Homepage: http://www.olisolivellas.com
ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...