Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Hotel Castello del Sole

OTHMAR SCHLEGEL
Aufsteiger des Jahres im Tessin 2014

Es duftet nach Jasmin. Auch Kamelien, Mimosen und Oleander erfreuen schon das Auge des Betrachters. Durch die uralten Bäume des elf Hektar großen Anwesens glitzert der Lago Maggiore im Sonnenlicht. Frühling im Tessin – ein Blütenmeer! Es gibt wohl kaum eine schönere Jahreszeit, um dieses bezaubernde Fleckchen Erde zu besuchen. Wer dann noch im Fünf-Sterne-Domizil Castello del Sole eines der mediterranen, individuellen Zimmer oder eine der eleganten Suiten bezieht, der darf sich wahrlich glücklich schätzen.

Hier wird der Gast in einer wohltuend angenehmen, familiären Atmosphäre mit jedem erdenklichen Luxus verwöhnt. Dafür sorgen seit über zwölf Jahren General Manager Simon Jenny, seine charmante Frau Gabriela sowie die kompetenten Mitarbeiter des im Jahre 1540 von Francesco Orelli erbauten Hauses. Orelli, ein Anhänger der neuen protestantischen Lehre, bot hier Gleichgesinnten Unterschlupf. Heute erinnert nur noch wenig an vergangene Zeiten. Immer wieder wurde das Refugium der Zeit angepasst und erweitert. So erstrahlen zum Beispiel zwölf Doppelzimmer mit Blick auf die Parklandschaft und den See sowie acht Zimmer mit Bergsicht Richtung Orselina jetzt in neuem Glanz. Opulente Stoffe von Busati, Gemälde aus der Kunstsammlung der Eigentümerfamilie, hochwertigste Möbel und modernste technische Einrichtungen lassen keine Wünsche offen.

Gewiss trägt auch die 2500 Quadratmeter große Wellnessoase Castello „SPA & Beauty“ zum erstklassigen Ruf dieses Hideaways bei. Eine lichte, leichte Welt aus Wasser, Düften und Dämpfen, eine Welt, die zwischen Ruhe und Bewegung, zwischen Aktiv- und Entspanntsein pendelt. Ganz neu präsentiert sich die Lobby im Innenhof, deren elegante Outdoor-Möbel von einem über hundert Jahre alten Olivenbaum dominiert werden. Überall im Castello del Sole und im weitläufigen Park findet man solche idyllischen Plätze zum Verweilen und Genießen.

Apropos genießen. Mit Othmar Schlegel steht hier einer der ganz Großen seiner Zunft am Herd. Für seine herausragenden Leistungen wurde der Spitzenkoch mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet, von Gault Millau mit 18 Punkten bedacht und zum „Aufsteiger des Jahres im Tessin 2014“ gekürt. „Wir sind sehr stolz auf unseren Küchenchef“, sagt Simon Jenny. Die Küche des Meisterkochs ist klassisch-französisch. Gern setzt Othmar Schlegel mediterrane Akzente und veredelt seine Kreationen mit auserlesenen Produkten aus dem hoteleigenen Kräutergarten oder dem ebenfalls zum Hotel gehörenden Gutshof „Terreni alla Maggia“. Serviert werden die kulinarischen Köstlichkeiten unter Leitung von Chef de Service Sergio Bassi in den Restaurants „Loncada Barbarossa“ und im „Tre Stagionoi“ – an lauen Abenden gern auf der Terrasse unter alten Himalaya-Zedern. Für den opulenten Keller mit ausgesuchten Weinen, darunter Raritäten, zeichnet Sommelier Sergio Bassi verantwortlich.

81 Zimmer, Junior-Suiten, Suiten
Übernachtungspreise: EZ ab 380 CHF, DZ ab 570 CHF, Suite ab 850 CHF inklusive Frühstück

Öffnungszeiten Küche:
„Locanda Barbarossa“ 12.15 – 14.15 Uhr und 18.00 – 22.00 Uhr

- Hoteleigener Privatstrand
- Golf/Tennis
- Spielplatz und Kinderzimmer, im Sommer auf Wunsch auch Betreuung
- barrierefreie Zimmer
- Hunde: 35 CHF
- Tagungs- und Festräume
- Mitglied bei Relais & Châteaux und Swiss Deluxe Hotels

Kreditkarten: alle

Hotel Castello del Sole

Gastgeber: General Manager Simon Jenny und Gattin Gabriela

Via Muraccio 142
CH-6612 Ascona

Telefon: 00 41 / (0) 91 / 791 02 02
Telefax: 00 41 / (0) 91 / 792 11 18

eMail: info@castellodelsole.ch
Homepage: http://www.castellodelsole.com
ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...