Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Ristorante Locanda Orico

MEISTER AM HERD: Sternekoch Lorenzo Albrici

Bellizona, knapp 18000 Einwohner, reich an historischen Bauwerken, die berühmten Burganlagen gehören seit 2000 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Eine Stadt – pulsierend, historisch, modern, das Tor zu Italien mit mediterranem Flair und Lebensgefühl. Ein wenig versteckt, aber für Feinschmecker längst kein Geheimtipp mehr, liegt das Haus Nr. 13 in der Via Orico. Hinter den alten Mauern befindet sich einer der besten „Gourmettempel“ des Tessins – das Ristorante Locanda Orico.

Hier bringt Lorenzo Albrici – ein Schüler des großen Schweizer Meisterkochs Fredy Giradet (3 Michelin-Sterne) – seit 1998 Genüsse aus der klassischen französischen Küche auf die Teller. Er vereint sie mit italienischen Komponenten zu einer perfekten kulinarischen Synthese. Im Jahr 2000 wurde ihm der begehrte Michelin-Stern verliehen, seitdem hält der 45-Jährige in seiner Heimatstadt die begehrte Trophäe. Der Gault Millau lobt seine Küche mit eindrucksvollen 16 Punkten.

Im Mittelpunkt stehen für Lorenzo Albrici hochwertige, möglichst regionale und saisonale Produkte: „Unser Kalbfleisch zum Beispiel beziehen wir am liebsten bei Fullin in Giubiasco. Je nach Marktlage kann unser Fleisch aber auch aus dem Simmental kommen. Unsere Region ist eine Schatzkammer für gute Lebensmittel, es gibt hervorragenden Käse, Salami, Obst. Aber trotzdem: erst die Qualität, dann das Regionale.“ Albrici kocht leicht, fantasievoll, liebt Klassiker: „Ich bin kein Freund von Schäumchen und Chichi. Ein gutes Stück Kalbfleisch spricht für sich, natürlich kann man es kreativ kombinieren. Zum Beispiel statt mit Pilzen mit gewürfeltem roten Thunfisch und einer leichten Sauce. Aber der Geschmack muss stets erhalten bleiben.“ Zur Brasse reicht der Sternekoch Linsen, das Rehfilet wird von einem Holunderblütenjus begleitet: „Wir stellen alles selbst her, jede Sauce, jedes Chutney, die Pasta und auch unser Brot.“

Nach seinem persönlichen Lieblingsgericht befragt, muss der Vater von zwei Söhnen nicht lange überlegen: „Ein Gläschen Champagner“, sagt er augenzwinkernd und ergänzt: „Pasta und Gänseleber.“ Edle Tropfen aus den Anbaugebieten des Tessins, über Italien, Frankreich, Ungarn bis Australien begleiten die lukullischen Kompositionen. Nur dreißig Gäste finden in den beiden Räumen des Restaurants Platz – klein, aber fein präsentieren sie sich mit elegant eingedeckten Tischen, ein wenig Kunst an den Wänden, dunkle Holzbalken unter der Decke. Alles ist eher puristisch, gibt Raum, um das zu genießen, weshalb man in der Via Orico Nr. 13 verweilt – eine ausgezeichnete Küche!

Öffnungszeiten: Di. bis Sa. 11.45 – 14.30 Uhr und 18.45 – 24.00 Uhr
Ruhetage: Sonntag, Montag
Mitte Juli bis August geschlossen

Kreditkarten: alle

Ristorante Locanda Orico

Gastgeber: Lorenzo Albrici

Via Orico 13
CH-6500 Bellinzona / Tessin

Telefon: 00 41 / (0) 91 / 825 15 18

eMail: info@locandaorico.ch
Homepage: http://www.locandaorico.ch
ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...