Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

HIGH LIFE Heft 36

FOREVER QUIDAM
Ein Pferd inspiriert zur Luxus-Marke

Bereits zu seinen Lebzeiten war der Hengst Quidam de Revel eine Legende. Seine sportlichen Erfolge waren beeindruckend und noch immer gilt er weltweit als einer der drei besten Zuchthengste und Vererber, die es je gab. Diese Tatsache inspirierte seinen Besitzer, den bekannten dänischen Springreiter Thomas Velin, sowie dessen Frau Julie Elisabeth Schulin dazu, dem Hengst mit ihrem neu etablierten Highend-Label ein Denkmal zu setzen. Genau wie der Ausnahmehengst steht die Nobelmarke „Quidam“ für Einzigartigkeit, Zuverlässigkeit und außerordentliche Qualität.

Text Gundula Luig-Runge Fotos Stephan Paul Stuemer

 Eine Box in dem wunderschönen Stall mit den bronzenen Pferdeköpfen auf jeder gemauerten Trennwand steht leer, ist für immer verlassen. Thomas Velin hat sie noch nicht neu besetzt, seitdem sein Quidam im Februar 2014 im gesegneten Alter von 32 Jahren verstarb. „Das wirkt vielleicht etwas sentimental, ich weiß. Aber Quidam de Revel war ein außergewöhnliches Pferd, etwas ganz Besonderes – auch für mich, der ja mit Pferden groß geworden ist. Quidam besaß nicht nur großes Springvermögen und war furchtlos und mutig, darüber hinaus konnte er auch vorsichtig, besonnen und sensibel sein. Trotz seiner enormen Kraft war er kein Draufgänger und ich konnte mich auf ihn verlassen. Quidam war einfach perfekt, so wie ich mir einen Weltklassehengst vorstelle und wünsche. Es wird nicht einfach werden, diese Lücke zu schließen“, sinniert der 39-jährige Däne, der einer der bekanntesten Springreiter seines Landes ist. Seit drei Generationen fühlt sich die Familie Velin dem Pferdesport verbunden. Ihre Hengststation mit rund 30 Tieren (20 weitere stehen in Frankreich) befindet sich 45 Autominuten von Kopenhagen entfernt im Norden der Insel Seeland. Von hier aus wird das Erbgut erstklassiger Hengste an Züchter in alle Welt versendet.

„Nach Quidams Ausscheiden aus dem Springsport mit 19 Jahren bewies er anschließend seine Qualitäten als Spitzen-Vererber. Sein wertvolles Erbe lebt in seinen zahlreichen Nachkommen fort, die sich über den gesamten Globus verteilen. Auch in Godsend Du Reverdy, einem heute 20-jährigen Quidam-Sohn, der in meinem Besitz ist“, berichtet der Springreiter, der diesen eleganten Sport seit mehr als zwei Jahrzehnten mit Leidenschaft ausübt.

Bereits im zarten Alter von drei Jahren saß Thomas Velin erstmals auf einem Pony, bekam mit acht ein eigenes vom Vater geschenkt. Im darauffolgenden Jahr folgte sein Turnierdebüt. Später startete er für Dänemark bei diversen Europameisterschaften und Championaten, beim WM-Finale und bei den Olympischen Spielen in Sydney (2000) und Athen (2004). Nach wie vor nimmt der studierte Mathematiker an internationalen Wettbewerben teil, bildet Spitzen-Springpferde aus und führt diese zu erstaunlichen Erfolgen. Doch das ist nicht die einzige Passion von Thomas Velin.

 Seine zweite Leidenschaft, die er mit seiner schönen Frau Julie Elisabeth Schulin teilt, gehört dem Design. Julie ist Interior-Designerin, hat in den USA studiert und sieben Jahre lang dort gelebt. Beide verspürten den Wunsch, etwas Gemeinsames auf die Beine zu stellen, etwas, das nicht in erster Linie mit Pferden zu tun hat und doch untrennbar mit ihnen in Verbindung gebracht wird. Das brachte das junge Paar auf die Idee, eine eigene Design-Marke mit dem Namen „Quidam“ zu kreieren. Inspiriert von Thomas’ weltberühmtem Springpferd, dessen einzigartiger Leistung und Ästhetik. „Die Marke Quidam sehe ich als Quintessenz unserer beider Talente für den Springsport, die Pferdezucht, die Mode, die Kreativität, das Exklusive und das Innendesign. Quidam ist Ausdruck unserer Liebe für beste Qualität und zeitlos schönes Design und erzählt gleichzeitig die Legende eines unvergessenen Hengstes“, beschreibt Thomas Velin die Philosophie hinter dem gemeinsamen Projekt.

Seit Februar 2013 sind sie mit ihrer exquisiten Quidam-Lederkollektion für Damen, Herren und die Jagd am Markt. Sämtliche Kollektionsteile zeichnen sich durch kompromisslose Handwerkskunst, vollendete Ästhetik und beispiellose Exzellenz aus. Jedes einzelne Stück wurde von Julie Elisabeth Schulin mit viel Liebe zum Detail entworfen. „Wir verarbeiten hauptsächlich handverlesenes Kalb-, Strauß- und Krokodilleder allererster Güte. Die exotischen Strauß- und Krokodilhäute beziehen wir von Farmen, das Kalbsleder kommt aus der Schweiz von Tieren, die zuvor auf Almen gelebt haben. Ihre Häute haben die beste und feinste Qualität“, verrät die Designerin. Hergestellt werden die Taschen und Accessoires der Quidam-Kollektionen in Italien. Dort haben die Quidam-Gründer nach langer Suche die qualifiziertesten Handwerker gefunden, welche in der Lage sind, die außerordentlich hohen Anforderungen an die Qualität der Marke zu erfüllen.

 


„Unser Ziel ist es, die weltbesten Taschen und Accessoires herzustellen. Wir wollen der ,Bentley‘ unter den Highend-Accessoires sein“, so das Credo von Thomas Velin und Julie Elisabeth Schulin. Die Damen-Linie umfasst eine Auswahl sorgsam zusammengestellter Handtaschen für alle Lebenslagen – Clutches, Shopper, Wochenend- und Sporttaschen. Alle zeichnen sich durch luxuriöses Understatement, zeitlose Eleganz sowie den wunderschönen geflochtenen Taschenhenkel aus. Das Quidam-Logo, ein herrschaftliches Wappen in Messing gearbeitet, befindet sich diskret im Innern der Taschen. Es kann mit den persönlichen Initialen versehen werden. Julies Herren-Kollektion orientiert sich an zeitgenössischer, klassischer Herrenmode mit ästhetischen Bezügen aus der alten Welt des Sports. Sie umfasst Ledermappen, Wochenend-, Laptop- und Sporttaschen. Ebenfalls meisterliches Handwerk dokumentieren die ebenso außergewöhnlichen wie einzigartigen Jagdaccessoires – Gewehrtaschen, Brieftaschen, Patronentaschen sowie Patronengürtel.

Sämtliche Artikel aus der kompletten Quidam-Kollektion werden auf Bestellung gefertigt. Die Wartezeit auf das begehrte Stück dauert je nach Aufwand drei bis sechs Monate. „Ein begehrtes Luxusauto kann man auch nicht gleich vom Händler mitnehmen, da wartet man häufig noch viel länger. Bei unseren Quidam-Taschen und Accessoires ist es genauso. Wenn man sie dann in Händen hält und sich an der ausgezeichneten Verarbeitung und am Design erfreut, sind diese paar Wochen schnell vergessen“, sagt Julie Elisabeth Schulin mit
einem entwaffnenden Lächeln.

www.quidam.dk

Die aktuelle HIGH LIFE Ausgabe 8/2014, Heft 36, erhalten Sie in unserem Online-Shop, einfach auswählen und bestellen, oder genießen Sie HIGH LIFE dreimal im Jahr im kostengünstigen Abonnement frei Haus.

ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...