Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Yachting & Style Heft 28


Foto: www.clairematches.com

Superyacht Cup Palma de Mallorca 2015
Y A C H T E N   D E R   S U P E R L A T I V E

TEXT Heike Schwab FOTOS www.clairematches.com

Anfangs war es ein lockeres Treffen der Superyachten im Mittelmeer, ein bisschen Regatta, ein bisschen Spaß und social networking am Dock, eine Abschiedsparty, bevor die Superflotte über die Wintermonate in die Karibik aufbrach. Aus dieser Party hat sich seit 1996 die führende Superyachtregatta Europas entwickelt. Zum 19. Mal zieht der Superyacht Cup Palma de Mallorca vom 17. bis 20. Juni 2015 die schönsten und schnittigsten Yachten aus der ganzen Welt wieder zum obligatorischen Stelldichein an die Ufer der Baleareninsel.

Zwanzig Segelyachten, von 24 bis 55 Meter Länge, aus zwölf verschiedenen Werften, von zwölf verschiedenen Designern kreiert, werden in den drei Tagen der Regatta gegeneinander antreten und die Besten zum Sieger küren. Sportlicher Ausrichter ist auch in 2015 wieder der Real Club Nautico de Palma (RCNP), der die inzwischen professionellen Anforderungen an das Regattaformat und das Rennkomitee mit seiner langjährigen und vielseitigen Regattaerfahrung hervorragend erfüllen kann. Dass der Ernst im sportlichen Wettkampf in jüngerer Vergangenheit wesentlich an Gewicht gewonnen hat, ist zum einen den Yachten selbst geschuldet, die trotz Exklusivität und Luxus einen immer höheren technischen Standard bieten und daher dem Anspruch an eine Rennyacht absolut gerecht werden. Zum anderen stehen immer mehr die Eigner selbst hinter dem Steuer, die ihre nautischen Schönheiten nach fairen und sicheren Regeln bewertet wissen wollen. Dazu ist es nötig, die Spannbreite der unterschiedlichen Performance der Yachten zu berücksichtigen, um aussagekräftige und glaubwürdige Resultate zu erzielen. Die faire Bewertung mit einem transparenten Handicap-System ist eine echte Herausforderung, die bei der Vielzahl an unterschiedlichen Yachten, die beim SYC mitsegeln, zu einer komplexen Wissenschaft wird.

 

Die Superyacht Racing Association (SYRA, www.superyra.org), die auf der ganzen Welt Superyachtregatten organisiert, hat zu diesem Zweck eigens ein neues Regelwerk ausgeklügelt, die Offshore Racing Council Superyacht Rule (ORCsy), die sich aus der ISYR (www.internationalsuperyachtrule.com) weiterentwickelt hat. Dabei werden aktuelle Daten des Tages, wie Windrichtung, -stärke und -winkel, z.B. beim Start, erfasst und mit den unterschiedlichen Designparametern der einzelnen Yachten abgeglichen, um ein Handicap zu schaffen, das die entsprechenden Segeleigenschaften der Yachten richtig wertet und so ein gerechtes Rating ermöglicht. Faires und sicheres Race Management ist eine der obersten Prinzipien des SYC und Garant für den Spaß aller Teilnehmer, was die langjährige Existenz der Regatta begründet und diese auch künftig garantieren kann.

 

Das neue Regelwerk ORCsy wurde von der SYRA bereits bei der Superyachtregatta Loro Piana Caribbean und der St. Barth’s Bucket in der Karibik im März 2015 getestet und ist sowohl bei den Seglern und Zuschauern als auch beim Race Management gut angekommen. Waren es doch die engsten und spannendsten Regatten, die unter Superyachten bis heute gesehen wurden. Peter Holmberg, Steuermann von P2: „Wir drei, Visione, Inoui und P2, waren bei jedem Rennen Heck an Heck auf dem Zielschenkel und ich würde sagen, wir segeln alle sehr gut, was bedeutet: das Handicap funktioniert.“ Die drei Yachten werden im Juni auch vor Palma starten und dort ihren heißen Kampf um die Trophäe ihrer Klasse fortsetzen. Im live tracking kann das Rennen dann auch direkt mitverfolgt werden. Der Wettstreit der ältesten Superyachtregatta in Europa wurde über die Jahre ernster und immer professioneller, der Spaß und die Partystimmung an Land sind geblieben und ein Markenzeichen des Superyacht-Cup geworden. Berühmt für seine entspannte, einzigartig informelle Atmosphäre, den lockeren Charakter und legeren Charme des Events, zieht der Cup Jahr für Jahr, auch durch die nachregattalichen dock-side parties, die Super- und Megayachten in die Bay von Palma.

 

Zu den immer wiederkehrenden Stammgästen gehört zum Beispiel die Highland Breeze, eine 34-Meter-Swan, die zum 5. Mal in Folge beim SYC unter der Anleitung von Captain Albert Keularts an den Start geht. Und auch die 45-Meter-Wally Saudade, eine schnelle und kraftvolle Sloop, gehört zu den treuen Anhängern des SYC, die sich immer wieder gerne neuen Herausforderern stellt. Wie der zweiten Wally in 2015, der 30,6 m Open Season, die unter deutscher Flagge segelt und nach fünf Jahren in zweiter Generation (Launch 2012) wieder im SYC mitspielt. Von diesen beiden Rivalen werden spannende Kopf-an-Kopf-Rennen erwartet.

 

Die größte Yacht dieses Jahr wird Marie sein, eine schwarze Ketch von 55 Metern Länge, entworfen von Hoek Yacht Design, gebaut in Vitters Shipyards. In 2011 war Marie bereits Gast beim SYC und segelte auf Platz 3 ihrer Klasse, in 2012 und 2013 kreuzte die Yacht im Pazifik und um Neuseeland und kehrt diese Saison ins Mittelmeer und zum SYC zurück. Ganz kneuer Wettbewerber ist Meagan, eine 25 m Oyster 825, die erst vor kurzem zu Wasser gelassen wurde und deren Eigner es kaum erwarten kann, die Segelleistung seines Schmuckstücks zu präsentieren. Ebenfalls zum ersten Mal dabei ist Win Win, 33 Meter lang von Baltic Yachts. Ihr Eigner ist jedoch ein „alter Hase“ im SYC, der bislang Scorpione dei Mari segelte, die 2010 gewonnen hat und ebenfalls zu den Stammseglern gehörte.

 

Nicht mit von der Partie sind in 2015 die beeindruckenden, gigantischen J-Yachten, wie Ranger, Velsheda oder Hanuman. Sie stellen immer eine eigene Klasse und kommen mit ihrer Flotte von 5 bis 7 Booten erst wieder zum 20-jährigen Jubiläum des Superyacht Cup in 2016. Doch auch dieses Jahr wird ein Geburtstag gefeiert, Claasen Shipyards blickt auf 30 Jahre Firmengeschichte zurück und unterstützt den SYC seit 2013 als Industriepartner. Das hohe Niveau, die exklusive Art und die Beliebtheit des Superyacht Cup Palma macht die Regatta nicht nur für die Yachteigner und Segelfans außerordentlich attraktiv, auch Sponsoren aus der Super- und Megayachtszene und dessen Umfeld sind gerne Teil dieses Highlights im europäischen Superyacht-Sommerkalender.

 

Ob Werften, Designer, Segelmacher, Hydraulikfirmen, Leinenfabrikanten oder andere Zulieferer, der Superyacht Cup Palma ist ein Treffpunkt, wo gleiche Interessen von Nutzer und Anbieter zusammenkommen, Erfahrungen und neue Bedürfnisse  ausgetauscht werden und bei einem gepflegten Glas Wein auch über Business gesprochen wird. Besonders beliebt ist das Owners Dinner, das auch in diesem Jahr wieder vom St. Regis Mardavall Mallorca Resort ausgerichtet wird. Das Fünf-Sterne-Hotel nahe Palma bietet nicht nur eine fantastische Küche, sondern Luxus pur für seine elitären Gäste und nicht zuletzt einen grandiosen Ausblick auf die Bay von Palma und die Regattastrecken des SYC. Kein Wunder, dass das Resort auch bei den Teilnehmern und Gästen des SYC ein beliebter Stütz- und Ruhepunkt ist.

 Die ungewöhnliche und extravagante Ansammlung von modernen und klassischen Superyachten kann an der Muelle Viejo, im Herzen des historischen Palma unterhalb der Kathedrale, in Augenschein genommen werden, denn dort hat sich das Race Village des Superyacht Cup etabliert, nur einen kurzen Fußweg vom Zentrum der Hauptstadt entfernt, mit all seinen Sehenswürdigkeiten, Hotels, Restaurants, Bars und Shoppingmeilen. Wer die Yachten ganz aus der Nähe betrachten will, sollte am Samstag, den 20. Juni, zwischen 9.00 und 13.00 Uhr an die Muelle Viejo spazieren, denn dann ist das Race Village auch für die Öffentlichkeit zugänglich.

Weitere Informationen finden Sie bei www.thesuperyachtcup.com

Die aktuelle YACHTING & STYLE Ausgabe 5/2015, Heft 28, erhalten Sie in unserem Online-Shop, einfach auswählen und bestellen, oder genießen Sie YACHTING & STYLE dreimal im Jahr im kostengünstigen Abonnement frei Haus.

ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...

ANZEIGE

TIPP: PRÄMIEN-ABO

YACHTING & STYLE lädt Sie dreimal im Jahr ein, an Bord der schönsten Motor- und Segelyachten zu gehen.

Genießen Sie mit erstklassiger Fotografie stilvolles living on board, romantische Ankerbuchten und wertvolle Tipps rund um den Yachtsport.

Bestellen Sie jetzt ein YACHTING & STYLE Prämienabo und Sie erhalten als Prämie unsere exklusive CD "Chill out at the sea". » zum Angebot