Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

VITAMINE - Köstliche Fitmacher

Maracuja, Grenadilla, Curuba - eiergroße Gaumenverführen

DIE PASSIONSFRÜCHTE

In den undurchdringlichen Urwäldern Mittel- und Südamerikas fand man die ersten der heute etwa 20 bekannten Arten von Passionsfruchtpflanzen, die den Lianen zugerechnet werden. Zum Ruhm verhalf den Pflanzen die Erkenntnis, dass das Innere der Früchte von außergewöhnlich gutem Geschmack ist.

Die Passionsfrüchte - besser bekannt unter den Namen Passionsfrucht, Maracuja, Grenadilla oder Curuba - sind vielsamige, essbare Beerenfrüchte.

 

BU: Links: Purpurgrenadilla, bekannt als Passionsfrucht.
Mitte oben: Die Curuba, auch Bananen-Passionsfrucht.
Mitte unten: Kugelförmig bis leicht oval: die Maracuja, auch gelbe Grenadilla.
Rechts: Orangefarbene Schale: die Grenadilla.


Die Purpur-Grenadilla oder „Passionsfrucht“ ist Vitamin-C-reicher als die Gelbe Grenadilla. Passionsfrüchte sind generell reich an Eiweiß, Niacin und bei entsprechender Färbung an Karotin. Außerdem sollen die Inhaltsstoffe des Passionsfruchtsaftes schlaffördernde sowie blutdrucksenkende Wirkung haben. Sie eignen sich besonders gut zum Frischverzehr (Frucht halbieren und auslöffeln), zu Obstsalaten, Eiscreme, Süßspeisen oder zu Mixgetränken.

Ein Beitrag von Peter Unger
Fotos: Internationale Fruchtimport Gesellschaft Weichen und Co., Hamburg

Rezept Suche:


Bitte geben Sie ein Suchwort ein
ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...