Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

High Life Heft 40


© FOTO László Vass

LÁSZLÓ VASS
Budapester Luxus für den gepflegten Auftritt

László Vass ist der Kopf hinter der renommierten Schuhlinie Vass. Anspruchsvolle Schuhliebhaber finden in der Budapester Schuhmanufaktur fertige Schuhe genauso wie Maßschuhe in unterschiedlichen Stilen, Formen und Farben. Für den gepflegten Auftritt sorgen höchste Eleganz, Tragekomfort und exzellente Qualität.

TEXT Bernd Teichgräber FOTOS László Vass

WER VON LÁSZLÓ VASS SPRICHT, spricht von einer Institution. Der Weg zum Meister des Maßschuhs führt in einen kleinen Laden in der Haris köz, unweit der Váci utca, der berühmten Einkaufsmeile in der Budapester Innenstadt. Seit beinahe fünfzig Jahren schneidert er an diesem Ort seinen Kunden aus Wirtschaft, Politik und Showbizz Schuhe mit perfekter individueller Passform auf die Füße. „Das ist meine Berufung“, sagt László Vass. Und schwärmt sogleich von den guten alten Zeiten, „als jeder Herr, der auf sich hielt, mindestens ein paar Budapester Schuhe hatte“. Wie auf ein geheimes Kommando hin gilt der erste Blick von Lászlo Vass immer den Schuhen seiner Kunden, wenn sie sein Geschäft betreten. Er sieht sofort, wenn sie nicht von ihm sind.

 Unsere Schneider sind hervorragende Fachmänner, die dazu beitragen, dass die Schuhe fortan schön und haltbar sind.“ Der ganze Stolz des Grandseigneurs der Schuhmacherei gilt natürlich dem traditionellen „Budapester“. Dieser Schuhtyp kann mit verschiedenen Leisten gefertigt werden, aber am besten passt der „Budapester“-Leisten mit einer hohen Vorderkappe. Er kann sowohl rahmen- als auch zwiegenäht werden. Das Blatt wird mit einer herzförmigen Teilung, die Blattkappe mit eleganten Verzierungen geschmückt. „Die klassische Linienführung macht ihn zu fast jeder Gelegenheit passend, er überlebt Modeschwankungen und ist auch nach mehr als einem Jahrzehnt nach wie vor originell, individuell und elegant“, erklärt László Vass die Vorzüge des Klassikers.

László Vass gehört noch zu der Generation der Schuhmacher, die Ende der siebziger Jahre den Mut und die Energie hatten, zu den Wurzeln des Handwerks zurückzukehren, und die alten, reichen Traditionen des Handwerks wiederzubeleben, so dass die Kunst der handwerklichen Schuhmacherei in einer neuen Zeit einen neuen Aufschwung erlebte. Da nimmt es nicht wunder, dass viele seiner Kunden ausgesprochen glücklich über die Wiedergeburt sind, umso mehr, als sie immer auch Teil eines vertieften Dialogs zwischen Auftraggeber und Experten sind, was die Gewohnheiten, die Lebensweise und die Erfahrungen beim Schuhtragen betrifft. Das fängt schon beim Prozess des Maßnehmens an.

„Für das Maßnehmen sind die Vormittagsstunden wegen des ausgeruhten Zustands der Füße am besten geeignet“, erklärt László Vass. Innerhalb von sechs Wochen werden die bestellten maßgeschneiderten Schuhe angefertigt und der Kunde sodann zur Schuhprobe ins Geschäft gebeten, damit unter den strengen Augen und geübten Händen des Experten sein edles Schuhwerk noch einmal einer finalen Begutachtung unterzogen werden kann.  Denn László Vass’ Schuhe sind Visitenkarten an den Füßen, die die Persönlichkeit der Trägerin oder des Trägers widerspiegeln und ihn auf allen Wegen und Umwegen des Lebens zuverlässig begleiten.

http://www.vass-shoes.com/de

Die aktuelle HIGH LIFE Ausgabe 11/2015, Heft 40, erhalten Sie in unserem Online-Shop, einfach auswählen und bestellen, oder genießen Sie HIGH LIFE dreimal im Jahr im kostengünstigen Abonnement frei Haus.

ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...