Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Das Einhorn im Garten

Mit einem Einhorn hat alles angefangen. Und zwar nicht mit dem letzten, sondern mit einem aus Porzellan. Ursprünglich als Handspielpuppenkopf geplant,  funktionierte Gabriele von Liel die Einhörner um, steckte sie auf Stöcke in ihre Beete. Das sprach sich schnell herum und der Grundstein für ihr Geschäft war gelegt.

Aus dem ersten Einhorn ist inzwischen eine riesige Herde geworden, die, genau wie die anderen putzigen und absolut frostsicheren Porzellanköpfe, zahlreiche Gärten zieren. Heute befinden sich die Einhörner in einer illustren Runde von ungewöhnlichen Dingen, die das Leben im eigenen Haus, im Garten oder unterwegs einfach schöner machen. Das Repertoire reicht von exklusiven Rosenscheren über edelste Stulpen aus feinstem Rindsleder für den „Rosenkrieg“ bis hin zu außergewöhnlichen Geschenken, wie z.B. einem Badezusatz „Gin & Tonic“. „Auf den ersten Blick erscheint unser Sortiment vielleicht etwas skurril. Wir haben schon ziemlich ungewöhnliche Sachen. Vermutlich haben Sie nie danach gesucht, aber sehr wahrscheinlich hätten Sie sich einiges davon gewünscht, wenn Sie geahnt hätten, dass es solche Dinge überhaupt gibt“, erklärt Gabriele von Liel schmunzelnd die Auswahl ihres Angebots, das man auf ausgesuchten Deko- und Gartenmessen in Bayern und in ihrem Oneline-Shop kaufen kann.

Um ihren Kunden solch praktische und zugleich schöne Dinge wie einen eleganten, aber stabilen Spazierstock, der bei Bedarf aus einem Regenschirm kommt, Gartenscheren mit Blümchenmuster oder Seifen, die aussehen wie Edelsteine, anbieten zu können, besucht sie regelmäßig Messen, vor allem in London. Dort entdeckte sie Anfang des Jahres etwas, das sie zugleich verblüffte und begeisterte: bildschöne, traditionell gemusterte Teppiche, die zu 100 Prozent aus alten PET-Flaschen recycelt werden. Diese handgewebten „Upcycling-Teppiche“ sehen aus wie originale Juteteppiche und fühlen sich auch genauso an. Entgegen ihren althergebrachten Vorbildern sind sie jedoch auch für Außenbereiche geeignet und super schmutzabweisend. Selbst ein Glas Rotwein, Schlamm oder Essensreste können diesen wasserfesten und schimmelsicheren Teppichen nichts anhaben. Zur nachhaltigen Philosophie der Hersteller gehört nicht nur die Umweltverträglichkeit, sondern auch, dass sie unter fairen Bedingungen von erwachsenen und fair bezahlten Webern gefertigt werden.

Das Einhorn im Garten

Lauterbachstraße 10
D-80997 München

Telefon: 0 89 / 1 49 43 41

eMail: info@dasEinhornimGarten.de
Homepage: http://www.daseinhornimgarten.de
ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...