Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

A LA CARTE September 2017

HEINZ HORRMANN
Meine Lieblingsrestaurants in Berlin

 Gastronomie-Tests sind stets Momentaufnahmen, ebenso, wie sie auch der Gast bei einem genüsslichen Restaurant-Besuch erlebt. Anders als bei meinen Jurorentätigkeiten in acht TV-Formaten, wo ich ausschließlich die Ausführung des vorgegebenen Gerichts bewerte und kommentiere, ist beim Restauranttest das Gesamtprodukt entscheidend: Ambiente, Empfang, Service, Küchenqualität und Weinpflege. Dabei definiert sich eine Großstadtgastronomie nicht allein über Sterne (obwohl Berlin da in Deutschland auch vorne liegt),  sondern ebenso über das breite internationale Angebot und eine möglichst umfassende Palette in allen Preisklassen. Legt man diese Kriterien zugrunde, ist die Gastronomie der deutschen Hauptstadt absolut einmalig.

Und dann gibt es eine weitere Besonderheit: Selbst Paris hat nicht so viele Hotelrestaurants mit Michelin-Sternen wie Berlin. Hier muss keiner den Concierge fragen, wo man denn abends gut speisen kann, wie das früher gewiss nötig war. Wenn ich mich erinnere, wie das vor einigen Jahrzehnten aussah, da gab es in der Spitze nur das Restaurant „Maître“ und sonst dominierte Buletten- und Eisbeinherrlichkeit … Auch heute erlebe ich neben großartigen Genussabenden manchmal Flops, wenn ich in unseren Restaurants unterwegs  bin, und davor möchte ich Sie, liebe Leserinnen und Leser bewahren. Gewiss haben Küche und Service die Möglichkeit, sich zu verbessern und Ausrutscher, die ja mal passieren können, vergessen zu machen. Es ist freilich nicht immer allein entscheidend, ob und was Hochklassiges serviert wird, ein paar angenehme Stunden in besonderer Atmosphäre und mit schönem Ambiente sind auch empfehlenswert. Das kann mit Promi-Faktor sein, wie im Borchardt oder ganz einfach die Pariser Brasserie-Stimmung wie im Eiffel. So gesehen präsentiere ich Ihnen eine bunte Mischung an besonderen Restaurants.

Während der Produktion bin ich viele Male gefragt worden: Wie wird man Restaurant- und Hoteltester? Sowohl bei der Gastrokritik als auch beim Hoteltest ist erstmal eine riesige Leidenschaft und ein gottgegebenes Talent Voraussetzung, doch dann gilt es, diese Basis mit Kompetenz, Wissen und Erfahrung zu untermauern. Im Bereich der Küche hatte ich das große Glück, mit den besten Künstlern am Herd zu kochen und von eben den Besten, wie Bocuse, Haeberlin oder Ducasse lernen zu dürfen. Da lernt man dann auch, Nuancen zu unterscheiden. Das macht sich regelmäßig bei der täglichen Arbeit bezahlt. Im Hotelbereich hilft mir der komplett absolvierte „Total-Quality“-Lehrgang für General Manager bei einer der besten Hotel-Gruppen weltweit. Kompetenz muss man sich halt erarbeiten.

Wir finden es doch alle ärgerlich, wenn ein Sportreporter vom Quadrath-Ichendorfer Tagesspiegel, der nie gegen den Ball getreten hat, Franz Beckenbauer die Laufwege oder den Pass aus der Tiefe des Raumes erklären will und ohne Sachkenntnis kritisiert. Und beim wohlverdienten Restaurants-Genuss soll das anders sein? Gewiss nicht. Ganz gleich, ob Sie das Glück haben, in dieser aufregenden Stadt zu Hause zu sein oder als Besucher in Berlin ein Restaurant genießen wollen, ich wünsche Ihnen „Guten Appetit!“ – welches Restaurant Sie auch immer gerade ausgewählt haben.

Ihr Heinz Horrmann

 

Meine Lieblingsrestaurants in Berlin
» Lorenz Adlon Esszimmer
» Fischers Fritz im Regent Berlin
» Restaurant Cinco by Paco Pérez
» Markus Semmler – Kochkunst & Ereignisse
» India Club Restaurant
» Restaurant Borchardt
» Restaurant La Banca im Rocco Forte Hotel de Rome
» Beef Grill Club am Gendarmenmarkt
» Altes Zollhaus
» Restaurant Belmondo
» Pittelli’s Restaurant
» Brasserie Café Restaurant Pastis
» Restaurant Eiffel


Ausführliche Portraits über die oben aufgeführten Hotels und Restaurants lesen Sie in der A LA CARTE Ausgabe 9/2017, erhältlich in unserem Online-Shop, einfach auswählen und bestellen, oder entdecken Sie mit einem A LA CARTE Abonnement zwölfmal im Jahr außergewöhnliche Hotels und Restaurants der schönsten Metropolen und liebenswertesten Regionen.

ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...