Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Yachting & Style Heft 38

© Ferretti Group

Zum 37. Mal wurde mit der diesjährigen Auflage der Copa del Rey die Bucht von Palma zum nautischen Epizentrum des Mittelmeeres. Mit 152 Yachten aus 29 Ländern konnte der ausrichtende Club Náutico de Palma einen neuen Teilnehmerrekord vermelden. Unter der Schirmherrschaft von König Felipe VI. traten 13 Klassen bei der Copa del Rey gegeneinander an. Der spanische König segelte erstmalig in der ClubSwan-50-One-Design-Klasse auf der neuen „Aifos 500“ und belegte einen guten sechsten Platz.

Im Rahmen der Monaco Yacht Show 2018 vom 26. bis 29. September lässt CRN seine neue Superyacht Latona zu Wasser. Die Großwerft der Ferretti-Gruppe nutzt die Gestaltungsfreiheit auf 50 Metern Länge für eine Yacht, die viel Freiraum mit zeitloser Eleganz verbindet. Höchste Schiffsbaukunst und Solidität paaren sich hier mit der stilistisch ansprechenden italienischen Linie.

Inspiriert von der legendären „Superconero“, markiert die Latona die erfolgreiche Zusammenarbeit der italienischen Werft mit den Experten von Zuccon International Project, die für das Außenprofil verantwortlich zeichnen. Das zeitlose Layout mit vier Decks und einem Unterdeck zeigt sich als Meisterwerk der Optik. Stil und Eleganz ziehen sich auch wie ein roter Faden durch die Gästebereiche, die von raffinierten „Jugendstil“-Elementen durchdrungen sind. Der stromlinienförmige Bug und das geräumige Innen- und Außenvolumen wiederum lassen die Yacht in ihrer ganzen Schönheit erstrahlen.

Der September steht für passionierte „Yachties“ wieder ganz im Zeichen der Bootsmessen von Cannes und Monaco. Wer einmal die Atmosphäre des Cannes Yachting Festivals erlebt hat, das in diesem Jahr sein 40. Jubiläum feiert, wird hier sicherlich in den Bann der privaten, exklusiven Seefahrt gezogen. Mehr als 600 Boote von zwei Meter bis 65 Meter Länge gibt es hier zu bestaunen, die meisten liegen davon im Wasser und laufen allabendlich zu Probefahrten aus. Legendär ist Cannes auch für seine Weltpremieren, auch in diesem Jahr werden mehr als einhundert neue, luxuriöse Meeresschönheiten präsentiert. Das mondäne Flair der Côte d’Azur, die privilegierte Lage im alten Hafen neben dem Festival-Palais direkt an der Croisette und natürlich die Vielzahl der tollen Restaurants und Bars, in denen man sich abends trifft, um „Seemannsgarn“ zu spinnen, tragen ebenfalls zur Attraktivität des Yacht-Festivals bei. Im Anschluss an Cannes folgt dann das Stelldichein der Superyachten in Monaco.

Obwohl immer mehr High-End-Marken aus den Bereichen Automobile, Aviation und Lifestyle die Monaco Yacht Show als Bühne nutzen, bleibt sie primär die wichtigste Branchenschau für große Yachten. Rund 120 davon und darunter zahlreiche Premieren werden vom 26. bis 29. September die Besucher aus der ganzen Welt in ihren Bann ziehen. Zwar wird der Längenrekord der 110 Meter langen Oceanco JUBILEE aus dem letzten Jahr diesmal nicht übertroffen, aber die 95-m-Lürssen KISMET wird als Polesetter ebenfalls die Blicke auf sich ziehen – auch wenn sie bereits 2014 die Bremer Werft an der Weser verließ. Ein Highlight der Show dürfte garantiert die 74 Meter lange ELANDESS der Bremer Traditionswerft Abeking & Rasmussen sein. Ihr 8 mal 2,50 Meter großer Swimmingpool auf dem Sonnendeck sowie die innovative Unterwasser-Lounge werden die Interessenten garantiert begeistern.

Martina und Thomas Klocke
Herausgeber / Publisher

Die aktuelle YACHTING & STYLE Ausgabe 8/2018, Heft 38, erhalten Sie in unserem Online-Shop, einfach auswählen und bestellen, oder genießen Sie YACHTING & STYLE dreimal im Jahr im kostengünstigen Abonnement frei Haus.

ANZEIGE