Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Bisate Eco Lodge

© Foto: Bisate Eco Lodge

Zu den Berggorillas nach Ruanda

Die Berggorillas von Ruanda gehören zu den faszinierendsten Vertretern ihrer Art auf unserem Planeten. Leider gehören die Tiere aber auch zu den gefährdeten Arten und bedürfen daher eines besonderen Schutzprogramms. Die neue Bisate Eco Lodge in Ruanda bietet ihren Gästen nicht nur einen luxuriösen Rückzugsort in atemberaubender Naturkulisse, sondern organisiert spektakuläre Beobachtungstouren zu den Lebensräumen der Berggorillas. Ein unvergessliches Erlebnis!

Text: Gundula Luig-Runge Fotos: Bisate Eco Lodge

Reisen – das bedeutet in erster Linie Abtauchen in eine fremde Kultur und ganz andere Lebenswelt. Die neue Bisate Lodge des nachhaltigen Ökosafari-Unternehmens Wilderness Safaris öffnete im Frühjahr 2017 ihre Pforten und begeistert seitdem naturinteressierte Gäste aus aller Welt. Im Halbkessel eines erloschenen Vulkans gelegen, erstreckt sich das Gelände der Lodge auf 27 Hektar und bietet Gästen eine überwältigende Sicht auf die Vulkane Karisimbi, Bisoke und Mikeno.

Durch seine günstige Lage nahe des Nationalpark-Hauptquartiers Kinigi ist es der ideale Ausgangspunkt für morgendliche Gorillabeobachtungstouren. Und doch liegt es weit genug davon entfernt, um als abgeschiedenes Idyll in atemberaubender Natur Gästen Ruhe und Erholung zu ermöglichen. Die einzigartige Interaktion mit den Berggorillas ist das Highlight der Bisate Lodge und erlaubt Gästen die gefährdeten Tiere aus nächster Nähe zu erleben und im Gespräch mit einem Gorillaexperten mehr über die gefährdeten Tiere zu erfahren.

Weitere Einblicke in die artenreiche Tierwelt erhalten Gäste bei Vogelbeobachtungen, Guided Nature Walks sowie bei Gorilla Nursery Visits, in denen Gäste die Gelegenheit haben, den Nachwuchs der Gorillas zu sehen. Bisate liegt sehr an der Ausweitung des Vulkan-Nationalparks und infolge dessen einer erhöhten Population der gefährdeten Berggorillas. Erreicht werden soll das durch Grunderwerb, Aufforstung und Spenden, die an die Regierung von Ruanda zurückgehen. Des Weiteren ist Wilderness Safaris gesellschaftlich engagiert und bindet die ruandische Kultur sowie die nachhaltige Umweltpolitik in die Erlebnisse der Gäste mit ein.

Die Bisate Lodge besticht mit erstklassigem Service und besonderem, nachhaltigem Design, in dem sich Elemente der ruandischen Kultur widerspiegeln. Für ein ganzheitliches Urlaubserlebnis in der archaischen Wildnis Ruandas sorgen die sechs geräumigen Villen des Camps. Sie liegen eingebettet in den tropischen Wald, der vor Artenvielfalt und Naturschönheit nur so strotzt. Jede der 91 Quadratmeter großen Villen verfügt über eine Kombination aus Schlafzimmer, Aufenthaltsraum, Bad und prit außervater Terrasse. Die raffinierte Architektur der Luxusvillen ist dem Baustil des Königspalastes des ruandischen Monarchen nachempfunden. Und die kugelförmigen Strohdächer der Villen spiegeln die hügelige Landschaft Ruandas wider.

Das Interior-Design der Bisate Lodge zeichnet sich durch seine Vielfalt an typisch ruandischen Elementen aus, was sich auf Farbgebung und Strukturen der Textilien auswirkt. Während das leuchtende Smaragdgrün in den Stoffen und Kronleuchtern die sattgrüne Vegetation außerhalb des Camps symbolisiert, ist die Verwendung von schwarzweißem Rindleder ein Indiz für das ruandische Landleben. Lokal hergestellte Produkte, die von Einheimischen des Umlands stammen, runden das Gesamtbild ab.

Bisate bietet seinen Gästen eine Fully-Inclusive Rate, das heißt, Übernachtung mit Vollverpflegung, Aktivitäten im sowie zu Fuß erreichbare Aktivitäten außerhalb des Camps, Laundry Service, In-Room Welcome Massage, „Gym in a Bag“ und WLAN-Zugang. Ein Weinkeller und ein für alle Gäste zugänglicher Dining- und Bar-Bereich mit Aussichtsdeck gehören ebenfalls zur luxuriösen Ausstattung.

Seit einiger Zeit besteht im ganzen Land ein Verbot von Plastikflaschen. Um darauf hinzuweisen, wurde für die Kronleuchter in den sechs wunderschönen Villen recyceltes Glas verwendet. Außerdem ziert das „Ibyansi“-Milchkannenmotiv einige Elemente der Inneneinrichtung. Auch befindet sich auf diversen Möbelstücken das „Imigongo“-Muster, eine viele hundert Jahre alte Kunstform, die für Ruanda einzigartig ist.

Das Gesamtkonzept für die Bisate Lodge basiert auf dem „Purpose is the New Luxury“-Prinzip, einem der vielen Grundsätze von Wilderness-Safaris. „Unser Ziel ist es, ein Weltklasseerlebnis zu erschaffen, das einen dramatischen und weitreichenden positiven Einfluss anstößt – und zwar für mehr als ‚nur‘ einen Gorilla“, so Grant Woodrow, COO von Wilderness Safaris.

Die Bisate Lodge kann man buchen über die Reisemanufaktur Select Luxury Travel. Sie ist ein unabhängiger Reiseveranstalter für luxuriöse Privatreisen und kleine Gruppenreisen.

In der Reise „RUANDA – Berggorillas hautnah“ enthalten:

  • Langstreckenflüge in Economy Class ab/bis Deutschland
  • 1 Übernachtung inklusive Frühstück im genannten Hotel in Kigali
  • 5 Übernachtungen inklusive Vollpension und Getränke (Softdrinks,
    Bier, Hauswein, lokale Spirituosen) und Wäscheservice
  • Privattransfers und Ausflüge laut Reiseablauf
  • lokaler, privater englischsprechender Driverguide ab/bis Kigali
  • ein Schimpansen-Trekking / ein Ausflug „Canopy-Walk“ in Nyungwe
    ein Gorilla Permit (im Wert von 1500USD)
  • Steuern und Gebühren (Nationalparkgebühren, Community Trust)
  • Ab 6970 € p.P. (gültig bei 2 Personen im Doppelzimmer)

 

Select Luxury Travel GmbH
Kurfürstendamm 132
10711 Berlin
Germany
T: +49 30 69 80 21 92
www.select-luxury.travel

ANZEIGE