Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Willkommen im sonnigen Golfparadies Südtirol-Dolomites
Südliches „Dolce Vita“ paart sich mit sportlichem Vergnügen

Südtirol gilt als Geheimtipp für Golfurlauber. Das sonnige und milde Klima, die schöne Landschaft und eine lange Spielsaison zeichnen die kleinen, aber feinen Plätze aus. Vom mediterranen, Südtiroltypischen Golfplatz zwischen Weinreben und Apfelbäumen in Lana über die im Mittelgebirge liegenden Anlagen Passeier und Petersberg, Kastelruth oder Pustertal bis hin zu den hochalpinen Plätzen wie Alta Badia und Karersee (Dolomiten) werden die Anlagen allen Ansprüchen eines Golfers gerecht.

Golfclub Petersberg
 
Auf einem Hochplateau mit atemberaubendem Blick auf die Brenta Dolomiten präsentiert sich rund um den Petersberg die älteste Golfanlage (18 Loch) Südtirols. Da steht alter Baumbestand an den Fairways, verstecken sich Grüns hinter Föhren, öffnen sich Spielbahnen, so dass man glaubt, man schlüge den Ball bis ins Etschtal hinunter. Es ist mit Par 71 kein Platz für Longhitter, hier ist einfühlsames Spiel angesagt. Gern begrüßen Hans-Peter und Martina Thaler ihre Gäste im gemütlichen Clubhaus, wo diese auf das Feinste kulinarisch verwöhnt werden.

 

Golfclub Karersee
 Nur 25 Kilometer vom Petersberg entfernt liegt der Golfclub Karersee. Der 9-Loch-Platz ist auf der alten 18-Loch-Anlage neu gestaltet worden. An diesem Ort wurde Golfgeschichte geschrieben. Schon 1907 schwangen Vertreter des österreichischen und englischen Adels hier den Schläger. Auf den oftmals schmalen oder schrägen Spielbahnen sind Defensive und Präzision angesagt. Nach einer 18er Runde hat der Spieler 400 Höhenmeter hinter sich gebracht, dabei vermutlich weit weniger Schläge und ein Erlebnis, das ihm nur hier geboten werden kann.

 

Golfclub Alta Badia
 
Der Golfclub Alta Badia mitten in den Dolomiten ist einer der höchsten Alpengolfplätze Europas (1700 Meter) – ein Highlight in landschaftlicher wie spielerischer Hinsicht. Der schottische Greenkeeper Michael Green machte seinem Namen beim Umsetzen der Baupläne alle Ehre. Hohe technische Anforderungen und eine sehr gute Integration in die Landschaft zeichnen den Golfplatz, seine oft schmalen Fairways und tricky Greens aus.

 

Golfclub Passeier-Meran
 Der Golfclub Passeier-Meran überzeugt mit einer neuen 18-Loch-Anlage. Die Anforderungen, die der Platz mit seinen raffinierten Par-3- und Par-4-Löchern an die Spieler stellt, sind schon meisterlich. Wegen des hügeligen Geländes stehen 25 Golfcarts zur Verfügung. Die Fairways sind jedoch flach und terrassenförmig sehr schön in die einzigartige Landschaft gebettet. Aufgrund des milden Klimas kann hier fast das ganze Jahr über gespielt werden.

 

Golfclub Lana
 Im Golfclub Lana – Meran Gutshof Brandis auf dem Areal des Gutes der Grafen Brandis – spielt man zwischen Weinreben und Apfelbäumen. Die Saison dauert von Anfang Februar bis Weihnachten. Die Par-70-Anlage ist angenehm zu spielen, der Driver findet auf allen Par-4- und Par-5-Löchern gute Verwendung. Seit Februar 2010 wartet der Club mit einem besonderen Domizil auf. Daniel Grassl und seine Frau Brigitte Auer übernahmen das Golf-Restaurant und gaben ihm den Namen Lounge-Restaurant-Vinothek G. Ob ein kleiner Imbiss, ein Glas Wein, ein schmackhaft-delikates Menü im Restaurant mit großer Terrasse – ob Golfer oder nicht, hier kann sich jeder wohlfühlen.

 

Golfclub Pustertal
 Der Golfclub Pustertal wurde im Sommer 2005 als 9-Loch-Anlage auf einem Hochplateau in Reischach bei Bruneck unterhalb des Kronplatzes eröffnet und begeistert Golfer von nah und fern. Die Spielbahnen dieses Open Country Courses erfüllen die Ansprüche aller Spieler – vom weniger geübten bis hin zum sportlich ambitionierten Golfer. Eine Erweiterung auf 18 Holes ist geplant.

 

Golfclub St. Vigil Seis
 Als einer der traumhaftesten 18-Loch-Golfplätze Norditaliens gilt der Golfclub St. Vigil Seis. Ruhig, idyllisch und mitten in den Dolomiten gelegen, fügt sich die hauseigene Anlage des Romantik Hotels Turm Vier Sterne Superior auf rund 60 Hektar in die Schönheit der alpinen Landschaft. Sehr schön auch die Driving Range mit 32 überdachten Abschlägen auf zwei Ebenen sowie die Übungsanlagen und die Golfschule für Golfunterricht auf höchstem Niveau.

 

Die neu eingeführte Golfcard ermöglicht ein ermäßigtes Spielen auf allen sieben Südtiroler Plätzen. Sie enthält vier Greenfee-Abschnitte. Die Golfcard ist bei den angeschlossenen Golfhotels erhältlich, kostet in der Golfsaison 2010 nur 195 Euro ohne Aufpreiszahlung für Wochenenden und Feiertage und ist innerhalb der Familie übertragbar.
 

Weitere Informationen: GOLF IN Südtirol
Gampenstraße 99
I-39012 Meran
Telefon: 00 39 - 04 73 - 44 39 96
Telefax: 00 39 - 04 73 - 20 66 18
E-Mail: info@golfinsuedtirol.it
Internet: www.golfinsuedtirol.it

 

ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...