Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Romantik Hotel Hof Zur Linde

EINE INSTITUTION verjüngt sich

Die wunderbar stimmige und gastfreundliche Symbiose aus Tradition und Moderne ist seit jeher das Markenzeichen des Romantik Hotel Hof zur Linde, das ohne Frage zu den schönsten und romantischsten Hotels im Münsterland gehört. Seit nun fast acht Jahrzehnten  beweist Familie Löfken ein feines Gespür für die sich verändernden Bedürfnisse der Gäste, ohne dabei die Tradition des historischen Anwesens, dessen Grundstein bereits 1648 gelegt wurde, zu verleugnen. So wandelt man vor allem in den atmosphärischen Restaurantstuben im Haupthaus bis heute auf den Spuren der Geschichte. Auch der original erhaltene Herdfeuerraum aus dem 17. Jahrhundert erinnert mit seinem riesigen Kamin an längst vergangene Zeiten.

Doch was dort an den Tischen serviert wird, zeigt sich moderner und frischer denn je. Das liegt vor allem am neuen Küchenchef Nikolai Borell. Nach vielen Jahren als Souschef obliegt dem jungen Kochkünstler seit April dieses Jahres die Küchenleitung im Haus. Natürlich finden die Stammgäste die beliebten Hof-zur-Linde-Klassiker weiterhin auf der Speisekarte, aber sonst wurde das kulinarische Angebot komplett umgestellt und kommt nun leichter und zeitgemäßer daher. Dabei basieren die Kreationen auf besten Produkten, die Nikolai Borell sehr gerne mediterran interpretiert.

Jetzt im Herbst dreht sich das wechselnde Angebot natürlich verstärkt um das Thema Wild, das aus der Region, zum Teil von der familieneigenen Jagd stammt. So wie der Hirschkalbsrücken unter der Szechuanpfefferkruste, der begleitet von einer Holunderbeerensoße, Spitzkraut und Steinpilzen, den Höhepunkt des herbstlichen Menüs bildet. Eingeleitet vielleicht von einem in Apfelessig marinierten Saibling mit karamellisiertem Chicorée und eingelegter Roter Bete sowie einer Selleriecremesuppe mit geräucherter Entenbrust mit Birnengel und Honigpfefferwabe.

Wem der Gusto mehr nach einer herzhaften Kleinigkeit in ungezwungener Umgebung steht, der freut sich über das neu eröffnete „Otto’s“, in dem sich ein bunt gemischtes Publikum aus Einheimischen, Geschäftsleuten und Hotelgästen auf ein frisch gezapftes Bier, einen Feierabend-Schoppen oder die leckeren Gerichte von der Bistrokarte trifft.

Nicht wirklich neu, aber immer eine Reise wert sind die 52 individuell eingerichteten Zimmer und Suiten, die teilweise sogar über einen privaten Kamin und eine Sauna verfügen und exquisite Wohnkultur und Vier-Sterne-Superior-Komfort bieten. Damit ihre Gäste das romantische Zusammenspiel aus herrlicher Lage, wunderschönem Wohlfühl-Ambiente, exzellenter Küche und familiärer Gastlichkeit in vollen Zügen genießen können, hat Familie Löfken attraktive Packages für erlebnisreiche und herrlich entspannende Auszeiten im grünen Münsterland geschnürt.

Öffnungszeiten Küche:
12.00 – 14.00 Uhr und 18.30 – 21.00 Uhr
Ruhetage: sonntags und montagmittags
(für Hotelgäste Sonntag Abend eine kleine Karte)

Preise:
DZ ab 140 Euro

Kreditkarten: American Express, Diners Club, Mastercard, Visa, EC-Karte.

Romantik Hotel Hof Zur Linde

Inhaber: Familie Löfken

Handorfer Werseufer 1
48157 Münster-Handorf


Telefon: 02 51 / 32 75 - 0
Telefax: 02 51 / 32 75 13

eMail: info@hof-zur-linde.de
Homepage: http://www.hof-zur-linde.de
ANZEIGE