Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Al Raha Beach Hotel

Arabischer Zeitgeist

 „Immer nur Sonne macht eine Wüste“, besagt ein arabisches Sprichwort. Und Wüste gibt es in Abu Dhabi, dem größten der Vereinigten Arabischen Emirate, reichlich. In der gleichnamigen pulsierenden Hauptstadt kann man sie allerdings nur noch erahnen. Dort lockt das Emirat Touristen aus aller Welt in eine Reihe ausgezeichneter Hotels. Mit dem Al Raha Beach Hotel eröffnete das erste Fünf-Sterne-Boutique-Hotel an der Peripherie der faszinierenden Millionenmetropole.

Wer mit den verklärten Vorstellungen eines 1001-Nacht-Märchens nach Abu Dhabi reist, wird enttäuscht werden. Achtspurige Highways, futuristische Wolkenkratzer, Shopping-Malls internationalen Niveaus und globales Business prägen das Bild dieser jungen, aufstrebenden Metropole nach amerikanischem Vorbild. In nur vierzig Jahren entstand eine moderne zukunftsorientierte Großstadt über dem gelben Wüstensand – strategisch geplant auf dem Reißbrett, ermöglicht durch die Petrodollars, die seit Beginn der Erdölförderung Mitte der 60er Jahre das Land in ungeahnten Wohlstand katapultierten. Abu Dhabi City selbst liegt auf einer Insel im Arabischen Golf, die durch die Mussafah- und Al-Maqtaa-Brücke mit dem Festland verbunden ist.

Überraschend wie das globalisierte Stadtbild der Landes- und UAE-Hauptstadt präsentiert sich auch die Architektur des neuen Al Raha Beach Hotels, das eine halbe Stunde stadtauswärts an der malerischen Al-Raha-Corniche, einer ebenfalls neuen Flaniermeile, liegt. Das erste und einzige Fünf-Sterne-Boutique-Hotel kommt einem auf den ersten Blick im wahrsten Wortsinne „spanisch“ vor. Und das ist kein Zufall. Erbaut von einem andalusischen Architektenteam, vereint die sehr großzügig konzipierte Hotelanlage sowohl spanisch-mediterrane wie auch maurische Elemente. Wenn man bedenkt, dass es einst die Araber waren, die nicht unerhebliche Spuren ihrer Kultur in Südeuropa hinterließen! Nun scheint sich das Blatt zu wenden: Kulturaustausch auf zeitgemäße Art.

Den Mittelpunkt des zum Meer hin terrassenförmig angelegten Gebäudes bildet seine eindrucksvolle Empfangshalle. Sofort ins Auge fallen die hinterleuchtete, ausdrucksstarke bunte Glasdecke sowie die wundervollen, aufwändig gearbeiteten hellen und dunklen Holzeinlegearbeiten an Wand- und Säulenverkleidungen, Möbeln und Türen. Wertvolle Details, die sich wie ein roter Faden durch das gesamte innenarchitektonische Gestaltungskonzept ziehen. Zu den hervorstechendsten und komfortabelsten Merkmalen des Luxushotels gehört sein überdurchschnittliches Platzangebot.

Keines der 99 Doppelzimmer misst weniger als 55 Quadratmeter, die meisten haben zudem Meerblick, und wer auf die üppig gestaltete Gartenanlage blicken „muss“, hat noch zehn Quadratmeter mehr zur Verfügung. Klar, dass die Zimmerausstattung höchsten Qualitätsanforderungen gerecht wird. Erlesene Stoffe in warmen Farbtönen, bequeme Polstermöbel, neueste Medien- und Kommunikationstechnik sowie ein riesengroßes Marmorbad mit (Eck-)Wanne und separater Dusche lassen keine Wünsche offen. Wem das nicht ausreicht, quartiert sich einfach in der VIP-Etage im dritten Stock des noblen Feriendomizils ein. Neben elf traumhaften Suiten zwischen 100 und 400 Quadratmetern, deren Luxusausstattung wirklich kaum noch zu überbieten ist, steht den Bewohnern eine eigene Wellnessabteilung zur Verfügung. Mal ganz abgesehen vom ultimativen Service des Hauses, auf den jeder Gast hier zählen kann. Für größere Familien oder mehrere Freundespaare bietet sich die an das Hauptgebäude angrenzende hoteleigene Villenurbanisation an.

Hier residiert man in extravagant designtem Rahmen, genießt seine Privatsphäre bei vollem Hotelservice und kann ganz nach Bedarf zwischen zwei, drei und vier Schlafzimmern auswählen. Dem Villenpublikum steht ein eigenes Clubhaus mit dem Restaurant Al Manzil zur Verfügung sowie ein zusätzlicher großer Außenpool mit Sunbeds und Poolservice. Wer möchte, schlendert durch den zauberhaft angelegten Garten am ein Kilometer langen weißen Privatstrand entlang, schwimmt eine Runde im azurblauen Meer oder begibt sich zur Mittagszeit ins La Piscine, die schicke Poolbar am traumhaften Hauptpool der Hotelanlage. Dort nippt man an coolen Drinks, nascht ein paar köstliche Snacks oder raucht die „Shisha“, die traditionelle Wasserpfeife. Passionierte Naschkatzen kommen in der Lobby im Café Mozart auf ihre Kosten. Von früh bis spät verwöhnen dort Wiener Schokoladenpralinen, Torten, Gebäck, Sandwiches und Kaffeeoder Teespezialitäten.


Von ganz besonderer Qualität sind die internationalen Büfettkreationen des Restaurants Sevilla. Ob zum Mittag oder zum Abendessen, wer will, kann sich auf eine kulinarische Reise durch die Speisekarten der Welt begeben. Mal führen die Wege nach Asien, mal durch die Kochtöpfe Europas, mal steht frischestes Seafood im Mittelpunkt, mal sind es die unwiderstehlich mundenden arabischen Vorspeisen. Selten erlebt man derart üppige Büfetts in solch außerordentlicher Qualität. Da isst man gerne mal etwas mehr, und damit die schlanke Taille trotzdem erhalten bleibt, trainiert man zwischendurch im bestens ausstaffierten Fitness-Center, macht Aquagymnastik, spielt eine Runde Squash oder schwitzt in Sauna und Dampfbad. Den „letzten Schliff“ holt man sich schließlich bei einer Massage oder einer der wirkungsvollen Beautybehandlungen.

Mehrmals täglich chauffiert ein kostenloser Shuttle- Service Gäste nach Abu Dhabi City – zum Shoppen oder einfach nur zum Sightseeing – und holt auch wieder ab. Wer im Al Raha logiert, ist fein raus. Hier genießt man nicht nur puren Luxus, sondern kann zudem noch Strand-, Wellness- und Stadturlaub vortrefflich kombinieren. Und wenn man dann noch das alte arabische Sprichwort „Allah hat uns die Zeit geschenkt, von Eile hat er nichts gesagt“ beherzigt, steht der grenzenlosen Erholung nichts im Wege.

 

Zimmer und Preise:
Exklusives Boutique-Hotel mit 99 luxuriösen Doppelzimmern (55 – 65 Quadratmeter), ausgestattet mit Balkon, großem Marmorbad, Föhn,Klimaanlage,Telefon, Sat-TV, Safe und Minibar. Separate VIP-Etage mit 11 prächtigen Suiten (100 – 400 Quadratmeter); 24 Luxus-Villen mit zwei, drei und vier Schlafzimmern.

Preise pro Nacht ohne Frühstück:
DZ 900 – 1.200 Dhs
Suite 2 500 – 6.500 Dhs
Villa 3 900 – 7.650 Dhs
1 UAE Dirham entspricht ca.0,22 Euro.

 

Al Raha Beach Hotel

P.O. Box 3 86 16
Abu Dhabi
Vereinte Arabische Emirate

Telefon: 0 09 71 - 2 - 5 08 05 55
Telefax: 0 09 71 - 2 - 5 08 04 44

eMail: info@danatresortalraha.ae
Homepage: http://www.ncth.com
ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...