Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Victor’s FINE DINING by Christian Bau

Drei Sterne und eine „Carte Blanche“
auf Schloss Berg

Sie ist weiß und offeriert statt Details kulinarische Überraschungen. Drei-Sterne-Koch Christian Bau geht in Victor’s Gourmet-Restaurant auf Schloss Berg in Perl-Nennig ganz neue Wege. Hier gibt es keine „normale“ Speisekarte. Im Feinschmeckertempel lässt Christian Bau ausschließlich Überraschungsmenüs servieren. Was als Experiment mit der „Carte Blanche“ in diesem Frühjahr begann, das wird aufgrund der positiven Resonanz jetzt fest beibehalten.

Das Gourmet-Konzept der Zukunft? Christian Bau nickt: „Die Victor’s Geschäftsleitung und ich sind ein hohes Risiko eingegangen. Doch wir haben niemanden verärgert, im Gegenteil: Wir konnten zusätzlich neue Gäste gewinnen.“ Für den sympathischen Spitzenkoch liegen die Vorteile klar auf der Hand. „Beste Qualität zum besten Preis, Abwechslung und Vielfalt für den Gast. Außerdem sogar mehr Umwelt- und Artenschutz“, so Bau. Dabei will er seinem „zeitgemäßen leichten und weltoffenen“ Küchenstil treu bleiben. Die „Carte Blanche“ ist sehr flexibel, auch Allergiker oder Vegetarier kommen auf ihre Kosten. Christian Bau: „Man kann bestimmte Dinge ausschließen und genau sagen, was man haben möchte, zum Beispiel beim Fleischgang: Es soll das Rind, das Reh oder die Taube sein.“ Der Rest ist dann Sache von Christian Bau und seiner Brigade.

Jeder Gast kann Umfang und Preis seines individuell angepassten Menüs frei wählen von vier Gängen für 95 Euro (nur mittags) bis zu acht Gängen für 160 Euro, inklusive Amusegueule. Bevor die kulinarischen Köstlichkeiten an den Tisch kommen, berät Sommelier Daniel Kiowski freundlich und mit viel Sachverstand bei der Auswahl der edlen Tropfen, die natürlich jedes Überraschungsmenü krönen. Seit nunmehr zwölf Jahren verzaubert Christian Bau als Küchenchef und Gastgeber im luxuriösen Victor’s Fünf-Sterne-Residenz-Hotel die Gäste mit seiner hochkarätigen, kreativen Kochkunst. „Die größte Kunst des Kochens liegt darin, Traditionelles mit Neuem zu verbinden.“ Dieser Satz des Meisters umreißt seine Philosophie in wenigen Worten. Seine Art zu kochen bezeichnet er selbst als moderne französische Küche. Dafür ist ihm das Beste gerade gut genug. Obwohl sich das Auge von all den Hochgenüssen, die der Teller zu bieten hat, sicher nur ungern löst, lohnt sich doch ein genauer Blick über den Tellerrand.

Victor’s Gourmet-Restaurant hat ein völlig neues Outfit bekommen. Exklusive  edergarnituren, schlammfarbene Vorhänge, speziell angefertigte Tische, ein hochwertiger Holzboden, moderne Bilder, Geschirrunikate der Londoner Künstlerin Keiko Hasegawa und dezent eingesetzte rote Accessoires geben dem Raum ein äußerst ansprechendes Ambiente. „Meine Küche hat sich in den letzten Jahren ständig weiterentwickelt. Deshalb wurde jetzt auch die Inneneinrichtung dem neuen Stil angepasst“, erklärt der Sternekoch. Für den ausgezeichneten Service im Restaurant ist seine charmante Frau Yildiz Bau verantwortlich.

Mittwoch bis Sonntag ab 19.00 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertage auch ab 12.00 Uhr
Ruhetage: Montag und Dienstag
Kreditkarten: American Express, Diners Club, Mastercard, Visa, EC-Karte.

Victor’s FINE DINING by Christian Bau

Gastgeber: Christian Bau

Schlossstraße 27
66706 Perl-Nennig/Mosel


Telefon: 0 68 66 / 79 - 1 18
Telefax: 0 68 66 / 79 - 4 58

eMail: info@victors-fine-dining.de
Homepage: http.//www.victors-fine-dining.de
ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...