Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Kurfürst Maximilian La Trattoria

AUTHENTISCHE AROMEN aus Italien

Hat man das Restaurant einmal betreten, fällt es nicht schwer, sich in den Süden ans mediterrane Meer zu träumen. Das Kurfürst Maximilian La Trattoria im Münchner Stadtteil Neuhausen-Nymphenburg ist ein „Italiener“, bei dem sich die Gäste wohlfühlen, weil sie die Ungezwungenheit und familiäre Atmosphäre dieses Lokals mögen.

Hohe Stuckdecken, holzvertäfelte Wände, antike Messingleuchter, gemütlich rustikales Mobiliar im Gastraum und fein eingedeckte Tische im angrenzenden Restaurant  heißen den Gast willkommen.

Eine kulinarische Reise durch die Apenninenhalbinsel beginnt mit Hochköstlichem aus der Küche von Salvatore Carnovale. Ein Genuss für Fleischliebhaber sind  zum Beispiel die mit Zucchini und Büffelmozzarella überzogenen Kalbsmedaillons. Sie werden in einem „Bett“ aus Safransauce platziert – ein echter Augen- und Gaumenschmaus! Wer Meeresfrüchte bevorzugt,  der sollte unbedingt Scampi und Filets von der Goldbrasse mit Peperoncino, Knoblauch und Kirschtomaten probieren. Der Meister brät sie in Cognacsauce.  „Unsere Küche setzt auf Tradition und auf authentische Aromen aus Italien.

Salvatore arbeitet sehr viel mit Kräutern, gesundem Olivenöl und kauft nur beste Produkte. Fisch wird zum Beispiel jeden Tag frisch angeliefert. Diese Qualität schmeckt man einfach. Und natürlich ist unsere Pasta hausgemacht“, erzählt Restaurantleiter Giovanni Nardello. Der gebürtige Sizilianer ist im Kurfürst Maximilian La Trattoria ein Mann der ersten Stunde: „Im vergangenen Jahr feierten  wir unser zwanzigjähriges Bestehen. So lange bin ich dabei.“ Seinerzeit wurde die Trattoria als eine der ersten im eleganten Nymphenburg eröffnet und man hatte ihr als Hommage an den Kurfürsten, der einst im nahe gelegenen Schloss residierte, seinen Namen gegeben.

„Die Trattoria war früher ein bayerisches Wirtshaus. Die Gäste haben unsere italienische Küche von Anfang an gut angenommen. Statt im Biergarten sitzen sie heute in unserem lauschigen Laubengarten“, freut sich Giovanni Nardello, der  auch für die umfangreiche Weinauswahl verantwortlich zeichnet. Mit Sachverstand weiß er zu den mediterranen Kreationen den passenden Tropfen zu empfehlen – Gewächse aus seinem  Heimatland natürlich. Besonders die Roten aus der Toskana und Weißweine aus  dem Friaul sollte man sich hier schmeckenlassen.  

Am 9. Juli 2016 wurde das Restaurant neu eröffnet. Es heißt nun Kurfürst Maximilian La Trattoria. Alle Speisen – inklusive der sieben täglich wechselnden Mittagsmenüs – werden zu äußerst fairen Preisen kalkuliert.

Öffnungszeiten Küche: 11.30 Uhr – 24.00 Uhr
Ruhetage: keiner

Gerichte auch zum Mitnehmen, die Räumlichkeiten stehen auch für Feste zur Verfügung.
Kreditkarten: Mastercard, Visa, EC-Karte.

Kurfürst Maximilian La Trattoria

Inhaber: Florian Bachmeier

Waisenhausstraße 63
80637 München


Telefon: 0 89 / 1 57 10 58
Telefax: 0 89 / 1 57 32 38

Homepage: http://www.kurfuerst-maximilian.de

Leser Kommentar aus der LIVING FINE Lifestyle Community
Kurfürst Maximilian La Trattoria

 

 

Berichten Sie über Ihre Highlights und Erfahrungen:

» Schreiben Sie einen Kommentar...

Die neuen Apps

Alle Apps in der Übersicht:
Die neuen » Lifestyle-Apps aus dem Klocke Verlag

Jetzt neu: Kindle Editions
Unsere eBooks als Kindle Editions » Alle Infos...

AUSZEIT FÜR GENIESSER

Bildbände zum Träumen, Verschenken und Genießen

Unsere wertvoll produzierten Bildbände, die bereits beim Lesen zum Träumen einladen, sind außergewöhnliche Präsente mit denen man lange in Erinnerung bleibt. 
» Unser exklusives Angebot ...