Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Personality Portraits

Heinz Horrmann geb. 26. 1. 1943
25 Jahre Geschäftsführender Redakteur bei WELT, WELT am SONNTAG, später auch Berliner Morgenpost für den Redaktionsbereich, in dem die schönen Dinge des Lebens abgehandelt werden, von Gourmandise bis Hotel. 34 Bücher über Genuss und Hotels geschrieben, 70 Sendungen als Juror der VOX-Kocharena, Hotelinspektor in der Sonntagabendsendung von RTL.

1. Auf welche eigene Leistung sind Sie besonders stolz?

Dass ich durch dauernde (konstruktive) Kritik und Einflussnahme mit Erfolg gegen die „Service-Wüste in der deutschen Hotellerie und Gastronomie angegangen bin“, wie es der Bundespräsident formulierte, der mir für die Verdienste um Hotellerie und Gastronomie das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen hat.

2. Woraus schöpfen Sie Ihre Motivation?

Aus der Erkenntnis, dass das Leben trotz aller Klippen lebenswert und jeder Tag als Geschenk zu werten und freudig zu nutzen ist.

3. Wie können Sie am besten entspannen?

Am eigenen Herd bei der Zubereitung manchmal recht aufwändiger Gerichte und dem abendlichen Genuss großartiger Weine.

4. Was verstehen Sie unter Stil?

Die ganz persönliche (nicht aufgesetzte) Form und Kultur, das Leben zu gestalten und das individuelle Lebensumfeld von Bett bis Bar, von Philosophie bis Mode zusammenzufügen.

5. Glauben Sie, dass Stilempfinden eine Frage der Gene ist oder kann man es erlernen?

Eine gottgegebene Lebenslust ist Voraussetzung, Erkenntnisse und Erfahrungen fließen in das persönliche Bild ein und prägen es schließlich.

6. Was würden Sie sagen, womit sich ein Mann schmücken darf, außer natürlich mit einer schönen Frau?

Gut aufeinander abgestimmt, eine erstklassige Uhr und edle Manschettenknöpfe. Wer es, wie ich, aus Überzeugung mag, auch mit einer umfassenden Krawatten-Palette.

7. Lieben Sie außergewöhnliche Uhren und wenn ja, welches ist Ihr Lieblingsstück?

Von meinen alten, die Erstausgabe der „Rolex Daytona“, von den aktuellen die „Lange 1“.

8. Was war Ihr schönster Lustkauf?

Eben dieses bildschöne Zeitzeichen „Lange 1“ aus der faszinierenden Uhrenmanufaktur.

9. Haben Sie noch einen Traum, den Sie sich erfüllen möchten?

Einen eigenen kleinen Weinberg mit Cabernet-Sauvignon-Reben anlegen.

10. Welches sind Ihre Lieblingsgerichte, welches Ihr Lieblingswein?

Kobe-Beef auf einem Spiegel von Trüffelsauce (mit Périgord-Trüffel), Koriander-Ente und Kalbskarree mit Morcheln. Lieblingsweine: 89er Haut Brion, 61er Cheval Blanc; bei den Weißen Montrachet von der Domaine Ramonet.

11. Die berühmte Inselfrage: Welche drei Dinge würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

Da eine schöne Frau nicht zu den „Dingen“ gehört, reduziert sich das auf eine Kiste edlen Bordeaux’, einen Peter-Mayle-Roman und meinen Laptop.

ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...