Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Yachthafenresidenz Hohe Düne

Yachthafenresidenz Hohe Düne, Rostock-Warnemünde

Reise zu den sinnlichsten Badekulturen dieser Welt

Direkt an der Warnow-Mündung in Rostock-Warnemünde erwartet Wellness-Traveller nicht nur eines der schönsten und außergewöhnlichsten Spa-Projekte Deutschlands, sondern auch eine Hotelanlage der Extraklasse mit eigenem Yachthafen. Eine einzigartige Wohlfühlwelt auf der Halbinsel Hohe Düne am schönen weißen Ostseestrand Mecklenburg-Vorpommerns.

Der Duft von Ylang-Ylang steigt langsam in meine Nase, wirkt ebenso betörend wie entspannend, weckt lebendige Erinnerungen an Bali und Lombok. Zielsicher greifen zwei energische, geübte Hände in meine verspannte Schultermuskulatur, drücken und kneten so lange, bis die Verkrampfung sich widerwillig löst zugunsten einer butterweichen Nackenpartie. Mein Körper jubelt vor Vergnügen und relaxt mit jedem Griff der Therapeutin mehr und mehr. Der exotisch wohlriechende Duft des Massageöls trägt ebenso dazu bei wie die sphärischen Klänge der Spa-Musik und der sanfte Schein des Kerzenlichts. Ein Gefühl von Wärme und Glückseligkeit macht sich in mir breit. Noch Stunden könnte ich in diesem Zustand verweilen, doch auch die angenehmste Massagebehandlung ist endlich, und so muss ich mich damit abfinden, ins Hier und Jetzt zurückzukehren. Augen auf, und ich sehe einen Raum mit zauberhaft asiatischem Flair, mit warmen Rottönen an den Wänden, dunklen Tropenhölzern am Boden und jeder Menge liebenswerten, dazu passenden Details und Accessoires. Auch wenn es auf den ersten Blick so scheint: Ich bin keineswegs in Asien, sondern in Mecklenburg-Vorpommern an der Ostsee, in einer der aufregendsten und bemerkenswertesten Spa-Anlagen Deutschlands – dem neuen Hohe Düne Spa.

Mit viel Gefühl, Sinn für Design und Ambiente sowie einem Blick über den Tellerrand der eigenen Kultur hinaus entstand auf über 4000 Quadratmetern eine Spa-Anlage, die dazu animiert, die Wellness-Schätze dieser Erde mit allen Sinnen zu absorbieren. Ich treffe mich mit Claudia Vollmer, der Leiterin dieser fantastischen Wellnessoase, zu einem Rundgang durch das Hohe Düne Spa, welches sich über drei Ebenen ausbreitet. Wir beginnen „oben“, wo sich alles um die Schönheit und ausgefallene Wellness-Rituale aus aller Welt dreht. Die Interieurs der Behandlungsräume umweht der Zauber Asiens, und auch viele der  Anwendungen haben dort ihren Ursprung. Sei es nun „Bolus Luar“, die thailändische Stempelmassage, die sanft entspannende „Pitjat Massage“ aus Bali, die tief wirkende, tibetanische Klangschalenmassage oder „Abhyanga“, die ayurvedische  GanzkörperÖlmassage.  Insgesamt entführen Claudia Vollmer und ihre versierten Mitarbeiter ihre Gäste auf eine faszinierende Wellness-Weltreise zu den schönsten und geheimnisvollsten Badekulturen dieser Erde. Sie laden ein zu schwedischen Massagen, französischen Schönheitsritualen, griechischer Thalasso-Therapie, orientalischen Badetraditionen im Hamam, den asiatischen Zeremonien und vielem mehr. Für maßgeschneiderte Wellness-Programme steht Einzelgästen wie auch Paaren das intime Ambiente des Privat SPAs, des Asia SPAs und des Sea SPAs zur Verfügung.

Eine Etage unter der Beauty-Ebene gelangen wir zur Spa-Lobby und zum 22 x 10 Meter großen Panorama-Schwimmbad. Ein absoluter Traum, lichtdurchflutet, mit theatralischen, dunkelroten Draperien vor den Fenstern, knisterndem offenen Kaminfeuer, kuscheligen Séparées und einem separaten Kinderpool für die kleinen Hohe-Düne-Gäste. Von hier aus gelangt man auch zum neuen Warmwasser-Außenpool (30°C) und der urig-rustikalen Erdsauna. Ebenfalls auf der Mittelebene kommen die fitnessorientierten Gäste zu ihrem Recht. Modernste Geräte der Excite-Line von Technogym laden zum Herz-Kreislauf-Training ein. Und in der exklusiven Kinesis-Welt lässt sich das innovative „Free-Movement-Training“ vonTechnogym erleben, das auf dem Widerstand im dreidimensionalen Raum basiert.

Um die beeindruckende Sauna-Landschaft des Hohe Düne Spas zu erleben, begeben wir uns ein weiteres Stockwerk tiefer. Unübersehbar hier die maurischen Einflüsse in der Architektur. Massive weiße Blöcke aus ägyptischem Marmor zieren Wände und Säulen. Wie in einem kleinen Labyrinth führen verwinkelte Gänge zu den verschiedenen Saunatypen – zu Bio- und Softsauna, Aromadampfbad, Caldarium, Laconium, Kneipp-Wasserfall und diversen Relaxräumen. Durch eine große Glasscheibe schauen wir in den Aqua-Motion-Relax-Pool, der mit Licht und Musik die meditative Entspannung forciert. Zum Highlight der Sauna-Ebene hätten die männlichen Gäste des Hauses das „Men’s Spa“ gekürt, erzählt mir Claudia Vollmer schmunzelnd. Deutschlands erstes Spa ausschließlich für echte Männer ist ganz auf den maskulinen Geschmack ausgerichtet, sowohl was das rustikale Ambiente betrifft als auch das Behandlungsangebot. Besonders beliebt ist die Manager-Relaxation, ein Pflegeritual mit traditioneller Rasur, Aroma-Fußbad, Sole-Dampfbad, Ganzkörper-Salz-Peeling, Massage-Whirlbad und Rückenmassage – das Besondere: gereicht werden – sofern gewünscht – Whisky oder Wodka nebst Zigarre. Um die Faszination des Hohe Düne Spas in seiner großartigen Vielfalt zu begreifen, muss man es selber mit all seinen Sinnen erleben. Wer einmal dort war, versteht schnell, weshalb die Seele hier Flügel bekommt.

Doch das Spa ist nur ein Teil dieser einzigartigen Hotelanlage auf dem parkähnlich angelegten, weitläufigen Areal an der Warnow-Mündung bei Rostock. Eine Fünf-Sterne-Marina mit Hafenpromenade und vielseitiger Gastronomie gehört ebenso dazu wie ein hochkarätiges Tagungs- und Kongresszentrum.

Hotelgäste der Yachthafenresidenz Hohe Düne logieren in 368 liebevoll maritim eingerichteten Zimmern und Suiten, bei deren erstklassiger Ausstattung nicht gespart wurde. Klimaanlage, „Casablanca“-Deckenventilator, Schreibtisch, Telefon-/LAN-/Modem-Anschluss, TV, Stereoanlage, Safe, Kaffee- und Teebar sowie Balkon oder Terrasse sind in allen Unterkünften selbstverständlich. Und die individuell in warmen Sandtönen gestalteten großzügigen Marmorbäder begeistern mit Doppelwaschbecken, exklusiven Duschen mit Ganzkörperbestrahlung, größtenteils separater Badewanne sowie Fön und Schminkspiegel. Einige Suiten verfügen zudem über eine private Sauna sowie einen Whirlpool.

Ich schlendere hinaus auf die Hafenpromenade, erfreue mich an der gelungenen mediterranen Atmosphäre und dem herrlichen Sonnenwetter und gönne mir ein Eis an einem der beiden Restaurant-Pavillons. Die tiefe Sirene eines ablegenden Kreuzfahrtschiffs lässt meinen Blick hinüber zum Neuen Strom wandern. Wie ein schwimmendes Hochhaus gleitet der mächtige Ozeanriese Richtung offene Ostsee. Ich schaue ihm hinterher und fühle mich auf unbeschreibliche Weise beflügelt von der sinnlichen Atmosphäre dieses genialen Ortes.

Zimmerpreise:
je nach Kategorie und Saison Preise ab 90 € - 400 € p.P. inkl. Frühstück

Yachthafenresidenz Hohe Düne

Hohe Düne
Am Yachthafen 1–8
D-18119 Rostock-Warnemünde

Telefon: 00 49 - (0) 3 81 - 50 40 - 0
Telefax: 00 49 - (0) 3 81 - 50 40 60 99

eMail: info@yhd.de
Homepage: http://www.hohe-duene.de

Leser Kommentar aus der LIVING FINE Lifestyle Community
Yachthafenresidenz Hohe Düne

 

 

Berichten Sie über Ihre Highlights und Erfahrungen:

» Schreiben Sie einen Kommentar...

Die neuen Apps

Alle Apps in der Übersicht:
Die neuen » Lifestyle-Apps aus dem Klocke Verlag

Jetzt neu: Kindle Editions
Unsere eBooks als Kindle Editions » Alle Infos...

AUSZEIT FÜR GENIESSER

Bildbände zum Träumen, Verschenken und Genießen

Unsere wertvoll produzierten Bildbände, die bereits beim Lesen zum Träumen einladen, sind außergewöhnliche Präsente mit denen man lange in Erinnerung bleibt. 
» Unser exklusives Angebot ...