Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Hôtel Restaurant Le Parc

Geniessen „wie Gott in Frankreich“

Umgeben von Reben und mit einem fantastischen Blick auf die Vogesen, liegt das Hotel Restaurant Le Parc im malerischen Weinstädtchen Saint-Hippolyte.

Schon beim Betreten des Domizils spürt man die herzliche Atmosphäre des Hauses. Nichts wirkt übertrieben oder aufgesetzt. Mit einem offenen Lächeln empfangen Joseph Kientzel und seine charmante Frau Carmen ihre Gäste. „Nach Ausbildung und Wanderjahren in Südfrankreich bin ich 1982 zurück nach Saint-Hippolyte. Damals haben wir das Hotel übernommen, können nächstes Jahr unser 30-Jähriges feiern. Inzwischen unterstützt uns unsere Tochter Claire. Wo ist die Zeit geblieben?“, sinniert Joseph Kientzel: „Mein Großvater war Kellermeister in Colmar. Er hat das Haus 1921 erworben. Natürlich haben wir immer wieder renoviert, erweitert, alles auf den neuesten Stand gebracht. Der Gast soll sich rundum wohl fühlen.“

Vor wenigen Monaten wurde die Lobby einem Facelifting unterzogen, jetzt strahlt sie in modernem Glanz. Stammgäste reiben sich verwundert die Augen, wenn sie das ehemalige Hallenbad betreten. Aus dem einst eher praktischen Schwimmbad wurde eine schöne Wellnessoase mit Sauna, Beauty- und Massageräumen und Bistro. Panoramafenster scheinen den Garten direkt nach innen zu holen. „Man muss mit der Zeit gehen“, sagt der Hotelier, der weitere Pläne hat. „Nächstes Jahr werden wir zehn neue Zimmer bauen.“ Geschmackvoll in warmen Farben und mit viel Liebe zum Detail hat Carmen Kientzel die großzügigen Zimmer und Suiten eingerichtet.

Für den kulinarischen Genuss ist der Hausherr als Küchenchef (Gault Millau 2 Hauben) persönlich verantwortlich: „Ich lege großen Wert auf frische Produkte, kaufe mein Gemüse bei Bauern in der Region und habe einen eigenen Kräutergarten, in dem ich unter anderem Tomaten und Kürbis ziehe. Wild liefern mir Jäger, die regelmäßig ihre Versammlungen bei uns abhalten. Man kennt sich. Vertrauen ist hinsichtlich guter Lebensmittel wichtig.“

Ein Blick auf die Speisekarte weckt Verlangen. „Leben wie Gott in Frankreich“, kommt dem Betrachter in den Sinn: Hummersuppe mit Steinpilzen, ist dort zu lesen, oder gebratene Quappe (seltener Süßwasserfisch) mit Chicorée in einer Portweinsauce, Milchlamm aus den Pyrenäen mit Sellerie, Rosmarin und Févettes (frische Saubohnen) oder Sesam-Pralinenparfait an Himbeermus. Eine große Weinauswahl (600 Etiketten) ergänzt die feine Küche.

Unbedingt probieren sollte man am Nachmittag die unvergleichlich köstliche Schwarzwälderkirschtorte – natürlich hausgemacht. Gespeist wird im eleganten Restaurant Joséphine, in der gemütlichen Winstub oder bei Sonnenschein auch gern auf der Terrasse.

Öffnungszeiten Restaurant Joséphine:
12.00 – 14.00 Uhr und 19.00 – 21.00 Uhr
Ruhetage: Sonntagabend, Mo. und Di.

Öffnungszeiten Winstub:
12.00 – 14.00 Uhr und 19.00 – 21.00 Uhr
Ruhetage: Montagmittag und Dienstagmittag

26 Zimmer/6 Suiten
Übernachtungspreise: DZ ab 90 Euro, Frühstück 14 Euro p.P.

Seminarräume bis 80 Personen
Kreditkarten: alle

Hôtel Restaurant Le Parc

Gastgeber: Familie Kientzel

6, Rue du Parc
F-68590 Saint-Hippolyte


Telefon: 00 33 / (0)3 89 73 00 06
Telefax: 00 33 / (0)3 89 73 04 30

eMail: hotel-le-parc@wanadoo.fr
Homepage: http://www.le-parc.com

Leser Kommentar aus der LIVING FINE Lifestyle Community
Hôtel Restaurant Le Parc

 

 

Berichten Sie über Ihre Highlights und Erfahrungen:

» Schreiben Sie einen Kommentar...

Die neuen Apps

Alle Apps in der Übersicht:
Die neuen » Lifestyle-Apps aus dem Klocke Verlag

Jetzt neu: Kindle Editions
Unsere eBooks als Kindle Editions » Alle Infos...

AUSZEIT FÜR GENIESSER

Bildbände zum Träumen, Verschenken und Genießen

Unsere wertvoll produzierten Bildbände, die bereits beim Lesen zum Träumen einladen, sind außergewöhnliche Präsente mit denen man lange in Erinnerung bleibt. 
» Unser exklusives Angebot ...