Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Hôtel Le Maréchal

Erste Adresse für Feinschmecker in „Petite Venise“

Kopfsteinpflaster, verwinkelte Gassen, in denen die Zeit stillzustehen scheint, das berühmte Musée d’Unterlinden mit dem Isenheimer Altar, das Gerberviertel „Le Tanneurs“, das prachtvolle Marienmünster aus dem 13. Jahrhundert und Wasserstraßen wie das Flüsschen Lauch, die sich im historischen Stadtviertel „Petite Venise“ – Klein-Venedig – entlang pittoresker Fachwerkhäuser schlängeln.

Colmar im Ober-Elsass mutet wie ein bezauberndes Kleinod aus längst vergangenen Tagen an und ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Natürlich ist es hier im Frühling und Sommer, wenn sich die Altstadt in voller Blumenpracht zeigt, besonders schön. An einem der malerischen Plätze ein Glas Riesling genießen und einfach die Seele baumeln lassen – Colmar entschleunigt ganz von selbst. Auch im Herbst, wenn die traditionelle Weinlese gefeiert wird – die elsässische Weinstraße liegt in unmittelbarer Nähe –, oder im Winter, wenn die alten Gassen und Häuser festlich geschmückt sind, hat Colmar seinen ganz besonderen Reiz. Einen hervorragenden Ruf genießt die elsässische Küche – zu Recht, wie sich jeder Reisende überzeugen kann. Hervorragend speisen lässt es sich im Restaurant „A l’Echevin“ des Vier-Sterne-Romantik-Hotels Le Maréchal.

Das anno 1565 erbaute Fachwerkhaus, zu dem noch drei weitere, ineinander übergehende Gebäude gehören, liegt direkt in „Petite Venise“ an der Lauch und wird bereits in der dritten Generation mit viel Engagement von der Gastgeberfamilie Bomo geführt. Heute leitet mit Alexandre Bomo ein junger, dynamischer Hotelier das Le Maréchal. „Hier bin ich aufgewachsen. Das Hotel war schon als Kind mein Zuhause. In den letzten Jahren haben wir sehr viel umgebaut, renoviert, modernisiert. Das Le Maréchal steht unter Denkmalschutz. Wir legen großen Wert auf Tradition, allerdings verbinden wir sie in unseren Räumlichkeiten mit dem Komfort des 21. Jahrhunderts. Unsere Zimmer tragen die Namen berühmter Komponisten.

Mein Onkel Gilbert, der das Hotel einst erwarb, war Organist und spielte im Straßburger Münster“, erzählt Alexandre Bomo ein wenig aus der Familiengeschichte. Alte Gerichte neu interpretiert, das ist auch die Philosophie von Küchenchef Thierry Chefdeville. Seit 1998 schwingt er hier den Kochlöffel und überzeugt selbst anspruchsvollste Gourmets mit seiner kulinarischen Kreativität auf der Grundlage der französischen und elsässischen Küche. So macht den Auftakt zu einem seiner Feinschmeckermenüs zum Beispiel die weltberühmte Foie gras (Gänsestopfleber). Danach lässt Restaurantleiterin Geneviève Fischer köstliche Hummerravioli servieren. Wunderbar zart zergeht anschließend das Kalbsfilet, das von einem Kartoffelgratin begleitet wird, auf der Zunge. Ein Pralinenmousse mit Datteln, Panna Cotta und Pistazien bildet den süßen Abschluss dieser perfekt gelungenen Gaumenkompositionen. Zu allen Gängen empfehlen Geneviève Fischer und ihr kompetentes Team die passenden Tropfen aus der umfangreichen Weinkarte. Die kommen natürlich vornehmlich aus dem Elsass. Alte Bordeaux- und Burgunderweine verraten die Vorliebe der Gastgeber für ganz besondere Reben.

Gespeist wird in einer der stimmungsvollen Stuben des Restaurants. Vielleicht im gelben Salon „Venedig“ oder im „Roten Salon“ mit schwerer Balkendecke und Kamin. Liebevolle Details, hier eine antike Kommode, dort ein opulenter Kerzenständer oder eine Nische mit einem Gemälde von Napoleon Bonaparte, unterstützen das angenehme Ambiente des Romantik Hotels. Bei warmem Wetter nimmt man gern auf der Terrasse Platz. Von hier geht der Blick auf die Lauch mit ihren in der Sonne schaukelnden Holzbooten und auf die gegenüberliegenden blumengeschmückten Häuser.

Die geschmackvollen Zimmer des Refugiums sind üppig und komfortabel ausgestattet. Sie bieten dem Gast ein äußerst gemütliches, luxuriöses „Zuhause auf Zeit“ und ganz viel Ruhe!

Öffnungszeiten Restaurant „A l’Echevin“:
12.00 – 14.00 Uhr und 19.00 – 21.30 Uhr
Ruhetage: Dienstagmittag, Mittwochmittag

30 Zimmer,
Übernachtungspreise: DZ ab 105 Euro, Frühstück 15 Euro p.P.

Seminarraum bis 20 Personen
Kreditkarten: Amerx, Diners, Eurocard.

Hôtel Le Maréchal

Gastgeber: Familie Bomo
Quartier „Petite Venise“

Place des Six Montagnes Noires
F-68000 Colmar

Telefon: 00 33 / (0)3 89 41 60 32
Telefax: 00 33 / (0)3 89 24 59 40

eMail: info@le-marechal.com
Homepage: http://www.le-marechal.com

Leser Kommentar aus der LIVING FINE Lifestyle Community
Hôtel Le Maréchal

 

 

Berichten Sie über Ihre Highlights und Erfahrungen:

» Schreiben Sie einen Kommentar...

Die neuen Apps

Alle Apps in der Übersicht:
Die neuen » Lifestyle-Apps aus dem Klocke Verlag

Jetzt neu: Kindle Editions
Unsere eBooks als Kindle Editions » Alle Infos...

AUSZEIT FÜR GENIESSER

Bildbände zum Träumen, Verschenken und Genießen

Unsere wertvoll produzierten Bildbände, die bereits beim Lesen zum Träumen einladen, sind außergewöhnliche Präsente mit denen man lange in Erinnerung bleibt. 
» Unser exklusives Angebot ...