Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Dorint Söl’ring Hof

EINE NASE  für Genuss

Es ist kühl an diesem Morgen, der Boden feucht. Gummistiefel sind Pflicht. Langsam schiebt sich die Sonne aus den Wolken, Schafe grasen auf den Weiden, dahinter beginnt der Deich. Der Blick geht bis zum Horizont. Besuch bei Johannes King auf einem anno 1657 erbauten Friesenhof in Morsum.

Hier hat sich der Zwei-Sterne-Koch sein eigenes kleines Paradies geschaffen – fernab von Luxus, Stress und Hektik. Im Bauerngarten mit den windschiefen Zäunen gedeihen die unterschiedlichsten Kräuter und Gewürze, es gibt Stachel- und Johannisbeersträucher, Salat, Kapuzinerkresse, Blumenkohl und andere Gemüsesorten, Ringelblumen und sogar zwei Spargelhügel. „Ich komme vom Bauernhof. Wir waren echte Selbstversorger. Hier erfüllt sich meine Sehnsucht nach dem Landleben. Es gibt nichts Schöneres, als mit den Händen in der Erde zu arbeiten, etwas gedeihen zu sehen – oder an einem Sonntag in der Hängematte unter dem knorrigen Apfelbaum die Seele baumeln zu lassen“, erklärt der trotz seines Erfolges bodenständig gebliebene sympathische Spitzenkoch.

Seit 2000 lebt er auf der Insel, ist Gastgeber im Fünf-Sterne-Domizil Söl’ring Hof und inzwischen leidenschaftlicher Insulaner. Vor Sylt liegt auch sein „Traumfänger“ (ein traditioneller Kutter) vor Anker, denn manchmal fängt King sogar eigenhändig den Fisch für seine Gäste. Außerdem ist er stolzer Besitzer einer Austernbank: „Ich habe sie im vergangenen Jahr zum 50. Geburtstag bekommen. Sie wird in Zusammenarbeit mit Dittmeyers’ Austern Compagnie vor List gepflegt. Austern spielen bei mir seit jeher eine wichtige kulinarische Rolle, ebenso die Fjordforelle. Sie kommt von den Lofoten, wächst unter natürlichen Bedingungen auf, hat festes Fleisch, einen milden Geschmack und bleibt nach der Zubereitung stets saftig.“

Der Spitzenkoch bietet seinen Gästen im Söl’ring Hof eine geerdete, regionale, saisonale Gourmetküche, deren Grundprodukte ausschließlich von der Insel stammen. Fünf Punkte sind ihm wichtig: ein ehrliches Produkt, Glaubwürdigkeit, der Kreislauf der Natur, Lebensmittel, die gewachsen und nicht gedopt oder bestrahlt sind, Saisonalität. Außerdem legt er Wert auf kompetente Mitarbeiter, beruflich wie menschlich. „Sie müssen ins Team passen!“ So wie Jan-Philipp Berner. Der 26-Jährige trägt den Titel des besten jungen Chefkochs Deutschlands. Er kochte sich im September 2013 bei der „Concours International des Jeunes Chefs Rôtisseurs“-WM in Istanbul zum Weltmeister. „Von ihm werden wir noch viel hören“, meint Johannes King und serviert Milchlamminnereien mit Zwiebeln und Schnippelbohnen. Die Bohnen stammen selbstverständlich aus dem eigenen Garten.

Wer sich Kings kulinarische Köstlichkeiten nach einem Sylt-Urlaub mit nach Hause nehmen möchte, für den gibt es eine feine Adresse: „Kings Genuss Shop“ in Keitum. Hier finden Gourmets seine Lieblingsprodukte – auch zum Probieren. Leckerer Eierlikör wetteifert mit feinstem Konfekt aus der Wiener Patisserie Oberlaa und hausgemachten Haselnusskeksen um die Gunst des Feinschmeckers. Omas Gurken haben ebenso ihren Platz wie edler Champagner, ausgesuchte Weine, ungewöhnliche Salze oder Gorri Mina Tabasco Piment Ezpelette. „Zum Würzen von Tatar oder Gemüse, einfach unglaublich gut“, befindet Johannes King. Er stellt einen Morsumer Bauernapfelbrand auf den Tisch: „2012 hatten wir auf dem Bauernhof eine beträchtliche Ernte von acht verschiedenen Apfelsorten.

Die Äpfel sind klein, hart und dickschalig. Der österreichische Brenner Hans Reisetbauer hat daraus einen fantastischen Brand produziert.“ In Glasschränken geben sich luxuriöser Kaviar, „King’s Störstelle“ und Fonds des Meisterkochs ein Stelldichein. Auch der Begriff „Fertiggericht“ wird völlig neu definiert. „Bei uns kann man eine Auswahl täglich frisch zubereiteter Gerichte bestellen. Alles wird mit hochwertigem Geschirr und Gebrauchsanweisung direkt ins Haus geliefert. Am nächsten Tag holen wir das Geschirr wieder ab.

Wer seine Herzdame mit Champagner am Strand verwöhnen möchte, der bekommt bei uns in der Picknickbox nicht nur den Champagner, sondern auch gleich die Gläser sowie frische Erdbeeren mitgeliefert“, erzählt Johannes King. Es klingt so sympathisch und begeistert, wie man es von dem gebürtigen Schwarzwälder auf Sylt gewohnt ist.

Öffnungszeiten Küche: ab 18.30 Uhr
Ruhetag: Sonntag

15 Zimmer und Suiten
Zimmerpreise nach Kategorie und Saison 395 – 1.050 Euro

- Wellnessbereich
- Rolls-Royce-Service

Kreditkarten: American Express, Diners Club, Eurocard, Visa.

King’s Genuss Shop
Gastgeberin: Selina Müller
Gurtstig 2, 25980 Sylt/Keitum
Telefon: 0 46 51 / 96 77 79 - 0
Öffnungszeiten: Mo. bis Sa. 11.00 – 20.00 Uhr
Internet: www.johannesking.de

Dorint Söl’ring Hof

Gastgeber: Johannes King

Am Sandwall 1
25980 Rantum

Telefon: 0 46 51 / 8 36 20 - 0
Telefax: 0 46 51 / 8 36 20 20

eMail: info.soelring@dorint.com
Homepage: http://www.soelring-hof.de

Leser Kommentar aus der LIVING FINE Lifestyle Community
Dorint Söl’ring Hof

 

 

Berichten Sie über Ihre Highlights und Erfahrungen:

» Schreiben Sie einen Kommentar...

Die neuen Apps

Alle Apps in der Übersicht:
Die neuen » Lifestyle-Apps aus dem Klocke Verlag

Jetzt neu: Kindle Editions
Unsere eBooks als Kindle Editions » Alle Infos...

AUSZEIT FÜR GENIESSER

Bildbände zum Träumen, Verschenken und Genießen

Unsere wertvoll produzierten Bildbände, die bereits beim Lesen zum Träumen einladen, sind außergewöhnliche Präsente mit denen man lange in Erinnerung bleibt. 
» Unser exklusives Angebot ...