Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Landhaus Stricker

BEHAGLICHER LUXUS und Sterneküche

Seit vielen Jahren nimmt das Landhaus Stricker auf Sylt einen Spitzenplatz in der gehobenen Hotellerie ein. Zum einem ist es natürlich das schöne Ambiente mit seinen bezaubernden Zimmern und Suiten, das die Menschen in diesem Fünf-Sterne-Superior-Haus begeistert. Behaglicher Luxus und modernster Komfort – das und nichts weniger erwartet den Gast, egal, ob in einem Einzelzimmer  oder in der Kingsize Suite.

Ein Ort der angenehmen Entspannung ist das einzigartige Private Spa. Das Refugium der inneren und äußeren Schönheit wartet nur darauf, entdeckt zu werden. Zum Wohlfühlen gehören fachkundige Körperbehandlungen und Massagen sowie exklusive Beauty-Behandlungen mit Produkten  der Luxusmarken BABOR und SENSAI.

Und es ist natürlich die exzellente Kochkunst des Hausherrn Holger Bodendorf, die Feinschmecker immer wieder ins beschauliche  Tinnum führt. Die französisch-mediterranen Zubereitungen desSternekochs (18 Punkte im Gault&Millau) sind nicht nur optisch eine Augenweide, sondern wahre kulinarische Vergnügen. Zum Beispiel die marinierte Jakobsmuschel mit weißem Spargel, Lardo, gebackenem Kalbskopf und Thymiantee. Die Miéral-Taubenbrust geht mit gefüllter  Taubenkeule, Feige, Aubergine, Wachtel-Ei und Kaffeejus eine köstliche Liaison ein und die Seezunge an der Gräte wird von Morcheln, jungem Spinat und Poularde begleitet. Ein Kerbelfond setzt diesem Gericht die kulinarische Krone auf. Dem hochwertigen Gaumenvergnügen steht die opulente Weinauswahl mit rund 750 Positionen in nichts nach.

Neu an Bord des „Luxusdampfers“ Landhaus Stricker ist Martin Radusch – Restaurantleiter in den Genusstempeln „Bodendorf’s“ und „Siebzehn84“. Trotz seines jugendlichen Alters blickt der gebürtige Bayer vom Chiemsee bereits auf eine große Erfahrung zurück. „Ich bin sechs Jahre zur See gefahren, war Chef-Sommelier auf der MS Europa und durfteso die ganze Welt kennenlernen, von den Seychellen bis in die Antarktis. Als Sommelier an Bord besuchte ich bei Landausflügen Weingüter in Australien, in  Neuseeland, in Spanien und Portugal“, erzählt der 30-Jährige. Jetzt hat der sympathische Restaurantleiter also wieder festen Boden unter den Füßen. „Aber Wasser muss sein, deshalb eine Insel“, sagt er schmunzelnd. Für seine neue Aufgabe hat er große  Pläne.

„Zurzeit aktualisiere ich die Weinkarte, plane auch Weinabende. Und bin froh, dass mir am Anfang mit Markus  Aichholzer als mein Stellvertreter ein kompetenter Kollege zur Seite steht. Ich möchte mich weinmäßig mehr auf Europa konzentrieren. Ich bin ein großer Riesling-Fan. Spannend finde ich die „Generation Riesling“, eine Vereinigung junger, innovativer Winzer, die etwas bewegen wollen. Das deutsche Weininstitut  veranstaltet regelmäßig Aktionswochen rund um den Riesling. In New York lief die Aktion erstmalig im letzten Jahr als „Summer of Riesling“. Bei Verkostungen und Aktionen in mehr als 180 teilnehmenden Restaurants und Weinläden stand diese Rebsorte im Rampenlicht“, sagt Martin Radusch und die Begeisterung  für sein Metier ist in jedem seiner Sätze zu spüren.

Öffnungszeiten Küche: 19.00 – 22.00
Ruhetage: Sonntag und Montag

Siebzehn84

Öffnungszeiten Küche: 17.00 – 22.00 Uhr
Sonntag auch mittags 12.00 – 14.00 Uhr
Ruhetage: Keine

Übernachtungspreise:
nach Saison und Kategorie ab 145 – 740 Euro inkl. Verwöhn-Frühstück,
38 Zimmer und Suiten, auch einige barrierefreie Zimmer, Hunde auf Anfrage.

Membership: Relais & Châteaux
Kreditkarten: American Express, Diners Club, Eurocard, Visa.

Landhaus Stricker

Gastgeber: Kerstin und Holger Bodendorf

Boy-Nielsen-Straße 10
25980 Tinnum

Telefon: 0 46 51 / 8 89 90
Telefax: 0 46 51 / 8 89 94 99

eMail: info@landhaus-stricker.de
Homepage: http://www.landhaus-stricker.de
ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...