Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Blauer Bock

WOHNEN UND GENIESSEN in Top-Lage

Mitten in Müchen, unmittelbar am Viktualienmarkt und nur wenige Fußminuten vom Marienplatz entfernt, empfängt das Hotel Blauer Bock seine internationale Gästeschar.

Bereits im Foyer spürt man, mit wieviel Liebe zum Detail das Domizil eingerichtet wurde. Viel Holz, zweihundert Jahre altes Parkett, eine gemütliche Sitzbank, blau-weiße Stoffe und historische Bilder vermitteln das Gefühl, hier willkommen zu sein. Eine Chronik erinnert an die wechselhafte Geschichte des 1297 erstmals erwähnten Anwesens, das einst als Kloster, Kapelle und später als Wirtshaus diente.

„Natürlich waren und sind allerhand Renovierungsarbeiten nötig. Wir bieten unseren Gästen komfortable, individuelle Zimmer mit TV und WLAN-Internetzugang. Teilweise sind die Räume mit liebevollen Details aus vergangenen Jahrhunderten ausgestattet und richtig großzügige Gemächer. Wir haben auch an das kleine Budget gedacht. Gäste, denen ein Münchner Zuhause-Bett ohne eigenes Bad genügt, bieten wir einige besonders preiswerte Zimmer mit Etagendusche“, erzählt der Koch und Hotelkaufmann Stefan Grosse.

Wer im Blauen Bock eincheckt, der sollte unbedingt im Restaurant des Hauses die Kulinarik von Hans Jörg Bachmeier genießen. Der gebürtige Niederbayer lässt eine vorzügliche regionale Küche mit mediterranen Einflüssen servieren. Das ist zunächst nicht weiter verwunderlich, schließlich ist der Küchenchef bei Eckart Witzigmann in die Lehre gegangen. Dass inzwischen aber seine Kochkunst von „Essen und Trinken“ bis hin zur FAZ in den höchsten Tönen gelobt wird, das verdankt der 45-Jährige seiner Kreativität. „Einfach, aber das Beste“, lautet seine Philosophie. Das schöne Ambiente des Restaurants erinnert allerdings nicht mehr an vergangene Zeiten. „Ich mag es eher minimalistisch“, sagt Hans Jörg Bachmeier. Schlicht weiße Wände ohne Bilder („Das lenkt nur  ab“), bei Stühlen und Bänken dominieren Grau und ein dezentes Orange. Raffiniert die Fensterdekoration: statt Gardinen zieren sie Weidengeflechte auf Stahlrohren.  Die Tische sind elegant eingedeckt. „Viel wichtiger ist, was auf den Tisch kommt“, erklärt der Meister. Wohl wahr! Und das ist bei Hans Jörg Bachmeier immer perfekt! Er setzt auf allerbeste, möglichst heimische Produkte, gezüchtet von Erzeugern seines Vertrauens, gewachsen in der bayerischen Region. Die passenden Weine offeriert die hübsche Sommelière Anna Steiner. Also bitte Platz nehmen und einfach nur genießen.

Restaurant:
Tel.: 0 89 / 45 22 23 34
Fax: 0 89 / 45 22 23 30
E-Mail: mail@restaurant-blauerbock.de
Internet: www.restaurant-blauerbock.de

Küchen: Mo. bis Sa. 12.00 – 14.30 Uhr und
18.30 – 22.30 Uhr, Ruhetage: Sonn- und Feiertage,

Übernachtungspreise: 55 – 185 Euro inkl. Frühstücksbüfett;
Fahrradverleih, Familienzimmer (bis zu drei Kindern), Nichtraucherhaus
Kreditkarten. American-Express, EC-Karte.

Blauer Bock

Gastgeber: Hans Jörg Bachmeier, Stefan Grosse

Sebastianplatz 9
80331 München

Telefon: 0 89 / 23 17 80
Telefax: 0 89 / 23 17 82 00

eMail: info@hotelblauerbock.de
Homepage: http://www.hotelblauerbock.de
ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...