Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Alpen Sport Resort Rote Wand

GOURMETKÜCHE, WELLNESS
und Winterfreuden
für die ganze Familie

Der mächtigste Berg (2704 Meter) im Lechquellengebirge ist gleichzeitig Namensgeber für  eines der bemerkenswertesten Häuser in der Region: das Alpen Sport Resort Rote Wand im beschaulichen Lecher Ortsteil Zug. Direkt neben dem alten Zuger Kirchle empfängt das Haus seine Gäste mit familiärer Gastfreundschaft und unaufdringlichem Luxus – für einen unvergesslichen Urlaub an einem der schönsten Flecken des Arlbergs.

Die Rote Wand ist ein Haus mit Tradition. Doch nur der alte Gasthof lässt die lange Geschichte erahnen. Heute präsentiert sich das Ensemble aus sechs unterirdisch verbundenen Häusern seinem internationalen Publikum als eines der modernsten Hotels am Arlberg. Die komfortablen Zimmer und Suiten sorgen mit edler Weißtanne und alpinem Loden für lässigen Luxus mit Wohlfühlfaktor. Eines der Highlights für Wellnesshungrige ist das 1500 Quadratmeter große „Red Spa“. Hier tankt man Wohlbefinden, unter anderem im beheizten Outdoor- und Innenpool mit Gegenstromanlage, der großzügigen Saunalandschaft oder im hervorragend geführten Spa- und Beautybereich.

Bekannt als größtes Skigebiet Österreichs hat der Arlberg auch im Sommer für Gipfelstürmer, Genusswanderer und neuerdings auch für Golfer einiges zu bieten. Der Berg ruft, um abseits ausgetretener Touristenpfade die Schönheit der Landschaft zu entdecken. Geführte Wanderungen, Biken, Baden, Klettern, Tennis und natürlich der höchstgelegene Golfplatz Österreichs direkt vor der Tür des Alpen Sport Resorts sind nur einige Ausschnitte aus dem umfangreichen Aktiv-Angebot. Im Winter steht die Region natürlich ganz im Zeichen des Skisports. Außer schnittige Abfahrten zu wagen, zu snowboarden oder die frische Luft beim Langlauf zu genießen, kann man auch Schneewanderungen oder eine Pferdeschlittenfahrt durch den weißen Winterwald machen. Das ist Romantik pur. Am Abend freut man sich dann, in das behagliche Resort zurückzukehren.

Feinschmecker genießen jedoch nicht nur die Aussicht auf Sport und Erholung in beeindruckender Berglandschaft. Es sind vor allem die kulinarischen Spitzenleistungen, die einen Besuch in der Roten Wand ebenso lohnenswert wie unvergesslich machen. Neben dem berühmten Rote Wand Fondue, das in zahlreichen Variationen heute noch ganz stilecht in der alten Fondue Stube serviert wird, weiß vor allem das Rote Wand Schualhus als neuer kulinarischer Hotspot am Arlberg zu begeistern. Im liebevoll restaurierten und ebenfalls unterirdisch mit dem Alpen Sport Resort verbundenen alten Zuger Schualhus direkt vis-à-vis steht heute kulinarische Heimatkunde der ganz besonderen Art auf dem Stundenplan. In der Rote Wand Jausestuba im Erdgeschoss wird für den kleinen Hunger Hausmannskost auf höchstem Niveau serviert.

Und am Chef’s Table im Obergeschoss? Hier begeistern der Küchenchef und sein Team an fünf Abenden in der Woche maximal 16 Gäste mit einem 16- bis 18-gängigen Menü, bei dem jeweils eine regionale Grundzutat vor den Augen der Gäste in Szene gesetzt wird. Ein Gourmet-Spektakel, das selbst am Arlberg seinesgleichen sucht. Ausgezeichnet mit dem Tourismus-Innovationspreis Vorarlberg 2016.

Preise im Winter: DZ ab 396 Euro für zwei Personen

- Kinderbetreuung,
- Hunde 29 Euro pro Tag

Geöffnet: Dezember bis April und Juni bis Oktober

Kreditkarten: Mastercard, Visa, EC-Karte.

Alpen Sport Resort Rote Wand

Inhaber: Familie Josef und Natascha Walch

A-6747 Lech-Zug am Arlberg

Telefon: 00 43 / (0) 55 83 / 34 35 - 0
Telefax: 00 43 / (0) 55 83 / 34 35 40

eMail: gasthof@rotewand.com
Homepage: http://www.rotewand.com
ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...