© photocredit: Helge Kirchberger / Red Bull  Hangar-7

Zu Gast im Dezember 2011
Daniel Redondo und Helena Rizzo, Maní, São Paulo, Brasilien

Liebe geht durch die Küche

Liebe geht durch den Magen – das ist allseits bekannt. Bei Helena Rizzo und Daniel Redondo jedoch geht Liebe durch die ganze Küche: Als sich die beiden vor einigen Jahren im spanischen Girona kennenlernten, fanden sie nämlich nicht nur die Liebe ihres Lebens, sondern auch den perfekten Partner für einzigartige Kocherlebnisse. Das Ergebnis: ihr 2006 eröffnetes Restaurant Maní in São Paulo.

Eigentlich wollte Helena Rizzo mit 14 Jahren Model werden. Beim Kochen für ihre Freunde bemerkte sie jedoch schnell ihre eigentliche Leidenschaft und entschied sich, ihre angehende Karriere als Mannequin an den Haken zu hängen. Zugegeben: Das Aussehen und die Ausstrahlung dazu hätte sie gehabt – doch wer einmal ein Gericht aus ihrer Küche probiert hat, weiß, dass sie die richtige Entscheidung getroffen hat! Nach ihrer Ausbildung im Restaurant Roanne (São Paulo) bei dem französischen Koch Emmanuel Bassoleil arbeitete sie im Gero und im Fasano sowie für den renommiertesten Caterer Brasiliens, Neka Menna Barreto. Anschließend bekam sie eine Stelle als Chefköchin im Na Mata Café (São Paulo). Doch das reichte Helena Rizzo nicht.

Im Jahr 2000 entschied sich Helena Rizzo auszuwandern. Nach Europa. Ihr Ziel: neue Erfahrungen sammeln, um ihre eigene Kochkunst noch facettenreicher zu gestalten. Vier Jahre lang arbeitete sie in Restaurants wie La Torre oder dem Sadler in Mailand (ausgezeichnet mit zwei Michelin-Sternen), bis sie schließlich im El Celler de Can Roca, mittlerweile ausgezeichnet mit drei Michelin-Sternen, in Girona ankam. Joan Roca wurde in dieser Zeit einer ihrer wichtigsten Mentoren und dessen katalanischer Koch Daniel Redondo … nun ja, damit wären wir wieder am Beginn der Geschichte.

 Zurück in São Paulo eröffneten Rizzo und Redondo gemeinsam das Maní. Ihr Konzept: Die traditionelle brasilianische Küche perfektionieren, indem man sie mit exquisiten Zutaten aus aller Welt, vor allem aber aus der eigenen Region aufwertet. Der spanisch-mediterrane Einfluss Redondos macht sich hierbei stark bemerkbar: Peruanische Gnocchi mit Sauerampferpesto, Rüben-Risotto und niedrig gegarte Fische stehen prominent und selbstbewusst in der Karte neben Nationalgerichten wie dem Bacalhau und experimentellen Gerichten wie einem Soja-Sesam-Burger mit Wasabi-Kartoffelpüree und gemischtem Salat an Honig-Senf-Sauce oder dem Roastbeef mit einer exotischen Kruste aus Lapsang-Souchong-Tee. Den unumstößlichen Grundregeln der Haute Cuisine schlägt das Paar gekonnt ein Schnippchen und serviert die scheinbar obligatorische Foie gras in unkonventioneller Form: als Praline mit frischer Guave und einer feinen Haube aus Portwein.

Das Maní mauserte sich binnen kürzester Zeit zu einem der beliebtesten Restaurants in São Paulo – wohlgemerkt ausschließlich durch Mundpropaganda. Helena Rizzo wurden zahlreiche Preise von brasilianischen Gourmetmagazinen verliehen, vom Magazin Food & Drink wurde sie 2009 zur Köchin des Jahres gekürt, das Maní wurde im gleichen Jahr als Best Contemporary Restaurant ausgezeichnet. Die Restaurantkritikerin Alexandra Forbes, die unter anderem auch für The World’s 50 Best Restaurants bloggt, nennt es unumwunden ihr „Lieblingsrestaurant in ganz São Paulo”.

Diese Lobeshymnen verwundern kaum: Die außergewöhnliche und hervorragende Küche des Maní, gepaart mit dem freundlich strahlenden, fast schüchternen Charme der hemdsärmeligen Chefin Helena Rizzo und dem unkonventionell unkomplizierten Ambiente des Restaurants, vermittelt etwas, was vielleicht das Wichtigste beim Genießen ist – tiefe Leidenschaft. Und wer einmal von Helena Rizzo und Daniel Redondo bekocht wurde, wird sich für den Rest seines Lebens ganz sicher sein: Liebe geht wirklich durch den Magen. Pardon, durch die Küche.

Weitere Infos: Restaurant Ikarus / Hangar 7

ANZEIGE

Die neuen Apps

Alle Apps in der Übersicht:
Die neuen » Lifestyle-Apps aus dem Klocke Verlag

Jetzt neu: Kindle Editions
Unsere eBooks als Kindle Editions » Alle Infos...

EINFACH ZUM ABHEBEN

Zu Gast im Ikarus

Im Hangar-7, am Salzburg Airport, wird ein gepflegter Abend zum Erlebnis. Die außergewöhnliche Location sorgt ebenso für Aufsehen wie das kulinarische Konzept, das weltweit einzigartig ist...   » Gastköche im Ikarus


AUSZEIT FÜR GENIESSER

Bildbände zum Träumen, Verschenken und Genießen

Unsere wertvoll produzierten Bildbände, die bereits beim Lesen zum Träumen einladen, sind außergewöhnliche Präsente mit denen man lange in Erinnerung bleibt. 
» Unser exklusives Angebot ...