Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Brennerei Guglhof

© Stefan Zenzmaier

MEHRFACH AUSGEZEICHNETE Edelbrennerei

Beginnend bei der Wahl voll ausgereifter, vorzugsweise alter Obstsorten bis zu der kontrollierten Vergärung und der aufwändigen Zweifach-Destillation – das sind die wichtigsten Arbeitsschritte auf dem Weg zum „Meisterbrenner“.

Die Juroren der Falstaff Spirits Trophy kürten das Familienunternehmen, das Anton Vogl von seinem Vater übernahm und heute mit seinen Söhnen Christoph und Anton junior betreibt, 2015 sowie 2016 in Folge zum „Meisterbrenner des Jahres“. Doch damit nicht genug: 2017 wurde das Familienunternehmen mit der Auszeichnung „Lebenswerk“ geehrt.

Bereits seit Generationen verschreibt sich die älteste Brennerei im Land Salzburg der Erzeugung von Edelbränden. Wacholder und verschiedene Wildfrüchte wurden am Guglhof für die Herstellung von Gin bereits in den 30er Jahren verwendet. 2010 wurde die alte Rezeptur wiederentdeckt und in vielen weiteren Schritten immer weiter verfeinert.

Alpenrosenblüten, Bergminze, Zitronenmelisse, Holunderblüten, Waldheidelbeere und weitere geheime Zutaten geben dem Gin Alpin von heute seine ganz besondere und außergewöhnliche Note. Die Guglhof-Jahresbrände Rote Williams, Marille, Alte Zwetschge und auch Vogelbeere etc. überzeugen durch ihre klare, typische und intensive Fruchtnote. Wichtig hierfür ist unter anderem die Reife der Brände. So muss sich Anton Vogl oftmals in Geduld üben und Jahre abwarten, bis seine Destillate in die markanten Guglhof-Flaschen gefüllt werden können. Sehr schön auch der TauernRogg Single Malt Whisky aus dem Salzburger Tauernroggen. Dies ist eine uralte Getreidesorte, die traditionell im alpinen Gebirgsklima des Salzburger Landes auf über 1000 Meter Seehöhe wieder angebaut wird.

In gebrauchten Süßweinfässern aus dem legendären Château d’Yquem reift dieser Whisky dann über mehrere Jahre heran. Durch die exklusive, fassweise Abfüllung wird beinahe jede Flasche zum Unikat, und der Whisky ist anhand seiner Cask-Nummer in seiner individuellen Entwicklung zu verfolgen. Brandneu im Sortiment aus dem Hause Guglhof: Der SLOE GIN Alpin. Für sechseinhalb Wochen werden handverlesene Schlehen (Ernte nach dem ersten Winterfrost) im GIN Alpin angesetzt und in limitierter Auflage abgefüllt.

Im Glas erstrahlt der SLOE GIN Alpin in einem satten Rubinrot und verführt mit einem komplexen Duft nach Wildfrucht mit feinen Melisseund Wacholdernoten. Am Gaumen zeigt der SLOE GIN Alpin eine herrliche Balance zwischen der Schlehe und dem GIN Alpin, im Abgang schöne Eleganz, beerig, saftig, füllig und zugleich erfrischend. Ob pur oder als Cocktail – z.B. SLOE GIN & Tonic − ist er der vornehme Begleiter für besondere Genussmomente.

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 8.00 – 12.00 und 13.30 – 18.00 Uhr, Sa. 8.00 – 12.00 Uhr

Brennerei Guglhof

Inhaber: Anton Vogl

Henry W. Davisstraße 13
A-5400 Hallein bei Salzburg

Telefon: 00 43 / 62 45 / 8 06 21
Telefax: 00 43 / 62 45 / 8 46 26

eMail: office@guglhof.at
Homepage: http://www.guglhof.at
ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...