Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Hotel Aarnhoog Sylt

VON RUNDUM GELUNGEN bis Kaffeetafel

Die schöne Terrasse des Aarnhoog ist gut besucht. Nicht nur Stammgäste und Insider wissen, dass man in der Tee- und Kaffeestuuv des eleganten Keitumer Boutique Hotels am Nachmittag, überspitzt gesagt, wahre Schlemmerorgien am Kuchenbüfett feiern kann.

In der Tat ist die Auswahl an köstlichen Blechkuchen und Torten  himmlisch. Ein Muss für „Süßschnäbel“ ist die geniale Eierlikör-Torte, deren Ruf schon lange über die Ortsgrenzen hinausgeht. Etwas leichter jetzt im Sommer, zumindest gefühlt, sind die leckeren Obstkuchen – von Erdbeere über Stachelbeere und Kirsche bis hin zu Pflaumen-Streusel und Apfel. Aber bitte mit Sahne – wenn schon, denn schon!

„Der kulinarische Tag im Aarnhoog beginnt allerdings schon in den Morgenstunden mit einem opulenten Frühstück. Ganz ungezwungen und auch für Langschläfer ideal, die bis 13.00 Uhr genüsslich in ihren Tag starten können“, erzählt Gastgeber Kristan Held, der bereits seit vierzehn Jahren das charmante Schwesterhotel des Fünf-Sterne-Superior-Hotels Fährhaus Sylt vorausschauend und mit sicherer Hand leitet. Wer darüber hinaus über Tag einen kleinen Hunger verspürt, stärkt sich mit hausgemachter Kartoffelsuppe, Krabben- oder Matjesbrot oder der leckeren Aarnhoog-Vesperplatte.

Hinter den dicken Mauern des im 17. Jahrhundert erbauten Kapitänshauses hat sich nach seinem Umbau vor eineinhalb Jahren einiges getan. Ein besonderes Domizil war das Hotel Aarnhoog schon immer.  Seine Schönheit beginnt bereits in der Lobby. Zeitgenössische Cocktailsessel, im  Retro-Stil modern interpretiert, Grau-Blau-Weiß-Töne und Tapeten der Londoner Designerin Elli Popp bestimmen das Entree. Der antike Kachelofen passt perfekt zum neuen Look. Wie schon im Fährhaus Sylt ist auch hier die Neugestaltung das Meisterwerk der Architektin Birte Welling-Volquardsen.

Alle sieben Suiten, zwei Doppelzimmer und zwei Deluxe-Doppelzimmer sind wahre Kleinode an Ausstattung und Komfort. Sie tragen so nette Namen wie Schwertlilie, Schlüsselblume oder Wiesensalbei. Unter ihnen findet jeder rasch sein Lieblingszimmer. Zum weiteren Aarnhoog- Angebot gehört die Wellnessoase mit Schwimmbad, Sauna, Dampfbad und Massageabteilung. Bei Sonnenschein lockt der farbenprächtige Rhododendron- und Hortensien-Garten zum Verweilen. Eine friedliche Oase, um am Abend ein Gläschen Wein zu genießen.

Ganz neu: Seit dem 1. November 2015 steht Gästen, die gern etwas mehr Platz beanspruchen oder ihren Urlaub etwas unabhängiger gestalten möchten, in nur fünf Gehminuten Entfernung der Lüüvhoog zur Verfügung. Mit seinen fünf komplett eingerichteten, hervorragend ausgestatteten Appartements ist das neue Feriendomizil die perfekte Ergänzung zum Aarnhoog.

 

Zimmerpreise: je nach Saison und Kategorie DZ 120 – 220 Euro p.P.,
Suite 170 – 380 Euro p.P., jeweils inkl. Frühstück;
Appartements 115 – 240 Euro p.P., inkl. Frühstück im Aarnhoog.

Kreditkarten: Visa, American Express, Mastercard, EC-Karte.

Hotel Aarnhoog Sylt

Gastgeber: Kristan Held

Gaat 13
25980 Keitum
Sylt

Telefon: 0 46 51 / 39 90
Telefax: 0 46 51 / 39 91-0

eMail: info@aarnhoog.de
Homepage: https://aarnhoog.de/

Leser Kommentar aus der LIVING FINE Lifestyle Community
Hotel Aarnhoog Sylt

 

 

Berichten Sie über Ihre Highlights und Erfahrungen:

» Schreiben Sie einen Kommentar...

AUSZEIT FÜR GENIESSER

Bildbände zum Träumen, Verschenken und Genießen

Unsere wertvoll produzierten Bildbände, die bereits beim Lesen zum Träumen einladen, sind außergewöhnliche Präsente mit denen man lange in Erinnerung bleibt. 
» Unser exklusives Angebot ...